Angels Home Oktober 2005


Freitag 07.10.05.

Vor ein paar Wochen habe ich Magnus E. in einem Sri Lanka Forum kennengelernt. Nach einigen Mails fragte er mich, ob er mich einmal besuchen kommen könnte, um sich das Dry Lands Projekt und das Angels Home einmal persönlich anzusehen. Ich sagte ihm, dass er gerne bei mir übernachten könnte, ich aber auf einer Baustelle lebe. Das würde ihm nichts ausmachen, und er würde gerne noch seine 14 jährige Tochter mitbringen. Sie sind das erste Mal in Sri Lanka, und hatten schon eine Tour zusammengestellt für ihre Rundreise. Ich musste etwas schmunzeln, als ich sah, was sie alles auf ihrem Plan stehen hatten. Für diese Tour würde man ca. 4 Wochen benötigen, aber sie haben ja nur 14 Tage Zeit.

Am 27.09. habe ich dann Magnus und seine Tochter vom Flughafen abgeholt. Wir fuhren dann vom Airport zum Haus meines Freundes, um dort die ersten 2 Nächte zu verbringen. Ich konnte es ihnen irgendwie nicht zumuten, auf der Baustelle zu wohnen.

Als wir bei mir ankamen, haben sie sich geduscht und ich ging davon aus, dass sie sich von der langen Reise erst einmal etwas erholen müssten . Aber nein, war nix mit schlafen. Geduscht haben sie kurz und anschließend kamen Sie runter. Schon vorher hatten sie mich ständig gefragt , was sie mir denn mitbringen sollten. Ich musste gar nicht lange überlegen, denn als Raucher liebe ich mein Zippo, das ich schon ewig habe. Nur leider gibt es hier kein Benzin dafür. Ich habe mich über diese klene Flasche , die Sie mir mitbrachten, riesig gefreut. Dann meinte Magnus, nach dem er mir einen Briefumschlag in die Hand drückte, dass er keine Pelzmäntel mitgebracht hätte, aber er dachte sich , wir könnten den Inhalt des Briefumschlages bestimmt besser gebrauchen. Als ich ihn öffnete, waren dort eine Menge grüner Scheine drin, und ich fragte ihn, wieviel das sei. Er meinte nur:" Knapp 3000 € !!! " Da musste ich erstmal das Zippo auffüllen und eine Zigarette rauchen. Dann packte er noch eine Flasche Tequila aus dem Rucksack, wovon ich auch gleich erst mal einen trinken musste ( Grins) . Das hat mich richtig umgehauen.......nicht der Tequila .....neeee, der Umschlag! Als ich mich langsam wieder beruhigt hatte, sind wir dann zum Angel´s Home gefahren. Er war, glaube ich , sehr angetan und meinte nur , was denn momentan für Arbeiten anliegen würden. Er sei ja schließlich nicht hier, um Urlaub zu machen, sondern um mir beim Renovieren zu helfen! Ich habe ja schon eine Menge "verrückter" Menschen kennen gelernt, aber Magnus und seine Tochter toppen alles.

Habe es heute leider nicht mehr geschafft , die Fotos zu bearbeiten. Aber morgen könnt ihr ein paar Ausschnitte unserer Tour sehen, einige neue Fotos vom Angels Home und was wir schon alles gekauft und renoviert haben. Auch sind schon die ersten Bewohner bei uns eingezogen, aber morgen mehr.
Also munter bleiben........... und ein wenig Werbung für uns machen.

Hier ein paar Fotos von unserer Tour:

Von Marawila aus ging es zuerst ins Hochland nach Kandy. Der erste Stop war der Botanische Garten, anschließend ging es weiter in die City, wo wir uns eine Tanzveranstaltung angesehen haben.

01.10. botaniksmal.jpg01.10. botaniksmal_01.jpg01.10. botanik_02.jpg01.10. tanzsmal_02.jpg01.10. tanzsmal_01.jpg
Am nächsten Morgen fuhren wir weiter nach Nuwara Eliya. Dort machten wir einen kurzen Stop, um uns eine Teefabrik und die Plantagen anzusehen. Unterwegs trafen wir auf einige freche Artgenossen.

