Tagebuch. Linus. Minister of Social Welfare zu besuch. 08.01.2007


Vor ein paar Tagen hatte ich schon mal geschrieben das es in kürze neue Gesetze geben wird was das Eröffnen und leiten von Waisenheimen betrifft. Die Gesetze kommen doch schneller als gedacht, und als ich heute Mittag einen Anruf von Mr. Norbert bekam das ich um 14 Uhr im Heim sein soll, da der Minister of Social Welfare, Probation & Childcare uns einen Besuch abstatten will, hatte ich ich kein gutes Gefühl. Noch kurz erwähnt, der Anruf von Mr. Norbert kam 5 Minuten vor 14 Uhr ...

Als ich im Angels Home ankam, war zum Glück noch niemand da, so das ich noch Zeit hatte mich zu informieren warum plötzlich so hoher Besuch kommt. Es konnte mir aber niemand was genaues sagen, nur so viel das es Probleme gibt.  Na super, das liebe ich ja, und das in einem Land wo alles "no problem" ist.  Nach einigen Minuten traf auch der Minister schon ein und nach einer kurzen Begrüßung machte er erst einmal einen Rundgang und hat sich alles angesehen, sowie das Personal und die Kinder befragt. Die ganze Zeit lief er mit einem völlig ernsten Gesicht herum! Ne nicht das ich mir irgendwelche Gedanken gemacht habe, der Kopf war nur noch so am rattern! Nach der Besichtigung und Befragung ging es dann an den Tisch zum gemütlichen Tee schlürfen. Nicht das man gleich zur Sache kommt, nein da muss erst mal wieder die Familiengeschichte her und was man so in Deutschland für Socken trägt. Das mit den Socken war natürlich ein Scherz, aber so was zerrt dann richtig an meinen Nerven. Und da ich immer sehr Neugierig bin habe ich dann auch mal vom Thema Socken abgelenkt und wollte wissen was es denn nun für ein Problem gibt. Bis zu diesem Zeitpunkt ist schon mal etwas über eine Stunde vergangen, obwohl er am Anfang nicht mal die Zeit hatte um was zu trinken  Das Hauptthema war die Sicherheit der Mädchen und das wir ausgebildetes Personal brauchen um ein Heim führen zu können. Die Frage mit der Sicherheit habe ich ja noch verstanden, aber das man sich 30 Minuten lang über qualifiziertes Personal unterhalten muss, vor allem da er alle Leute kannte die bei uns arbeiten und auch genau wusste das diese vorher über 20 Jahre in anderen Heimen oder in den Ämtern gearbeitet haben, konnte ich nicht ganz nachvollziehen. Aber egal, bevor es dann zum Thema kam, habe ich noch mal kurz unterbrochen und gefragt ob ich für meine Webseite ein Foto machen dürfte. Ich durfte..grins. Nach dem Foto kam die Frage um was für eine Webseite es sich denn handeln würde. Ja würde mal sagen die Frage kam zu spät...lach denn ich hatte ja schon das Foto. Ich erzählte Ihm das ich eine Webseite betreibe um den Menschen die Geld spenden zu zeigen was ich damit mache, und das ich nebenbei noch in 3 Zeitungen darüber berichte. War eine echt witzige Situation, denn plötzlich holte er seinen Fotoapparat raus und machte eine Bild von mir. Was das nun auf sich hatte wusste ich auch nicht, aber wir haben alle gelacht.

 minister-treffen-03minister-treffen-02minister-treffen-01

Nach dem Fotoshouting kam er dann zur Sache und sagte das wir für Nachts noch eine zweite Aufsichtsperson haben müssten. Da ist mir ein ganzer Steinschlag vom Herzen gefallen! Ich hatte ja mit einem ernsthaften Problem gerechnet, obwohl ich nicht gerade begeistert bin noch jemanden mehr einstellen zu müssen. Aber in dem Falle hat er ja recht, denn wenn Nachts wirklich was passiert und die Aufsicht zum Beispiel mit einem Kind ins Krankenhaus muss ist niemand da außer Lexmann, und der hat striktes Hausverbot. (Männer haben sobald es Dunkel wird kein Zutritt, weder Haus noch Gelände) Also mal sehen wie wir das Problem kostengünstig lösen können.

Anschließend habe ich dann ganz vorsichtig nachgefragt was denn nun mit unserer Genehmigung ist, und ob sie noch Gültigkeit hat. Darauf sagte er das er hier ist um sich selber ein Bild von dem Angels Home zu machen, und das wir die Genehmigung behalten. Nur würden wir diese noch mal in überarbeiteter Form bekommen. Meine Frage war sofort wie lange das denn dauern würde? Mittlerweile kenne ich mich ja nun  mit den Behörden und ihrer Schnelligkeit aus. Er versicherte mir das ich noch heute eine schriftliche Bestätigung bekomme. Ok, da es mittlerweile schon 16 Uhr war habe ich auch nicht weiter nachgefragt, und war überrascht als ich gegen Abend eine Mail von Ihm in meinem Postfach hatte. Ja eine Mail!!! Bitte bitte kann mir jemand 3 Computer für die anderen Ämter schicken, dann muss ich nicht ständig hunderte von Kilometer fahren Huss Da die Stimmung mittlerweile recht entspannt und lustig war, dachte ich mir frag doch gleich noch mal nach wegen deiner Arbeitserlaubnis, da das ja nun auch schon ein paar Wochen dauert, und siehe da ich bekomme auch mal eine nette Mail vom Amt...grins

The Manager, Frank Lieneke
Angels Home for Children
Temple Rd.
Marawila.
08.01.2007.
 

Registration of Angels Home for Children

 
Dear Sir,
 
This is to inform you that the Hon. Minister of Sosial Services ( North Western Province) has given his approval to register above mentioned Childrens Home under ophanage act from 09.01.2007. The relevent registration certificate will be issued in near future.
 
J.M.G.B.Jayasundera
Secretary
Ministry Of Social Services
North Western Province
Kurunegala
 
Na das ist doch mal ne promte Sache ...
 
ps. Hier an dieser Stelle mal ein Danke schön an unsere beiden Bodyguards, die um ein Haar den Fahrer vom Minister gebissen hätten...grins Darauf hin habe ich ihm erklärt, das es besser ist nicht ohne Begleitung aufs Gelände zu gehen. Der Minister schien sehr angetan von den Hunden zu sein, und da Sina in kürze Junge bekommt habe ich Ihm das erste versprochen. Ja ja ich weiß was Ihr jetzt denkt. 😉