1 minute reading time (287 words)

Ein Lächeln sagt mehr als tausend Worte

Lachende Gesichter im Angels Home Lachende Gesichter im Angels Home

Wer ein Grisgram ist und gerne Trübsal bläst, ist im Angels Home definitiv am falschen Ort. Hier steht Lachen, Kichern und Grinsen auf der Tagesordnung. Also Vorsicht und aufgepasst, das Lachen hier ist ansteckend und wer aufs Lachen keine Lust hat, sollte dem Heim lieber fern bleiben.

Was bin ich froh, dass mir hier jeden Tag so viele Gesichter ein Lächeln schenken. Den Satz "Lachen ist gesund." haben sich die Mädchen wirklich zu Herzen genommen, denn hier laufen so einige Grinsebacken herum. 

Lächeln ist im Angels Home ein großer und sehr wichtiger Bestandteil der Kommunikation, denn es kann so vieles bedeuten. In einer stressigen Situation mit den Kindern kann es zwischen einer Matron und mir ein "Zusammen kriegen wir das schon hin!" bedeuten. Beim Wecken, wenn die Stimmen der Mädchen noch nicht ganz da sind, ersetzt es ein "Guten Morgen". Ein Lächeln kann ein "Dankeschön!" sein, "Ich verstehe dich." oder ein "Ich hab dich gern.". Die Beudeutungen variieren und doch weiß ich immer, was mein Gegenüber mir gerade sagen will. Besonders hier im Angels Home mit den vielen Sprachbarrieren sagt ein Lächeln im Gesicht mehr als tausend Worte.

Das Lachen fällt den Mädchen nicht schwer, denn es ist etwas, dass sie sehr gerne tun. Die Mädchen haben ein fröhliches Gemüt und bei manchen lachenden Gesichtern geht die Sonne auf. Ein trauriges Gesicht zu ziehen, hält man hier nicht lange durch, denn das Lachen der Mädchen regt zum Mitmachen an. 

Ich muss es noch einmal sagen: Was bin ich froh, dass mir hier jeden Tag so viele Gesichter ein Lächeln schenken!

Eure mitlachende Theresa 


Minusha hat mal wieder was zu lachen.
Dilmi sitzt kichernd auf der Mauer.
Die Mädchen lachen sich schlapp.
Für die Kamera das schönste Lachen zeigen.
11
Wenn aus Engeln kleine Teufel werden
Sonntag ist Party-Tag

Ähnliche Beiträge