01

Jeden Morgen öffnen wir Praktikantinnen gegen neun das Tor zum Angels Home und dann beginnt der Arbeitstag. In Sri Lanka gehen die Kinder wie in Deutschland von Montag bis Freitag zur Schule.
So ist es unter der Woche ruhig an den Vormittagen,...

02

lengerich - Kaum hat der Lengericher Frank Lieneke mit seinem Dry Lands Project die Eröffnungsfeier für das neue Kinderheim „Angels Home for Children“ in Sri Lanka hinter sich gebracht, wartet auch schon die nächste Soforthilfe-Aktion auf ihn. Lieneke lebt, wie vielfach berichtet, seit sechs Jahren auf der Insel und unterstützt mit seinem Verein Dry Lands Project elternlose und vernachlässigte Kinder.

03

Mit vielen Freudentränen und einem fünfstündigen Programm feierten am Dienstag die Heimkinder mit den Erwachsenen, die das Projekt begleitet haben, die Einweihung des neuen Angels Home for Children in Marawila/Sri Lanka.
Meiningen - 24 Deutsche hatten sich in den letzten Tagen auf die weite Reise nach Marawila/Sri Lanka begeben,...

04

Morgen Vormittag, zur Eröffnung des Kinderheim-Neubaus in Marawila/ Sri Lanka, werden sich auch Gäste aus Meiningen einfinden, die das Projekt begleitet und maßgeblich mit unterstützt haben.

Meiningen - Rolf Baumann und Wolfgang Heurich haben vorige Woche einen symbolischen Scheck vorbereitet: Mit 500 Euro wollen die beiden Meininger morgen in Marawila/Sri Lanka die Projektleiter Frank Lieneke und Julia Fischer von der gemeinnützigen Hilfsorganisation Dry Lands Project überraschen, die dort seit mehreren Jahren mit großem Engagement ein ausschließlich aus Spenden finanziertes Kinderheim mit derzeit 27 kleinen Bewohnerinnen führen.

05

Zur Weihnachtszeit im Kinderheim in Marawila

Meiningen. In diesen Tagen ist im Kinderheim in Marawila in Sri Lanka vor allem die Freude über das neu gebaute Zuhause groß.

 

Julia Fischer aus Gerthausen engagiert sich seit dreieinhalb Jahren im Angels Home Home for Children, einem Kinderheim für Mädchen in Marawila. GEmeinsam mit den Mädchen, die nicht nach Hause fahren konnten, verbrachte sie Weihnachten in dem Heim. Viele der  mittlerweile 27 Mädchen, die in der Einrichtung untergebracht sind, konnten über die Feiertage zu ihren Familienangehörigen fahren.

06

Während der Adventszeit oder spätestens an den Weihnachtsfeiertagen kehrt bei den meisten Menschen ein wenig Ruhe ein. Auch im Angels Home for Children in Sri Lanka nimmt man sich die Zeit, um über Höhen und Tiefen des vergangen Jahres nachzudenken. Der Lengericher Frank Lieneke und sein Team sind rundum zufrieden.

07

Thüringer Helfer

"400 Euro, die uns hier sehr helfen"

Von Klaus-Ulrich Hubert

Marawila/Gerthausen - Für Julia Fischer aus der Nähe von Meiningen ist Sri Lanka nicht mehr Urlaubsinsel, sondern Lebensmittelpunkt. Dort hilft sie seit einigen Jahren den Schwächsten der Armen.

08

Lengerich - Seit knapp vier Monaten ist Frank Lieneke aus Lengerich wieder in seiner Wahlheimat Sri Lanka. Zuvor hatte er während eines zweiwöchigen Urlaubs in verschiedenen Teilen Deutschlands kräftig die Werbetrommel für das von ihm betreute Kinderheim „Angels Home for Children“ gerührt.

09

Elmshornerin Elvira Butschbach (19) macht Praktikum im Waisenhaus auf Sri Lanka

(Elmshorn/Marawila/su) Was Weihnachten 2004 als eine Soforthilfe-Spendenaktion für die Tsunami-Flutopfer auf Sri Lanka startete, ist noch heute eine lebendige Initiative zugunsten der Kinder vor Ort. Genau dieses Fleckchen Erde hat sich die Elmshornerin Elvira Butschbach (19) für die kommenden zwei Monate als Lebensmittelpunkt ausgesucht. Die ehemalige Bismarckschülerin wird die Krückaustadt gegen das kleine Küstendorf Marawila eintauschen. „Ich habe im Internet recherchiert und nach etwas gesucht, um die Zeit bis zum Studium sinnvoll zu überbrücken“, so Butschbach. Sie bewarb sich beim „Angels Home For Children“, dem von der Organisation Dry Lands Project e.V. betriebenen Waisenhaus.