01.10.teesmal.jpg01.10.teesmal_0101.10.teesmal_02
Ein paar Fotos aus der näheren Umgebung von World´s End. Leider konnten wir an diesem Tag nicht nach oben, um die super Aussicht zu genießen. Anschließend ging es weiter zum Yala .

01.10.worldsmal01.10.worldsmal_0101.10.worldsmal_02
Der Yala National Park ist zur Zeit geschlossen, aber über einen Freund hatten wir die Gelegenheit, eine Tour zu machen. Allerdings haben wir nicht soviel Tiere gesehen, wie wir gehofft hatten, deswegen konnten wir unseren Fahrer überreden, eine Nachttour zu machen. Wir hatten die Hoffnung noch nicht aufgegeben, einen Leoparden zu sehen. Nach stundenlangen Rumfahren haben wir dann schließlich aufgegeben. Dafür sahen wir plötzlich einen Elefantenbullen ca. 10 Meter vor uns im Gebüsch, aber für ein Foto hat es nicht ganz gereicht, er war sofort wieder verschwunden.

01.10. yalasmal_02 01.10. yalasmal_0701.10. yalasmal_01

Unsere Tour ging weiter von Yala über Unawatuna, Galle, Hikkaduwa, Ambalangoda, Kalutara, Colombo zurück nach Marawila.

 

Dienstag 11.10.05.

Kurze Unterbrechung.. in den News hatte ich ja schon kurz erwähnt, dass wir in der Nacht vom 07.10. auf den 08.10. ein heftiges Gewitter mit Blitzeinschlag hatten. Da am frühen Freitag Abend schon einige Blitze zu sehen waren, haben wir vorsichtshalber schon mal alle elektronische Geräte vom Netz genommen.Diejenigen , die schon mal ein Gewitter auf Sri Lanka erlebt haben wissen, wovon ich spreche. Wenn hier ein heftiges Gewitter aufzieht, hört man es an der plötzlichen Stille . Ich zähle dann immer die Kilometer, wie weit es noch entfernt ist. Das erste Mal war es ca. 45 km entfernt, 5 min. später waren es noch ca. 23 km. Die nächsten 30 Minuten war die Entfernung immer die gleiche.Plötzlich war der Raum vor der Küche hell rot erleuchtet und eine Sekunde später knallte es so laut, dass Magnus und ich senkrecht im Bett standen( natürlich jeder in seinem , Grins ). Als wir aufstanden, um nachzusehen, hörten wir es schon plätschern.... es hörte sich wirklich an wie ein Wasserfall, innerhalb von 2 bis 3 Minuten stand das Wasser ca. 5 cm hoch in der Küche, obwohl dort rechts und links an der Wand entlang offene Abwasserkanäle sind . Leider denkt man in solchen Momenten nicht gleich daran, ein Foto zu machen. Aber als es nach etwa einer Stunde endlich aufhörte, machte ich doch ein paar Fotos.

11.10.gewittersmal_0111.10.gewittersmal_0211.10.gewittersmal_03

Wir hatten wirklich Glück , dass nicht mehr passiert ist, der Schaden am Haus war mit ein paar Handgriffen erledigt und es entstanden keine Kosten durch Reparaturen. Was mich allerdings genervt hat, war, dass mein Laptop ausgefallen ist. Obwohl es nicht am Strom hing, war das Akku, das Ladegerät und die Grafikkarte kaputt. Das schlimmste daran ist aber , dass es hier kaum Ersatzteile für Laptops gibt und sollte man das Glück haben, so wie ich nach tagelanger Suche heute Ersatzteile zu bekommen, dann gibt es niemanden , der sie einbauen kann SchreienEs gibt in Colombo ein großes Einkaufscenter für Computer, dort sind wenigstens 50 Geschäfte mit Zubehör und jeder, der dort arbeitet , ist ein Spezialist! Man fragt:" Können Sie das reparieren? " Dann kommt wieder der Spruch, bei dem ich mich immer beherrschen muss" No Problem in Sri Lanka" Nach 2 ( !!!) Stunden kommt der Spezi dann raus und sagt: " Big Problem , wir können nicht helfen! " Und nach dem 5 . Geschäft und immer dem gleichen Spruch, fange ich langsam an, darüber nachzudenken ob ich mich nicht hier in der Computerbranche selbständig machen soll, oder ob ich vielleicht doch lieber nach Hause fahre, und mich in meine Badewanne legen .

