Fruchtige Vielfalt

Die Mädchen sind zufrieden mit dem Ertrag ihrer Jambuernte

Ananas, Mango, Passionsfrucht- alles, was das Herz eines Fruchtliebhabers begehrt, findet sich hier über den Garten des Angels Home verteilt.

Immer wieder aufs Neue bin ich davon beeindruckt, wie groß die Bananenstaude ist, die mit ihrer eindrucksvollen Blüte über meinem Kopf herunterhängt oder wundere mich, wie der scheinbar zarte Stamm des Papayabaumes nicht unter dem Gewicht seiner Früchte zusammenbricht.
Was für die Mädchen hier selbstverständlich ist- so wie für mich Omas Garten ohne Kirschen und Äpfel nicht wegzudenken ist- bleibt für mich auch nach neun Wochen immer noch eine Besonderheit.
Hier wird etwas gepflückt, da fällt was vom Baum und wie aus dem nichts, wird einem ein Stück "Ambarella" angeboten oder Teile der Jackfruit werden umhergereicht. Die Mädchen knabbern an ihrer "Jambufrucht", von der sie erst kürzlich 118 Stück vom Strauch gepflückt haben oder blicken verstohlen auf die noch unreifen Passionsfrüchte.

 Diese Vielfalt an Obst ist auf jeden Fall etwas, das ich vermissen werde. Zu Hause schmeckt die Banane dann doch ganz anders und die Mango genießt man auch lieber, sobald man sie mit den Mädchen im Garten teilt.

Liebe Grüße,
eure Tara

7
Rollentausch im Angels Home
Wie man (Dschungel-) Krähen mit funkelnder Dekorat...

Ähnliche Beiträge