10

Die junge Meiningerin Katja Sorowsky fliegt nächste Woche für drei Monate nach Sri Lanka, um als Praktikantin vor Ort das Kinderheim Angels Home for Children zu unterstützen.

Meiningen – Katja Sorowsky macht einen verdammt entspannten Eindruck, wenn man bedenkt, was vor ihr liegt. Die 24-jährige Studentin wird am kommenden Dienstag einen knapp 8 000 Kilometer langen Weg auf sich nehmen und nach Sri Lanka fliegen, um dort ein dreimonatiges Praktikum zu absolvieren.

11

 Die Gymnasiastin Julia Krause wird vier Wochen in einem Kinderheim in Sri Lanka arbeiten.
Maulburg (hp). Von der Schulbank ins Flugzeug: Einen Tag nach ihrem letzten Schultag fliegt die Maulburger Gymnasiastin Julia Krause am Donnerstag, 29. Juli, von Zürich aus nach Sri Lanka, um dort den ganzen August über in einem Kinderheim zu arbeiten.
 

12

Meiningen - Im August 2007 hat sich die 26-Jährige nach Abschluss ihres Studiums zur Kommunikationspsychologin dazu entschieden, für unbestimmte Zeit nach Sri Lanka zu gehen, um dort ein Kinderheim zu unterstützen. Nun lebt Julia schon fast drei Jahre auf der Insel, kam nur dreimal für einen Urlaub in die Heimat - so auch von Ende März bis Ende April 2010. "Dieses Mal freute ich mich riesig, nach etwa einem Jahr meine Familie und Freunde wiedersehen zu können", gesteht die junge Frau. "Auch wenn so ein Heimataufenthalt nicht immer nur mit Urlaub verbunden ist. Es ist ebenso wichtig, in dieser Zeit Öffentlichkeitsarbeit und Spendenakquise für unseren Verein Dry Lands Project zu betreiben, denn das kann man nun mal am besten persönlich und in seinem eigenen Bekanntenkreis."

13

Meiningen. „Kultur genießen und Gutes tun“, unter diesem Motto war am Samstag zu einem Benefizkonzert für ein Kinderheim in SriLanka eingeladen worden. 1850 Euro lagen am Ende in der gläsernen Spendenbox. 

Viel Aufwand in der Vorbereitung, und dann doch einige Unsicherheit bei den Organisatoren, ob ihr Konzept aufgeht. Ein paar Stunden später lagen sie sich glücklich in den Armen, Julia Fischer, Lisa-Marie und Kathi Baumann und die weiteren Mitglieder vom Meininger Freundeskreis Kinderhilfe für Sri Lanka.

14

Sri-Lanka-Hilfe

„Hochachtung vor der Arbeit, die ihr leistet“
3. Treffen des Freundeskreises Kinderhilfe für Sri Lanka – Diesmal mit den beiden Projektbetreuern.

Meiningen. „Das ist ein richtiger Selbstläufer geworden“, freut sich Marion Fischer vom Freundeskreis Kinderhilfe für Sri Lanka, während am Dienstag ein Stuhl nach dem anderen ins langgestreckte Hinterzimmer der Meininger Schlossstuben geräumt wird: Groß ist der Andrang zum 3. Treffen des Freundeskreises. Was sicher auch daran liegt, dass sich diesmal zwei Besucher aus Sri Lanka angekündigt haben: Frank Lieneke und Julia Fischer, die in Marawila das Kinderheim Angels Home for Children führen.

15

 Lengerich - Stella Renk-Berry hält ein Straußenei in der rechten Hand. Mit einem Pinsel trägt sie die letzten Farbnuancen auf die Schale auf. Das Alte Rathaus ist deutlich zu erkennen. Im Vordergrund ein Brunnen, der alte Margaretenbrunnen. Links davon steht ein Hase. „Herr Lampe im Cut mit Vatermörderkragen und Uhrenkette“, lacht die Lengericherin.

16

Lengerich - Renate Lieneke kennt die Situation. Vor Ostern ist sie tagsüber im Kulturtreff im Alten Rathaus anzutreffen. Dort sitzt sie in einer bunten Sammlung selbst gebastelter Dinge. Von dekorativen Ostereier-Anhängern bis zu kunstvoll gestalteten Grußkarten. Alles für einen Zweck: Das Angels Home ihres Sohnes Frank auf Sri Lanka.

17

Sri-Lanka-Hilfe
Kindern eine gute Zukunft geben- Dry-Lands-Project e.V. in Sri Lanka feierte jetzt sein fünfjähriges Bestehen.