Dann hatte ich kurz vor dem Gewitter geschrieben, dass schon die ersten Gäste eingezogen sind. Damit meinte ich jetzt nicht die Ratten, Kakerlaken oder sonstiges Ungeziefer , sondern unsere neuen Bodyguards. Wir wollten eigentlich rund um das Grundstück den Zaun dicht machen, damit keine Ziegen oder andere Tiere in den Garten kommen und uns das Gemüse auffressen. Aber als ich die beiden süßen sah, konnte ich nicht widerstehen und habe sie als Bodygards im Angels Home eingestellt.

11.10.bodygardsmal_01 11.10.bodygardsmal_02

Trotz ihrer erst 9 Wochen haben sie jetzt schon das Bedürfnis, alles zu verjagen , was nicht auf das Grundstück gehört. Auch Fremde werden erstmal angebellt. Ich weiß nicht, woran es liegt, aber die Hunde hier haben den absoluten Beschützer instinkt. Sie haben weder Angst vor großen Waranen noch vor Kobras Ich denke, dass sie bestimmt gut auf die Kids aufpassen , wenn ich nicht mehr hier bin.

 

Freitag 13.10.05. Beim Renovieren.

Dank der Hilfe von Jeanette und Magnus, , konnten wir schon einige Räume renovieren. Leider ist mein Freund Kingslee beim Streichen der Decke von der Leiter gefallen und hat sich das Bein gebrochen. Gestern kam er schon mit Krücken vorbei und meinte, er könnte nächste Woche schon wieder helfen .Grinsen

13.10.workerssmal_0513.10.workerssmal_0113.10.workerssmal_0613.10.workerssmal_04

13.10.workerssmal_0813.10.workerssmal_0213.10.workerssmal_0313.10.workerssmal_10

Schade, dass die beiden wieder weg sind. Wir haben viel gelacht und mit mehreren Leuten macht selbst das Renovieren Spaß! Ich spiele schon mit dem Gedanken, die beiden zu entführen. Und wenn es nur darum geht , die Gesichter der Einheimischen zu fotografieren , wenn sie Magnus wiedersehen. Er hat schon einige Geschäftsmänner zur Verzweiflung gebracht Egal, in welchem Geschäft wir waren, dem Chef standen hinterher immer die Tränen im Auge. Es war ein Schauspiel, sie beim Feilschen zu beobachten.Am besten war der Tag vor der Abreise. Wir sind losgefahren, um Lebensmittel für das Behindertenheim in Marawila zu kaufen. Gleich im ersten Supermarkt bekam der Chef einen Nervenzusammenbruch, als es darum ging, einen Rabatt zu bekommen.

Denn auf Lebensmittel gibt es hier keinen Rabatt ! Doch Magnus hat so lange geredet und immer wieder erzählt , dass es für ein Heim ist und die Kinder nichts zu essen haben..... solange ......bis der Besitzer 5 % Rabatt gegeben hat. Als die beiden abgereist sind, hat Magnus mir noch ein Passfoto hier gelassen. Als ich heute in das Lebensmittelgeschäft gefahren bin, um einzukaufen, kam mir der Gedanke, es auch mal zu versuchen, auf Lebensmittel 5 % Rabatt zu bekommen. Als ich alles zusammen hatte, ging ich zum Chef und fragte ihn nach Rabatt. Er lachte nur und erzählte es seinen Mitarbeitern. Alle lachten, bis ich das Foto von Magnus aus der Tasche zog und ihnen sagte, dass, wenn ich den Rabat nicht bekäme , ich Magnus anrufe , der für mich verhandelt. Als der Chef es seinen Mitarbeitern und den anderen übersetzte, konnte sich keiner mehr vor Lachen halten. Genauso interessant war es, die Gesichter zu beobachten, als Magnus Tuk Tuk gefahren ist und Rukmal hinten saß. Mir standen vor Lachen die Tränen im Auge .

Es waren wirklich super 14 Tage mit Euch, und ich bedanke mich ganz herzlich für alles , was ihr geleistet habt!!!

 

Samstag 14.10.05.

