Tagebuch Linus. Die Schule beginnt und 1000 teiliges Puzzle. 03.01.2007


Gestern ist die Schule wieder angefangen, obwohl am Tag zuvor noch keiner genau wusste wann es denn so weit ist.  Irgend wie ist man sich hier in vielen Sachen wohl nicht so ganz einig! Na ja auf jeden Fall kam es dann Abends in den Nachrichten das am Dienstag die Schule beginnt, aber dann auch gleich die Mitteilung das am Mittwoch wieder frei ist....lach. Manchmal habe ich das Gefühl die nehmen hier irgend welche Drogen, oder schnüffeln zu lange an der Uhu Tüte.Fuß im Mund

Gestern brachte Rukmal mir ein riesen Paket vorbei und meinte das sei mein Geburtstagsgeschenk von Petra, die gerade auf der anderen Seite der Insel ihren Urlaub verbringt, und mich am 10.01. besuchen kommt. Dann kam mit einem breitem grinsen der Spruch "viel Arbeit mein Freund" und kriegte sich gar nicht mehr ein vor lachen. Als ich es auspackte war es ein Puzzle mit 1000 Teile für die Tage wenn ich mal Langeweile habe, und ich sollte mir doch Mühe geben und es fertig haben bis sie kommt!Lachen 

Kein Problem, denn ich habe ja fleißige kleine Helfer die Puzzle lieben. Fast hätte ich den großen Helfer vergessen...grins

puzzle

Die Gesichter der Kinder waren klasse als ich das Puzzle mit den 1000 Teilen ausgepackt habe da sie ja nur kleine mit 20 oder 30 Teilchen kennen. Aber alle haben sich riesig gefreut und sind auch sofort damit angefangen. Chanchala und Saduni sind einfach klasse, mit was für einer Geschwindigkeit sie die Teile zusammengesetzt haben war schon erstaunlich! Die anderen hatten doch leichte Schwierigkeiten, mich eingenommen, da das Motiv schon recht schwierig ist. Ich war dann auch heil froh als zum Essen gerufen wurde. 

essen-01essen-02

 Nach dem Essen ging es dann auch sofort weiter, und dann kam auch das erste kleinere Problem auf uns zu. Shakina wurde irgendwann sauer weil sie die Teile nicht zusammen setzen konnte und warf sie auf den Boden. Als ich mit dem Finger angedeutet habe das ich das nicht gut finde, lief sie in den Garten und knickte die Spitze von einer recht teuren Palme ab. Da Shakina mich nicht versteht musste ich es der Erzieherin erzählen und war neugierig wie sie mit der Situation umgeht. Als erstes hat Shakina es geleugnet, aber nach dem die Stimmlage der Erzieherin nicht mehr ganz so freundlich war hat sie es dann zugegeben. Als Strafe musste sie eine Schaufel aus der Garage holen ein Loch graben, die abgebrochene Spitze wieder einpflanzen und zusätzlich jeden Tag gießen so lange bis sie genauso groß ist wie die andere. Zum Glück war die gerade mal etwas über einen Meter ansonsten hätte das ja noch 30 Jahre gedauert...grins

Zwischendurch kam dann der Möbelwagen und brachte das neue Bett und 2 große Schränke die ich bestellt habe. So langsam wird es mit dem Platz ein wenig knapp! Den einen brauchen wir für Bettwäsche den anderen für Handtücher. Nächste Woche kommen noch 2 weitere Betten und um den 20 Januar 5 neue Kids.

schrank-neubett-neu

Diesmal war ich erstaunt das, dass Bett in 2 Teilen kam, denn die letzten male passte es ja nicht durch die Tür und musste  wieder in die Einzelteile zerlegt werden um anschließend wieder neu verschweißt zu werden. Aber diesmal wurde mitgedacht was nicht allzu häufig vorkommt hier.

An manchen Tagen ist hier richtig was los, da kommt man nicht mal dazu in Ruhe seinen geliebten Milchtee zu trinken!  Plötzlich war ein riesen Geschrei, da die Kids mal wieder durchs Haus gerannt sind um Fangen zu spielen. Dabei ist Nimesa ausgerutscht und hat sich das Kinn aufgeschlagen. Zum Glück nicht so doll das es genäht werden musste, aber die Macke war schon recht groß und hat ganz schön geblutet. Aber für solche Fälle ist Kingslee immer in wenigen Minuten zur Stelle. Ist schon klasse, wenn man seinen eigenen Notdienst hat 

arzt-02arzt-01

So ditt war´s aus dem Katastrophen Lager für Heute. Morgen Früh geht es zur Schule, um Dilki, Hiruni und Saduni anzumelden, und dann mal sehen was der Tag sonst noch so bringt...grins