Frischer Wind in den Segeln

Katamaran am Strand in Negombo Katamaran am Strand in Negombo
Ich vermisse euch

Genau vor neun Wochen bin ich in Sri Lanka angekommen und kann es kaum glauben, dass ich schon bald das Angels Home verlassen werde. Einerseits freue ich mich auf die abschließenden zehn Tage die ich reisend verbringe, andererseits fühle ich mich hier mit den Mädchen total wohl und habe mich mittlerweile in den zunächst fremden Alltag eingelebt als kenne ich nichts anderes. Jana und Valentina sind letztes Wochenende beide gegangen und ich muss sagen, dass mir der Abschied nicht ohne eine kleine Träne gelungen ist. Die Träne war aber nicht deswegen, weil ich so traurig war, sondern weil ich so unermesslich glücklich war und es immer noch bin, fast mein ganzes Praktikum mit ihnen verbracht haben zu dürfen.  

Eine Frage der Zeit

Tanzen im Regen, lachen über meine ersten Hochdeutschversuche, Fußballspielen mit den Mädchen, lernen wie man Bänderknüpft, essen im Kerzenlicht, schlafen unter dem Sternenhimmel, Kaffee trinken in Negombo, feiern mit den Mädchen bis es dunkel wird und noch so vieles mehr darf ich mit euch in Verbindung bringen und dass werde ich nie vergessen. Dafür möchte ich euch beiden einfach DANKE sagen!  

Seit ein paar Tagen ist die neue Praktikantin Anna hier, und ich darf meine letzte Zeit mit Tara und Anna im Team verbringen. Es ist irgendwie spannend mitzuerleben, wie für mich absolute Normalität den beiden noch ganz fremd und unbekannt erscheint. In solchen Situationen muss ich dann daran denken wie es mir am Anfang ging, und mein Standartspruch ist dann immer "So gings mir auch, dass wird schon alles!". Denn es stimmt, mir ging es nicht anders an meinen ersten Tagen oder Wochen, aber man gewöhnt sich dann doch schneller als man glaubt an das Leben im Angels Home.

Nandika und ich

 Montag 26. März: Meine letzten Tage sind angebrochen, ich kann es kaum glauben! Mein letztes Wochenende mit den Mädchen habe ich schön verbracht, unter anderem fand ein kleines Fotoshooting mit ein paar der älteren Mädchen statt. Dabei fiel mir besonders auf wie unterschiedlich und einzigartig schön jede von ihnen ist. Ob coole Modelmoves oder schüchternes Lächeln mit leuchtenden Augen, ich werde sie alle vermissen!

Ich bin froh zu wissen, dass mir noch einige Tage mit den Mädels bleiben auch wenn ich weiß, dass es viel zu schnell vergehen wird. Froh darüber, dass ich mich hier so wohlfühle und etwas habe, dass mir den Abschied schwer macht.

Ganz liebe Grüße, Eure Hanna

10
Was wirklich zählt, ist das Miteinander
Eine Nation der Symbole

Ähnliche Beiträge