Tagebuch Linus. Wieder in Sri Lanka. 17.06.2009


In den letzten Wochen ist so einiges passiert, wovon ich euch nun gerne berichten möchte.

Im März und April hatten wir jede Menge mit unserer Buchführung zu tun, so dass wir kaum Zeit hatten, uns um andere Dinge zu kümmern. Wir mussten unsere Buchführung für die letzten 3 Jahre abgeben und das gleich in doppelter Ausführung. Einmal für das Finanzamt in Deutschland und dann für die Behörden in Sri Lanka. Unter anderem deswegen beschloss ich, auch nach Deutschland zu fliegen, um bei Fragen zur Buchführung Auskunft geben zu können. Das war allerdings gar nicht von Nöten, da wir schon nach kurzer Zeit unsere Unterlagen zurück bekamen mit dem Vermerk, dass man selten so eine ordentliche und ausführliche Buchführung bekommen hat. Grinsen Der größte Dank dabei geht auf jeden Fall an Julia, denn die meiste Arbeit hatte sie damit.

In meinem 6-wöchigen Aufenthalt von Mitte April bis Ende Mai haben wir auch gleich die Zeit genutzt, um unser Projekt ein wenig bekannter zu machen (Zeitungsartikel, Vorträge, Sponsorentreffen). Was auch zum Erfolg führte, da wir von einer großen Firma Geld für ein neues Grundstück bekommen haben. Nun bin ich seit knapp 2 Wochen wieder in Sri Lanka. Neben der ganzen Arbeit, die liegen geblieben ist, gab es dann auch noch etwas Erfreuliches. Wir konnten von dem Geld ein Grundstück kaufen. Am letzten Freitag war es dann soweit, wir haben den Kaufvertrag unterschrieben, das Geld bezahlt und gestern bekamen wir vom Rechtsanwalt die gesamten Unterlagen. Somit sind wir nun Besitzer eines eigenen Grundstücks von ca. 6000 m² und sind nicht mehr auf Pachtverlängerungen und ständige Mieterhöhungen angewiesen. Grinsen Worüber wir uns aber am meisten freuen, ist: das Grundstück grenzt direkt an dem Angels Home. Das heißt, die Kinder können in ihrer vertrauten Umgebung bleiben und alle Einrichtungen wie Krankenhaus, Schule, Kirche & Tempel müssen nicht gewechselt werden.

In den nächsten Tagen wird es auf der Startseite eine Box geben, wo wir euch regelmäßig mit einer sachlichen Berichterstattung, Kosten und aktuellen Fotos auf dem Laufenden halten werden.

Viele Grüße aus Marawila,

Linus