Angels Home August 2005


Samstag 13.08.05

Vor 2 Tagen bekam ich einen Anruf von einem Freund, der mich fragte, ob ich mir kurzfristig ein Haus ansehen könnte. Ich bin dann auch gleich losgefahren, es war nur ca. 2 km von mir entfernt. Als ich dort ankam, standen einige Leute auf dem Grundstück. Erst wusste ich gar nicht , was sie dort alle wollten.... wie sich aber hinterher herausstellte, war es ein Arzt aus einem Krankenhaus, welches wir mal unterstützt haben, der gute Mann vom Bauamt, den ich aus dem Waisenheim aus Wennappuwa kannte und noch jemand von der Kirche.

Mir wurde der Eigentümer vorgestellt, und er fragte mich, ob ich noch ein Haus für ein Waisenheim suchen würde. Dieses bestätigte ich ihm, sagte aber auch gleich, dass ich mir dieses hier auf keinen Fall leisten könnte. Aber er bat mich, es mir wenigstens einmal anzusehen... eine Villa mit 8 Zimmern, 2 Badezimmern, einer großen Küche und einem Grundstück ca. 2 bis 3 mal so groß wie ein Fußballfeld.... einfach ein Traum! Ich habe es mir auch nur flüchtig angesehen, da mir klar war, dass es zu teuer sein musste.

Als wir wieder aus dem Haus kamen, fragte man mich, ob es für meine Zwecke geeignet sei. Ich musste nur noch grinsen und sagte, dass es perfekt wäre, wenn ich nichts dafür bezahlen müsste. Nun auch Grinsen auf der anderen Seite. Dann fragte er mich, ob ich mit 85 Euro im Monat einverstanden sei. Habe dann noch zweimal nachgefragt und habe ihn dann gebeten, mir den Betrag aufzuschreiben. Aber ich hatte mich wohl nicht verhört.....

Meine nächste Frage war dann die, wie weit Kirche, Schule u.s.w. entfernt seien. Denn das ist wichtig, da der Schulweg nach Möglichkeit nicht zu weit entfernt sein sollte, und zur Kirche geht man hier fast täglich.

Das ist eine Bestimmung von oben mit dem Haus, sagte mir mein Gefühl, nachdem sie sagten, es ist alles vorhanden: Krankenhaus, ein Kinderarzt, die Schule und eine Kirche.

Am Montag fahre ich hin und unterschreibe den Vertrag, den ich bis auf 20 Jahre verlängern kann, aber auch monatlich kündigen kann. Die erste Miete muss im voraus bezahlt werden und beträgt für das ganze Jahr 1020,00 Euro. Na, da meinen es aber Leute gut mit mir !

Leider liegt meine Kamera in den letzten Zügen, sodass die Fotos von innen nichts geworden sind. Aber in den nächsten Tagen mache ich noch mal welche.

13.08.Grundstück13.08.Haus Front13.08.Eingang16.08.Frontansicht 213.08.Garage

16.08.Rückseite Garage16.08.Rückseite16.08.Seitenansicht16.08.heimsmal_23.jpg13.08.WC

16.08.Küche 1Schlafzimmer 116.08.Sclafzimmer 216.08.Sclafzimmer 316.08.Sclafzimmer 4

16.08.Garten16.08.Garten13.08.Garten16.08.Garten13.08.Garten

 

Donnerstag 18.08.05

Heute habe ich mich mit dem Eigentümer getroffen, um den Vertrag zu unterzeichnen. Das Pachtverhältnis beginnt am 01.09.2005 und endet am 01.09.2008. In diesem Zeitraum zahlen wir eine jährliche Pacht von 1020,00 Euro. Ab 2008 erhöht sich die Pacht für die nächsten 3 Jahre um 120,00 Euro auf 1140,00 Euro jährlich. Das Objekt kann 20 Jahre gepachtet werden.

Am Montag beginnen wir mit den Arbeiten am Grundstück, unter anderem Zäune reparieren und den Garten wieder in Ordnung bringen.

 

Dienstag 23.08.05

Leider konnte ich noch nicht mit den Arbeiten beginnen, da ich diese Woche so viele Termine habe, dass ich nicht dazu komme. Hoffe aber , dass es zum Wochenende was wird.

Ich möchte mich auch noch mal für die vielen Mails bedanken und dafür , dass ihr alle fleißig für die Dry Lands votet. Komme zur Zeit auch nicht dazu, alle zu beantworten. Aber ich gebe mir Mühe ...es werden auf jeden Fall alle beantwortet...spätestens 2006/ 2007!! 

Freitag 26.08.05

Habe nun fast alles erledigt, und ich werde morgen mit den Arbeiten anfangen. Die ersten Fotos kommen morgen oder Sonntag auf die HP. Ich wünsche euch allen ein schönes und sonniges WE.... und an die Mädels von Angels for Alex: " Ihr seit einfach Spitze ! Danke !"

LG, Linus

 

Samstag 27.08.05

Eigentlich wollte ich heute schon um 7 Uhr anfangen, den Garten auf Vordermann zu bringen. Aber irgendwie konnte ich mich wohl nicht von meinem Bett trennen oder das Bett sich nicht  von mir...... bin erst um 14 Uhr aufgestanden, hätte mich auch am liebsten sofort wieder hingelegt, aber nach dem ersten Kaffee ging es dann so einigermaßen.

Danach bin ich losgefahren, um Gartenwerkzeuge zu kaufen. Die verkaufen sie hier an jeder Ecke, aber die Preise und die Qualität sind total unterschiedlich. Gleich im ersten Laden wollte ich eine Axt kaufen. Der Verkäufer gab mir einige zur Auswahl. Alles wird hier von Hand angefertigt und ist von der Qualität mit unserer überhaupt nicht zu vergleichen. Ich fühlte vorsichtig über die Klinge, aber absolut stumpf ! Dann kam das Problem mit der Verständigung, denn er sprach kein Englisch. Ich zeigte ihm ein Stück Holz , um zu demonstrieren, was ich meinte. Als ich ausholte, um das Holz zu spalten, flog schon vorher der Kopf vom Stil! Zum Glück stand hinter mir keiner! Obwohl..... es hätte maximal ne´ Beule gegeben, denn datt Ding war ja stumpf !

Nach 2 Stunden hatte ich dann endlich alles zusammen und fuhr zum Haus. Kaum dort angekommen, kamen auch schon ein paar Freunde, die mir helfen wollten. Aber bei über 40 Grad beschlossen wir, nur kurz was zu machen. Das war auch gut so, denn ich bin das Arbeiten bei der Hitze und der hohen Luftfeuchtigkeit nicht gewohnt. Deswegen haben wir heute nur knapp 3 Stunden gearbeitet. Wir beschlossen, zukünftig doch lieber frühmorgens von 6 bis um 10 Uhr, und dann wieder abends von 16 bis 19 Uhr zu arbeiten. Da hält man es noch so einigermaßen aus...

27.08.gardensmal_0327.08.garden_03