Der Tagesablauf im Angels Home


Die Ferien sind zu EndeDie erste Schulwoche nach den Ferien geht zu Ende. Sowohl für die Mädels, als auch für mich, hat sich der Tagesablauf geändert.

Morgens um 5.00 Uhr starte ich gemeinsam mit den Kindern in den Tag. Bevor die Mädchen den Weg zur Schule antreten, passiert hier im Angels Home noch so einiges J. Nach dem Wecken machen die Kinder selbstständig ihre Betten, putzen sich die Zähne, waschen sich, treiben Morgensport, trinken Tee, erledigen die Gartenarbeit und noch vieles mehr, bevor es um 7.00 Uhr heißt – los geht’s zur Schule! Für jemanden wie mich, der gerne auch mal lange schläft, ist das natürlich eine ziemliche Umstellung. Ich habe nicht gedacht, dass man morgens zwischen 5.00 – 7.00 Uhr so viel schaffen kann lächelnd.

 Kinder starten zur SchuleMittags kommen nach und nach die Mädchen von der Schule zurück. Dann wird zuerst Mittag gegessen, bevor die Kinder ihre Schuluniformen waschen und sich mit ihren Hausaufgaben beschäftigen. Nach der Hausaufgabenzeit gibt es Tee und im Anschluss erledigen die Mädchen ihre Gartenarbeit. Anschließend steht ihnen noch Zeit zum Spielen zur Verfügung.

Der Tag geht langsam zu Ende und die Mädchen machen sich in Ruhe fürs Bett fertig, d.h. sie waschen sich, ziehen sich um und bereiten alles für den nächsten Tag vor. Gute Nacht!

Achja, was ich noch gar nicht erwähnt habe: Hier sind alle sehr gläubig. Es wird zweimal am Tag gebetet, einmal nach dem Aufstehen und dann noch einmal vor dem Schlafen gehen. Auch kurze Gebete sprechen vor jeder Mahlzeit ist hier selbstverständlich. Außerdem gehen die Mädels jeden Sonntag in die Kirche bzw. in den Tempel zum Lernen und Beten.

 TempelAuch das singhalesische Schulsystem ist andersartig. Mittlerweile konnte ich mir schon einen kleinen Eindruck von dem Unterricht an singhalesischen Schulen und dem Wissensstand der Mädchen verschaffen. Da ich in Deutschland Grundschullehramt studiere und dadurch mit dem deutschen Bildungssystem gut vertraut bin, erscheint mir das Bildungssystem in Sri Lanka einer Verbesserung bedürfend. Leider musste ich feststellen, dass viele Kinder hier erhebliche Wissenslücken haben und ihnen einige Grundlagen für erfolgreiches Lernen fehlen. Zum Beispiel können einige Kinder in höheren Jahrgangsstufen noch nicht richtig Lesen und Schreiben, sollen aber Aufgaben bearbeiten, bei denen Lesen und Schreiben die Grundvoraussetzung ist.

So, das waren nun ein paar weitere Eindrücke von mir.

Liebe Grüßeaus Sri Lanka

Eure Tamara