Rote Augen im Heim

Madushani nimmt ihr rotes Auge gelassen hin

Im Angels Home for Children sind es nun zwei Kinder, die an einer Augeninfektion erkrankt sind. Die Managerin des Heimes war jedoch die Erste, die einen Juckreiz im Auge wahrnahm. Erst unterläuft ein Auge rot, später reagiert auch das zweite Auge. Es schmerze so, als hätte man Sand in den Augen, so beschreibt es die Managerin. Als ob das nicht schon genug wäre, ist die Infektion auch noch übertragbar. Reibt sich ein Betroffener in den Augen und fasst einer gesunden Person in das Gesicht ist eine Übertragung höchst wahrscheinlich.​

Sithumini lächelt trotz ihrem roten Auge

Deshalb werden es sich Sithumini und Madushani wohl oder übel die nächsten zwei Wochen, denn so lange dauert voraussichtlich die Augeninfektion, im Krankenzimmer gemütlich machen müssen.
Sieht man sich aber das breite Grinsen der Beiden an, bekommt man das Gefühl, dass es so schlimm nicht sein kann. 😊

10
Neue Landebahn im Angels Home
Me too-Suizidalität unter jungen Frauen in Sri Lan...