Tagebuch Linus. Vermisste Unterlagen. 17.08.2007


Als ich gestern morgen im Heim ankam, war große Aufregung. Das Personal war ganz aufgelöst, weil ein Ordner fehlte, in dem die Ämter ihren Bericht schreiben, wenn sie dem Angels Home einen Besuch abstatten. Also habe ich erstmal selber gesucht, konnte den Ordner aber auch nicht finden. Dann habe ich die Kinder gerufen und sie gefragt, ob sie den Ordner gesehen haben. Jeder wusste genau, welchen Ordner ich meinte, aber alle schüttelten mit dem Kopf. Anschließend habe ich alle noch mal einzeln befragt, aber auch hier wieder ohne Ergebnis.

Nun sollte Valeska versuchen herauszufinden, wo der Ordner nun war, denn schließlich konnte er sich ja nicht in Luft auflösen! Valeska versuchte mit allen Mitteln herauszufinden, wo nun der blöde Ordner war. Selbst mit der Ansage, dass sie ganz viel Ärger bekommt, wenn er nicht wieder auftaucht, brachte es nichts. Dann ging die große Suchaktion los. Das ganze Haus wurde auf den Kopf gestellt. Ich beobachtete die Aktion und konnte mich zwischendurch kaum vor Lachen halten. Es ging zu wie in einem Ameisenhaufen: Alle liefen durcheinander und jeder hatte eine neue Idee, wo er sich befinden könnte. Bis plötzlich Asadi, unsere Kleinste, laut rief: "Ich glaub, ich weiß wo er ist!" Alle kamen angerannt und standen um Asadi herum. Asadi rollte mit den Augen und tat so als würde sie sich ganz doll konzentrieren als sie plötzlich sagte: "Den Ordner hat bestimmt jemand im Garten vergraben!" Dabei konnte ich mir das Lachen nun wirklich nicht mehr verkneifen. Allerdings fanden die anderen Kinder das gar nicht lustig und jeder glaubte nun, dass Asadi den Ordner versteckt hat. Aber Valeska konnte alle wieder beruhigen und sagte, dass nach der Teepause alle noch mal suchen sollten.

Ich stand so an meinem Schreibtisch und war immer noch am Schmunzeln als mein Blick auf den Scanner fiel. Auf einmal fiel es mir wie Schuppen von den Augen: Als ich meinen PC neu installiert habe, musste ich den Scanner auch neu einrichten und um zu schauen, ob er richtig scannt, habe ich den Ordner aus dem Regal genommen und in den Scanner gelegt.

Als ich den Deckel geöffnet habe, lag doch glatt da der Ordner. Oh oh... Also mit dem Ordner ab in die Küche, wo alle beim Tee trinken waren und ihnen den Ordner gezeigt und mich entschuldigt.Verlegen Alle riefen wie aus der Wasserpistole geschossen "Sir, Sir... tzzzz!" und fingen an zu lachen.

Und dabei nehme ich schon immer regelmäßig meine Knoblauchpillen... grins. Jaja, das Alter... grins.