Blog von Laura Kempf

Hallo ihr Lieben, mein Name ist Laura Kempf und ich bin 23 Jahre alt. Ich komme aus Bayreuth und studiere dort an der Universität im Master Betriebswirtschaftslehre.
Mehr über mich erfahrt ihr hier

Angels auf Tauchstation

Auf zur Schwimmstunde Auf zur Schwimmstunde
Vishmika beim Planschen

Eine der Lieblingsfragen am frühen Morgen ist es, ob ich schon weiß, ob wir heute Schwimmen gehen. Ab und zu gehen wir nachmittags in der Spielzeit nämlich mit ein paar Mädchen im Pool des Angels Home für eine Stunde schwimmen und jedes Mädchen wartet sehnsüchtig darauf, dass es wieder an der Reihe ist. Um ehrlich zu sein, ist es aber nicht nur eine der Lieblingsbeschäftigungen der Mädchen, sondern auch ich freue mich jedes Mal sehr, wenn ich wieder an der Reihe bin, mit den Mädchen Schwimmen zu gehen. Shanaya und ich wechseln uns nämlich jedes Mal ab.

Da die Mädchen üblicherweise Zuhause das Schwimmen nicht lernen, geht es erst los, sobald alle Badekappen und Schwimmflügel sitzen. Anschließend steht zunächst einmal Planschen auf dem Programm. Dabei dürfen Schwimmringe und Bälle natürlich nicht fehlen. Nachdem sich die Mädchen ein wenig ausgetobt haben, steht dann auch schon der Schwimmunterricht an. Dabei werden die Arm- und Beinbewegungen geübt und jedes der Mädchen darf vorschwimmen, um ein paar hilfreiche Tipps zu den eigenen Schwimmkünsten zu bekommen. Die Mädchen, die schon etwas besser schwimmen können, dürfen es im flachen Wasser dann auch mal ohne Schwimmflügel probieren. So schaffen beispielsweise Piumi oder Sachini ohne Hilfe schon fast eine ganze Bahn durch den Pool.

Unser Pool ist sehr beliebt.

Während die Mädchen ihre Schwimmkünste unter Beweis stellen, werden sie meist mit sehnsüchtigen Blicken vom Zaun aus beobachtet. Einige der Mädchen, die nicht an der Reihe sind, stehen nämlich häufig an der Mauer, um das Geschehen aufmerksam beobachten zu können. Die Zeit im Pool vergeht immer wie im Flug und nach einer Stunde geht es dann auch schon wieder fix und fertig ins Angels Home zurück. An diesen Tagen kann man sicher sein, dass die Mädchen in der Nacht tief und fest schlafen werden.

Liebe Badegrüße,

eure Laura.

18
Zutaten für einen gelungenen Ausflug
So verschieden und doch so gleich

Ähnliche Beiträge