Heute morgen bin ich durch das Bellen der Hunde wach geworden, sie klangen sehr aufgeregt! Als ich raus ging um nachzusehen, dachte ich als erstes an Alfred Hitchcock "Die Vögel", danach an die Arche Noah! Hunderte von Raben saßen auf dem Boden, und unzählige Eidechsen liefen herum. Der Grund dafür war, dass in der Nacht Millionen von Termiten aus ihren Bauten kamen und von dem Licht an der Haustür angezogen worden sind. Also für alle Abenteuerurlauber, die was erleben möchten...........ich kann Sri Lanka und ganz besonders das Angel ´s Home nur empfehlen ( Grins) .

14.10.termitensmal_0114.10.termitensmal_0214.10.echsesmal_03

Wir sind schon seit heute Morgen dabei, die Termiten zu beseitigen! Aber nach einer Stunde ist alles wieder voll mit den Tierchen.

Hier noch ein Foto von unserem Logo. Ich denke, dass es heute Abend fertig ist. Ich würde mich freuen, wenn ihr mir schreibt , wie es Euch gefällt !

14.10.angelslogosmal_0114.10.angelslogosmal_03

Da es die letzten Tage nur noch in Strömen geregnet hat, konnten wir das Dach noch nicht reparieren. Jetzt gerade scheint die Sonne, und ich hoffe, dass wir heute mit der Reparatur fertig werden.

 

Donnerstag 19.10.05

Das Dach raubt mir den letzten Verstand. Am Tag ist es trocken, nur einzelne kleine Schauer kommen runter. Jedes Mal, wenn ich nachsehe, ist alles trocken..... bis zum nächsten Morgen, wenn ich aufwache! In den letzten Nächten sind hier heftige Gewitter und was an Regen runterkommt, ist nicht mehr normal.! Morgens, wenn ich aufstehe, ist wieder eine neue Stelle undicht ! Aber bis der nächste Winter kommt, habe ich ja noch etwas Zeit.

Mit der Renovierung geht es voran, zwar langsam, aber ein Ende ist in Aussicht. Etwas über die Hälfte der fast 300 qm Wohnfläche ist renoviert. Bei der Gelegenheit mal einen lieben Gruß in die Schweiz! Na, wie wär ´s? Noch einmal 14 Tage Urlaub im Angels Home?

Der nächste Besuch hat sich schon angemeldet. Am 04.11. kommt ein Bekannter aus Köln. Er schrieb mir , dass er zwar zwei linke Hände hätte, dafür aber Spezialist im Ungeziefer vernichten sei. Und am 06.11. eine junge Dame, die mal schauen will, ob hier auch wirklich gearbeitet wird. Na, da bin ich mal gespannt Lachen

Bild Nr. 1 und 2 : Renovierung des späteren Wohn - und Lernbereichs.

Nr. 3: Zur Zeit Gästezimmer für fleißige Urlauber, später Personalraum.

Nr. 4 : Dort wohne ich zur Zeit, später für Personal.

Letztes Foto: Body und Gard bewachen Linus. Obwohl, zur Zeit muss ich die beiden bewachen. Jedes Mal , wenn eine Kokosnuss vom Baum fällt, stehen sie vor der Tür und jaulen. Na , ob aus denen mal Bodyguards werden , weiß ich im Moment nicht.

19.10.renovierungsmal_0219.10.renovierungsmal_0119.10.renovierungsmal_0319.10.renovierungsmal_0519.10.renovierungsmal_04

 

Samstag 22.10.05

Endlich geschafft, das Dach ist wieder fertig. Auch die anderen Renovierungsarbeiten laufen zur Zeit ganz gut. Die Außenmauer ist gestrichen, die Küche sieht schon fast aus wie eine, der Fischbehälter ist gemauert und muss nur noch verputzt und gestrichen werden. Die Tapeten oder was auch immer es war , sind endlich von den Wänden! Es sah bestimmt mal ganz gut aus, vor 15 Jahren, so lange ist es her, dass hier renoviert wurde!

