Barfuß über den Sand

Schuhe_verkleinert

 Wenn mein Wecker morgens um 4.45 Uhr klingelt, ich mich langsam aus meinem Bett schäle und meine Füße auf den Boden aufsetze, werde ich plötzlich hellwach. Meine Füße weigern sich, mir zu gehorchen und antworten nur mit einem ausgeprägten Schmerzimpuls, den ich sonst nur von langen Nächten auf hohen Schuhen kenne.
Nach einigen trotzigen Schritten aus meinem Zimmer fügen sie sich jedoch endlich meinem Willen und pendeln sich langsam ein. Ja, eines bereitet mir hier mittlerweile einige Schwierigkeiten: meine Füße!

In Sri Lanka ist es üblich, im Haus und Hof barfuß zu gehen und die Sandalen oder Flip Flops nur draußen auf der Straße zu tragen.
Anfangs dachte ich noch: "Kein Problem!" Schließlich braucht man bei 30° Grad im Schatten keine Schuhe und irgendwie soll es ja ganz gesund sein. Auch wenn mich die täglich fortschreitende Hornhaut an den Fußsohlen ein wenig gruselte, wusste ich, dass sie mir noch beim Spielen auf dem Hof und dem Rennen über Kieselsteine einen guten Dienst erweisen würde.
Abgesehen davon, fällt es meinen Füßen aber noch sichtlich schwer, sich ihrem Schicksal zu fügen. Täglich klagen sie mir ihr Leid und verweigern den Dienst.
Da glaubt man, man tut ihnen etwas besonders Gutes, meckern diese nur über den Muskelkater. 

Ich hoffe dass wir uns noch einigen werden, denn barfuß wird es auch noch bis zum Ende bleiben!

11
Alle packen mit an!
Geburtstag am Strand

Ähnliche Beiträge