Mit den Engeln sportlich unterwegs.


Sandiya beim WettlaufIn den letzten 2 Wochen haben sich einige unserer Mädchen, die die Sumana Damma School besuchen, auf verschiedene sportliche Wettkämpfe vorbereitet. Nicht selten kam es vor, dass eins unserer Mädchen morgens schwer leidend die Treppe runtergehumpelt kam und sagte: "My legs hurt!" Die Kinder der gesamten Schule waren in 3 Mannschaften aufgeteilt: Team grün - Vijaya, Team rot - Parakum und Team blau - Gamunu. In diversen Disziplinen wie beispielsweise Elle, Volleyball und Hochsprung haben die Teams Punkte gesammelt, um am Ende einen Sieger zu bestimmen. Am 31. Januar fand das finale Event statt, das sogenannte "Sportsmeet". Dabei sind alle Kinder im Wett- oder Staffellauf gegeneinander angetreten. Das wollten wir natürlich nicht verpassen und haben uns deswegen samt Kindern, Personal und Praktikantinnen nachmittags auf den Weg zur Schule gemacht, um unsere Sportlerinnen anzufeuern. Das war natürlich für alle eine willkommene Abwechslung zum normalen Alltag. Vor allem weil unsere Matrons uns mit Eis und Keksen versorgt haben...ein bisschen verwöhnt zu werden tut ja auch mal ganz gut ????

Ergebnisse des TagesErwähnenswert ist auch, mit welcher Übertriebenheit das Sportfest angegangen wurde. Eröffnet wurde das Event durch den berüchtigten Fackellauf, den man eigentlich nur von den olympischen Spielen her kennt. Auch die Nationalhymne wurde vorgetragen und symbolisch dazu die Landesflagge gehisst. Nationalstolz wird hier also sehr groß geschrieben.
Ich staunte auch nicht schlecht darüber, dass die Kids die Wettläufe barfuß ausgetragen haben. Aufgrund des hohen Verletzungsrisikos für uns unvorstellbar. Während sich in Deutschland fast immer ein Sportplatz mit Laufbahn in Schulnähe befindet, wurden hier die Läufe auf einer improvisierten Bahn auf dem Schulhof ausgetragen. Da sieht man mal wieder, wie gut wir es haben!

1. Platz für EshaniEinige unserer Mädels haben sich als echte Sportskanonen erwiesen. So zum Beispiel auch Nimeshika. Sie gehört eher zu den ruhigeren Kindern. Von daher waren wir umso überraschter, dass sie ihre Gegner beim Laufen locker in die Tasche gesteckt hat.

Nandika und Subani beim AnfeuernMein Schnappschuss des Tages war das Foto von Eshani: it made my day!!! Ihre Geste und ihr Lächeln sagt einfach alles. Was gibt es schöneres als als Erste durchs Ziel zu laufen?

Aber auch im Anfeuern waren die Kids nicht schlecht. Als besonders gute Fans haben sich Subani und Nandika erwiesen. Während Sodi unter voller Konzentration ihren Lauf absolviert hat, haben ihre 2 Teamkameraden sie lauthals unterstützt. Besonders laut gebrüllt wurde natürlich immer dann, wenn die Jungs ihre Läufe absolviert haben. Ganz im Sinne der Pubertät haben die Mädchen es sich zur Aufgabe gemacht, ihre "Boys" anzufeuern. Das hat bei uns Praktikantinnen für ziemliches Schmunzeln gesorgt.

Nimeshika im EinsatzSieger des Tages war Team grün, dem unter anderem auch Sodi, Nandika und Subani angehörten. Besonders gute Leistungen brachten Nandika im 800 m Lauf und Eshani bei der Gesamtwertung. Sie erhielten für ihre Leistungen jeweils eine Medaille. Alles in Allem also eine ordentliche Tagesbilanz: Gute Leistung Mädels!!!

powered by social2s