Wenn die Engel tanzen.


Die Engel tanzen

 
So auch ich bin gut angekommen in meiner neuen und wilden Großfamilie. 
 
An meinem ersten Tag bin ich früh eingeflogen und auch früh am anderen Morgen ins Bett gegangen. Es war nämlich Party  und Tanz Night.
Nach einem aufregenden Tag mit ganz viel Vorbereitung für die Party, kam der DJ angetuckert, ein paar Gäste sind gekommen um eine traditionelle Party Night  im Angels home mitzuerleben . Die Party aber darf nicht beginnen bevor die Engel nicht alle schön geschminkt und bunt verkleidet sind. Je mehr Farben, desto besser so lautet es hier bei den singalesischen Parties. Bunt und elegant gekleidetNach tollten Dramaauftritten und Tanzeinlagen der Kinder und einer leckeren Singalesischen Stärkung, ging die Party mit dem unaufhaltbaren Tanzen dann erst richtig los. Ich muss sagen, dass ich selten so begabte, aktive, fröhliche und NIE pausierende Tänzer erlebt habe!! Zu jedem Lied wurde der perfekte Move gefunden und jeder war dabei. Die Mädchen wollen alle mit einem wild tanzen und obwohl man vielleicht grade eher den Drang nach einer Pause hat, ist am Ende das grinsen und lächeln der Kinder stärker und wichtiger. Jetzt kann ich erst verstehen wieso die Mädels mir die ganzen Tag so begeistert von der Party erzählt haben, denn feiern und Spaß haben kann man hier bei den Parties aufjedenfall !!!
 
Wenn die Engel Party machenAn dem Abend hatte ich Gelegenheit die Kinder besser kennenzulernen  aber das heißt nicht, dass ich die 50 Kinder unterscheiden kann. Ich frage mich wirklich, wie ich die Kinder, die im ersten Moment wie 50-linge aussahen, auseinanderhalten soll. 
Große, kugelrunde, braune Augen und schwarze Haare haben sie alle, und bei denjenigen mit flotten kurzhaar Frisuren , wird es für mich ganz schwer...
 
Achja und die Namen gibt es ja auch noch.. Ich wünschte mir würde es leichter fallen, aber die Namen mögen mich einfach nicht. 
Zuersteinmal klingen sie alle gleich und zusätzlich habe ich die Namen davor noch nie gehört und sind für mich wie schwierige Vokabeln einer fremden Sprache.
Dazu  kommt dann noch, dass die Mädchen mich super gerne austricksen und die Namen vertauschen so dass ich noch verwirrter bin... Frech sind sie oder?? Die Mädchen machen sich einen Spaß daraus, mich mit meiner Unbeholfenheit auszutricksen.
Ein Mädchen hat mir lachend vorgeschlagen, ich soll sie einfach „no name“ nennen, um es mir leichter zu machen. Und das klappt sogar!!
 
Also heißt es auch für mich hier: lernen, wie in der Schule! Ich freue mich jedenfalls unglaublich auf die nächsten Wochen, in denen ich mich in meinem neuen Zuhause, indem ich mich so schon total wohl fühle, noch mehr einlebe. 
Die zuckersüßen Mädels haben mit ihren großen Kulleraugen sofort mein Herz erobert und begeistern mich mit ihrer Fröhlichkeit und ihrem Lachen jedes Mal wieder.
 
Soo, jetzt verschaffe ich mir erst mal weiterhin einen Überblick über meine Aufgaben hier im Angels home und versuche mir den straffen Tagesablauf (der ist echt bemerkenswert) einzuprägen.
 
Viele liebe Grüße und danke fürs Lesen,
hanna lächelnd