Aktuelle News von Julia Fischer

35-jährige Drylands-Verrückte, die Frank kurz nach der Gründung des Vereins kennen und lieben gelernt hat... ? Fester und unumstößlicher Teil des Projekts!

Wer will fleißige Dachdecker sehen???

Fleißige Dachdecker im Angels Home

Naja, keine richtigen Dachdecker, aber fleißig auf jeden Fall!!! 

Am Samstagvormittag hat sich Frank unseren Hausmeister Dissa, Opa bzw. Onkel Joseph und einige der älteren Mädels zum Arbeitseinsatz auf dem Dach der neuen Krankenstation geholt. Da es sich um ein Betondach handelt, wird es leider mitunter unerträglich heiß in dem neuen Zimmer und die Wärme kann leider auch nicht mit geöffneten Fenstern und Ventilatoren reguliert werden. Somit haben wir vor einigen Tagen das Dach mit einer speziellen Teerfarbe streichen lassen, die einen Großteil der Hitze nicht hindurch lässt. Zusätzlich haben nun Frank und seine Helferlein am Samstag noch kleine Schottersteine auf der Beschichtung verteilt, damit das Dach noch undurchlässiger für die Sonneneinstrahlung ist. Jeder, der nichts Wichtigeres zu tun hatte (wie ich z.B., die ja unbedingt fotografieren musste... :-)), schnappte sich also einen Eimer oder eine Schaufel und so wurden die Schottersteine mit an Seilen befestigten Eimern von den Männern auf das Dach gezogen. Oben standen dann auch einige fleißige Bienchen bereit, die die Steine schließlich auf dem Dach verteilten. Und so wurde innerhalb von ca. einer Stunde das ganze Dach mit Schotter bedeckt. Ich war ganz erstaunt, als Frank bereits nach so kurzer Zeit völlig verschwitzt wieder im Büro stand und sagte "Fertig!". An seinen Händen konnte man das Resultat der Arbeit jedoch sehr gut sehen: an beiden Zeigefingern zwei schöne dicke aufgeschürfte Blasen vom Seil... Na prima! Dann können wir Frank ja gleich ins neue, kühle Krankenzimmer legen und ihm die Wunden versorgen... :-)

Hier werden fleißig Eimer mit Schottersteinen befüllt.
Und ab damit aufs Dach!
Oben angekommen, wird der Schotter auf dem Dach verteilt. In der prallen Sonne mit Sicherheit keine Freude!
Leere Eimer fliegen für die nächste Ladung wieder nach unten.
18
Halapa hin, Halapa her
Ein leckeres Kürbisgericht