Busfahrt mit Gesangseinlage

Bus-Titelild

​Heute sind wir mit den Kindern mit dem öffentlichen Bus in eine nah gelegene Kleinstadt gefahren.
Eigentlich sollte daran nichts besonderes oder aufregendes sein. Für mich war es jedoch ein lustiges Schauspiel,dass sich sowohl auf der Hinfahrt, als auch auf der Rückfahrt abspielte.
Denn schon als wir an der Bushaltestelle warteten, rumpelte da ein grün verzierter Hippie Bus wie aus den 60er Jahren auf uns zu und beim Einsteigen dudelte uns dann singhalesische Reggeamusik aus den Lautsprechern durch die offenen Fenster entgegen. Der Bus war schon gut besetzt und wurde durch uns nun so voll, dass der Fahrkartenverkäufer sich im Zwischengang an uns vorbei quetschen musste. Dicht gedrängt, den Fahrtwind im Gesicht und mit beiden Händen an der Haltestelle ruckelten wir so ins nächste Dörfchen.

Doch dieses Gefährt sollte noch das modernere an diesem Tag sein. Denn auf der Rückfahrt stand für uns ein großes grünes und schon etwas rostiges Urgestein mit 2 Etagen bereit. Die Mädels strömten auch gleich ganz aufgeregt auf das obere Deck, sodass wir dort ganz für uns waren. Die musikalische Untermalung kam aber dieses Mal von uns – oder besser – von der Rasselbande. Aber seht und hört selbst:


Unser Hippie Bus auf der Hinfahrt
Und der Oldtimer auf der Rückfahrt
10
Ein leckeres Kürbisgericht
So viele Namen!

Ähnliche Beiträge