Um das Zeug von den Wänden zu bekommen, habe ich fast 4 Tage gebraucht! Wenn die Tapete trocken ist und man versucht , sie mit dem Spachtel zu lösen, dann ist es so, als versuchte man, Kaugummi aus den Haaren zu entfernen. Dann habe ich versucht, sie mit Wasser zu befeuchten, aber sie wurde nicht weich , es passierte genau das Gegenteil, sie wurde steinhart. Es sieht aus, als sei es eine Strukturtapete, aber als ich es mir näher angesehen habe, fand ich Sägespäne, Leim, diese kleinen Glitzerstücke die Frauen zu Karneval immer im Gesicht haben, und dann noch ein feine Mischung aus?!? Es roch wie Astbest, wenn man es heiß macht. Als ich gerade beim Abkratzen war, kam der Besitzer und voller Entsetzen fragte er , warum ich denn die gute Tapete entfernen würde. Ich habe ihm keine Antwort gegeben .... Dann fragte er aufgeregt, wo denn das Telefonsei. Ich sagte ihm, dass es hinten im Regal steht , weil ich hier ja renoviere. Er ging zum Telefon , als sei es etwas ganz besonderes. Dann versuchte er, zu telefonieren, aber es ging ja nicht , weil der Stecker nicht in der Dose war. Das habe ich ihm bestimmt dreimal gesagt! Aber er immer nur :" The Telephone is not working!" In solchen Momenten wünsche ich mir eine Videokamera Grinsen

Wie er dort stand........ Das Telefon in der einen Hand, und kein Witz ...in der anderen das Ende der Telefonschnur. Später sagte er mir, das Telefon würde schon seit 30 Jahren dort stehen. Aber Zeitgefühl haben die Singhalesen eh nicht, und vor 30 Jahren wusste er bestimmt nicht einmal, was ein Telefon ist !

21.10.homesmal_0621.10.homesmal_0821.10.homesmal_1021.10.homesmal_04

 

Dienstag 25.10.05

Der erste Teil der Eingangshalle ist fertig renoviert. Hier soll später der Lern - und Wohnbereich entstehen. Wir benötigen eine großen Tisch für 18 Personen. In der Größe würde er ca. 850 € kosten, darum habe ich mich entschlossen, ihn selbst zu bauen. Kosten : Ca. 170 €. Heute fange ich an, den zweiten Teil zu renovieren und hoffe, dass ich am Donnerstag damit fertig bin. Morgen habe ich keine Zeit, da ich nach Colombo muss, um mir mein neues Visa zu holen. Ich habe ein Residentvisa beantragt, und hoffe, dass ich eines bekomme, denn dann muss ich nicht mehr alle 3 Monate ein neues beantragen und günstiger ist es auch noch!

Wenn der vordere Bereich fertig ist, fange ich an , die hinteren 4 Räume zu renovieren.; das Badezimmer, der Schlafbereich und der Essbereich. Wenn ich mir das Badezimmer betrachte, habe ich jetzt schon keine Lust mehr...... Das ist mein absoluter Lieblingsbereich, denn das Bad ist der reinste Zoo! Von Fledermäusen, Schlangen, Ratten angefangen bis hin zu Riesenspinnen ist dort alles vertreten. Am liebsten würde ich es ja zumauern, aber ich bin ja tierlieb und werde mal versuchen, mit den Tierchen zu diskutieren , um ihnen klar zu machen, dass ab sofort die Miete angehoben wird !

Eigentlich habe ich ja meine Bodyguards geholt , damit sie mir die Tierchen vom Hals halten! Aber die beiden sind zu nichts zu gebrauchen!!! Den ganzen Tag sind sie entweder am essen, schlafen oder sie schwimmen gerade im Spülwasser. Anschließend riechen sie wie die Stinktiere und sind auch noch beleidigt , wenn sie gebadet werden müssen !

24.10.housesmal_1124.10.housesmal_1224.10.housesmal_0124.10.housesmal_0724.10.housesmal_15

 

Freitag 28.10.05

Die Eingangshalle ist fertig renoviert, und es wurden einige neue Leitungen für Steckdosen gelegt. In Sri Lanka ist man immer sehr sparsam mit Steckdosen. Da nimmt man lieber eine Kabeltrommel oder legt die Leitungen quer durch die Räume. Im Raum nebenan habe ich den späteren Essensbereich schon einmal gestrichen. Morgen streiche ich ihn ein zweites Mal und anschließend den Boden. Danach geht es weiter mit dem Badezimmer und den Schlafräumen für die Kids. Ich schätze, dass ich Anfang Dezember mit den meisten Arbeiten im Haus fertig bin.

27.10.housesmal_0127.10.housesmal_0227.10.housesmal_0427.10.housesmal_03

Powered by OrdaSoft!