Tropfen auf den heißen Stein

Der-Wassertank

Dass in einem Kinderheim ab und an Dinge kaputt gehen, gehört wohl zum Alltag dazu. Diese Woche stand bei uns eine größere Reparatur an: Der Wassertank, der große Teile des Angels Home mit Wasser versorgt, hatte ein kleines Leck, aus dem das Wasser getropft ist. Mit den Tagen war ein immer größer werdender See neben unserer Praktikantenwohnung entstanden, wo der Tank steht.

Weil der Tank nur dann repariert werden kann, wenn er gerade leer ist, hieß es für Kathi, Julia und mich dann endlich: Wasser abfüllen! Schließlich wollten wir uns einen ganzen Tag ohne Wasser dann doch ersparen!

Nachdem das erste Mal die Handwerker da waren, um das Loch zu reparieren, folgte promt Ernüchterung: Das Wasser lief jetzt viel stärker als zuvor in einem sichtbaren Strahl aus dem Tank! Danke, ihr lieben "Handwerker"...

Gestern konnte ein anderer Handwerker das Problem aber endlich lösen und hat unseren Tank mit einer Konstruktion versehen, damit das Wasser erstmal nicht wieder ausläuft. Hoffen wir mal, dass das auch wirklich hält!


Das Wasser läuft und läuft und läuft...

​In diesen Behältern haben wir unser Wasser gesammelt

Die neue Konstruktion

13
Halapa hin, Halapa her
Ein leckeres Kürbisgericht