Hallo ihr Lieben,


Nadine BrinkerIch bin Nadine, 22 Jahre alt und komme ursprünglich aus einem kleinen Ort in der Nähe von Hannover.
Nach meinem Fachabitur zog es mich jedoch erst einmal für ein Jahr nach Australien. Dort habe ich in zwei Familien als Au – Pair gearbeitet, das Land bereist, wertvolle Erfahrungen gesammelt und viele tolle Menschen kennengelernt.

Als ich im Jahr 2013 zurückkehrte entschied ich mich dafür Soziale Arbeit in Holzminden zu studieren. Hier lebe ich jetzt schon seit über zwei Jahren. Die Zeit vergeht hier wie im Flug und nun bin ich schon im 5. Semester und kann sagen, dass ich auf jeden Fall die richtige Entscheidung getroffen habe.Das Studium bereitet mir sehr viel Freude, ich habe neue Freundschaften geschlossen und lebe in einer super WG.Außerdem durfte ich letztes Jahr Teil eines Deutsch – südafrikanischen Austausches sein, bei dem wir die Kultur, das Leben und das Studium von Student_innen an einer südafrikanischen Partnerhochschule kennenlernen durften und umgekehrt.

In meiner Freizeit liebe ich es vor allem mit meinen Freunden zusammen zu sein, gemütliche Stunden mit meinen Mitbewohnerinnen in der WG zu verbringen, zu kochen und ich liebe es natürlich zu reisen!

Ich habe in meinem Studium bisher zwei Praktika in der Arbeit mit Mädchen und jungen Frauen absolviert. Die Arbeit mit den jungen Menschen hat mich immer erfüllt und hat mir sehr viel Positives gegeben. Schon seit dem ersten Semester meines Studiums standfür mich fest, dass ich auf jeden Fall ein Auslandspraktikum absolvieren möchte und erneut ins Ausland gehen möchte. Ich möchte eine andere Kultur kennenlernen, meinen Horizont erweitern und praktische Erfahrungen in einem anderen Land sammeln. Außerdem würde ich gerne erneut mit jungen Menschen zusammen arbeiten. Nach einer längeren Recherche im Internet und an meiner Hochschule traf ich auf das Angels Home in Marawila. Ich war sehr beeindruckt und begeistert von dem Dry Lands Project und wussteziemlich schnell, dass ich dort unbedingt mein Auslandspraktikum absolvieren möchte. Ich nahm somit Kontakt zu Julia auf und freute mich riesig, als einige Monate später feststand, dass ich als Praktikantin im Angels Home arbeiten darf. Ich freue mich sehr darauf die Mädchen in ihrem Alltag zu begleiten, Zeit mit ihnen zu verbringen und neue Erfahrungen zu sammeln.

Nun ist es schon bald soweit!Am 23.01. werde ich am Frankfurter Flughafen stehen und Deutschland wieder einmal für einige Zeitverlassen. Ich werde von Tag zu Tag ein bisschen aufgeregter und nervöser, was mich die kommenden 11 Wochen erwarten wird. Hauptsächlich freue ich mich aber sehrdarauf, die Mädchen, Frank und Julia unddie anderen Praktikantinnen kennenzulernen.

Liebste Grüße und bis ganz bald,
Nadine

powered by social2s