Firmung - der grosse Tag

IMG_9724

Für Subani und Eshani, zwei unserer katholischen Mädels, stand das dritte Sakrament der katholischen Kirche (nach der Taufe und Kommunion) an und schon Wochen zuvor haben sie sich intensiv darauf vorbereitet und so ziemlich jede freie Minute in der Kirche verbracht. Am Samstag dann war es endlich soweit und in Begleitung ihrer Mütter sind unsere beiden Mädels feierlich in die Kirche eingezogen um die 2. Kommunion durch den Bischof zu empfangen und nun vollständig in die Katholische Kirche aufgenommen zu werden, als Bestätigung der Taufe sozusagen. Mit den sichtlich aufgeregten und aufgedrehten Mädels fuhren wir zu acht im Tuktuk über eine holperige Sandstrasse bis zur Kirche. Ein grosses, einladendes und vor allem schön kühles Gebäude. Rechts vor der Kirche reihten sich alle Jungs mit ihren Eltern auf und links die Mädchen, Subani und Eshani knieten sich zusammen mit allen anwesenden Kindern kurz vor ihren Eltern rrespektive ihrer Mutter nieder, als Zeichen des Respekts (der Vater von Subani war nicht anwesend). Unter grossem Getöse der Musikkapelle zog wenig später der Bischof und die Priester feierlich in die Kirche ein. Während des gut 2.5 stündigen Gottesdientes wurde viel gepredigt, geredet und gesungen und obwohl wir nichts davon verstanden, waren wir doch beeindruckt von der Ernsthaftigkeit und Ergriffenheit aller Anwesenden. 

Nach dem Gottesdienst durften die frisch Gefirmten dann zusammen an der eigens für sie gedeckten Tafel platz nehmen und zusammen ein Abendessen geniessen. Zufrieden sassen wir alle zusammen wenig später wieder im Tuktuk und man merkte deutlich, dass die grosse Anspannung und Nervosität einem zufriedenen Lächeln gewichen war.

9
Gelungene Veranstaltung im Yoga Studio Wehrheim
Oben ohne - 4 Tage ohne (Vor-) Dach

Ähnliche Beiträge