Kleine Träumer

Wenn noch etwas Zeit bleibt, wird noch kurz eine Runde gespielt
Noch ein bisschen verträumt

Wenn mein Wecker morgens um 4:30 Uhr klingelt, ist es noch dunkel draußen und vereinzelt kräht der Hahn im Angels Home. Noch ist es sehr still im Haus. Wenn dann die Klingel läutet kann man vereinzeltes murmeln von den Kindern hören. Dann weiß ich, jetzt wird es Zeit die Kinder zu wecken. Das ist gar nicht so einfach, denn manche schlafen so fest, dass es nicht reicht den Namen zu flüstern, über den Kopf zu streicheln oder sich kurz daneben zu setzen. Bei denjenigen muss man etwas energischer werden. Gerade die kleinen Kinder haben es morgens schwer aus dem Bett zu kommen, noch ganz schlaftrunken wandeln sie die Treppe herunter zum Wachbereich. Spätestens um 5:30 Uhr beim täglichen Morgensport sind dann aber alle wach, denn dann heißt es Runden laufen und Hampelmänner (Jumping Jack) üben. Mit der schwindenden Müdigkeit, fängt es auch langsam an hell zu werden. Um 6:00 Uhr spürt man nichts mehr von der Morgenmüdigkeit, denn dann fängt der hektische Teil des Tages an, jetzt heißt es Uniform anziehen, Krawatte binden, Schnürsenkel in Schuhe einfädeln und vor allem Haare flechten, bis alles perfekt sitzt und keine Strähne mehr locker ist oder aus der Frisur fällt. 

7
Kleine Schmuckstücke
Mach's gut und bis bald!

Ähnliche Beiträge