Tagebuch Linus, kleine Party für Udeshika. 04.06.2007


 Heute morgen war es dann endlich soweit und Udeshika durfte aus dem Zimmer kommen. Nach der Reinigungszeremonie wurde sie dann festlich gekleidet, um anschließend den Segen in Empfang zu nehmen. Anschließend bekam Udeshika von allen Kindern kleine Geschenke. Asadi, unsere Kleinste (4 Jahre), war voll süß. Sie hatte ihr einen Luftballon geschenkt und hat die ganze Zeit gesagt: "Der ist von mir, der ist von mir" ....lach. Nach der Geschenk-Übergabe ging es dann zum gemeinsamen Frühstück. Die Kinder hatten heute schulfrei und was nach dem Frühstück angesagt war, steht ja wohl außer Frage: Tanzen bis der Arzt kommt Lachen. Davon hatte ich noch ein kleines Video gedreht, das ich eigentlich hier mal zeigen wollte. Aber leider bekomme ich das nicht auf die Webseite geladen, da es zu groß ist und das Netz ständig ausfällt Stirnrunzeln

04.06.udeshika-feier-05.jpg04.06.udeshika-feier-04.jpg

04.06.udeshika-feier-03.jpg04.06.udeshika-feier-02.jpg04.06.udeshika-feier-01.jpg

Hier noch ein Foto von dem ersten privaten Englischunterricht, den die Kids am Sonntag hatten. Im Gegensatz zu vielen anderen Kindern, die ich kenne, haben hier fast alle einen Riesen-Spaß am Lernen! Auch Asadi ist schon fleißig, sie macht gerade ihre ersten Mal-Versuche am PC.

04.06.e-unterricht.jpg04.06.asadi-pc.jpg

Und wenn die Kids Glück haben, gibt es auch noch einen privaten Taxiservice, damit sie den weiten Weg zur Schule (ca.600 m) nicht zu Fuß gehen müssen WinkenAuf dem anderen Foto ist die zweite Lieferung Tische und Stühle angekommen, die morgen zur Schule gebracht werden.

01-06-schul-taxi.jpg04.06.tische

  Vor einigen Tagen bekam ich einen Anruf mit der Bitte, mir doch mal die Camps bei Trincomallee und oben im Norden anzusehen. Die Menschen würden dort dringend Hilfe benötigen, da kaum eine Hilfsorganisation vor Ort ist. Wir werden zwar nicht viel ausrichten können, aber ich habe versprochen, dass wir kommen, um uns das anzusehen. Also fahren Rukmal und ich heute nacht um 2 Uhr los. Ein wenig mulmig ist mir schon bei der Geschichte, aber wenn ich daran denke, dass ich gestern fast von einer Kokosnuss erschlagen wurde...Zunge rausstrecken

Ja, mit noch ein wenig ins Bett gehen wird wohl nichts, da Rukmal gerade reinkommt und mir sagt, dass wir schon in einer Stunde starten wegen den verschärften Sicherheitsmaßnahmen. Die Fahrt wird ca. 10 Stunden dauern und ich hoffe, dass wir morgen nacht wieder zurück sind. Denn am Mittwoch geht es gleich weiter mit der nächsten Feier: Chanchala hat Geburtstag und wird 10 Jahre alt. Das ist nun schon ihr zweiter Geburtstag im Angels Home. Mehr dann am Mittwoch...

powered by social2s