Negombos Fischer fischen frische Fische

Negombos Fischer fischen frische Fische

​Nicht umsonst sind die braunbesegelten Auslegerboote, "Oruwas" genannt, Negombos Markenzeichen. Früher vor allem des Handels wegen bekannt, ist Negombo heute eher ein Umschlagplatz für Fische und Krustentiere. Viele der 130 000 Einwohner leben ausschließlich vom Fischfang und fahren täglich mit ihren Booten in die Lagune. Bezeichnend sind die allmorgendlichen Fischmärkte, nördlich des Forts oder auf der Fischerinsel Duwa. Was zuerst auffällt, ist der Geruch nach Salz, Meer, nach Fisch und Schalentieren. Am besten lassen sich die teils mannsgroßen Fische vor 7:30 Uhr bestaunen, wenn der Fischmarkt am belebtesten ist. 

7
Flieg flieg Schmetterling...
Bau-Fortschritt unseres neuen Krankenzimmers