Scharfe Finger in Marawila

Live beim Kochen

Würzige und vor allem schärfere Speisen sind hier in Sri Lanka typischer als in Deutschland. Das ist allgemein bekannt und war mir im Vorfeld bewusst. Für jemanden wie mich, die nicht mal mit Salz oder Pfeffer nachwürzt ist dies aber nun direkt vor Ort eine echte Herausforderung. Die ersten Bissen sind stets lecker, unsere Köchin Nadisha zaubert unglaublich leckere Sachen, aber nach ein paar Bissen kann ich vor lauter Schärfe nichts mehr schmecken und bin damit beschäftigt nicht zu auffällig vor mich hin zu schniefen.  


Das Essen mit den Fingern ist in dieser Hinsicht nicht nur technisch eine Herausforderung, sondern auch im Hinblick darauf, daran zu denken sich nicht unbedingt mit den Chili-Fingern ins Gesicht zu fassen. Der Spruch „wer nicht hören will muss fühlen" gewinnt dann eine ganz andere Bedeutung, wenn das doch mal passiert und man die Augen aufgrund eines Chili-Zwischenfalls minutenlang nicht mehr öffnen kann. Bleibt nur zu hoffen, dass ich die restliche Zeit auch dazu nutzen kann, mich noch mehr an das scharfe Essen zu gewöhnen. 

Liebe Grüße

Eure Saskia

9
Jackfruit-Kokosmilch-Curry
Anne und die Zahnfee

Ähnliche Beiträge