1 minute reading time (207 words)

Was passiert am Poya-Day ?

Der Vollmond spiegelt sich im Wasser.

Der Poya-Day ist kein einzelner Tag, sondern ein Name für jeden Feiertag in Sri Lanka, der zum Vollmond abgehalten wird.

70% der Bevölkerung in Sri Lanka sind Buddhisten, ein großer Teil der Menschen feiern den Poya-Day als religiösen Feiertag. Die Tatsache, dass der Mond am größten und am hellsten ist, wenn er voll ist, ist der Grund dafür, dass es gefeiert wird.

Am Poya-Day haben die meisten Geschäfte geschlossen, es ist verboten Alkohol und Fleisch zu verkaufen. Oft wird an dem Tag auch gefastet.

Jeder Vollmond und der dazugehörige Poya-Day haben seinen eigenen Namen und bestimmte Ereignisse, an die gedacht werden soll. Dies werden Ereignisse im Zusammenhang mit Buddha und dem Buddhismus sein. Einige der wichtigsten Ereignisse sollen an Buddhas Geburtstag, Buddhas Erleuchtung, an Buddhas persönliche Besuche in Sri Lanka, die Überführung des Buddhismus und der erste Rat nach Buddhas Tod gedenken.

Wenn man während es Vollmond in Sri Lanka ist, dann wird man merken, dass dieser Tag groß gefeiert wird. Oft werden bunte Wimpel aufgehangen oder es leuchten bunte Lichter. Einige der Poya-Days sind groß und bringen Gläubige anderer Religionen außer dem Buddhismus mit sich. Man wird feststellen, dass es viel zu entdecken gibt, was die buddhistische Geschichte und Kultur anbelangt und dass am Poya-Day oft Veranstaltungen stattfinden.

Bis zum nächsten Mal

Laura 

18
Kumari läuft und alle fiebern mit!
Noch lokaler geht nicht.

Ähnliche Beiträge