Die Vorfreude steigt


Katrin WyrtkiDrei Monate in Sri Lanka stehen mir bevor – Für mich, Katrin, die bisher längste Zeit so weit weg von Zuhause.

Ich bin 22 Jahre alt, wohne in Augsburg und habe im letzten Jahr meinen Bachelor im Studiengang Wirtschaftsinformatik absolviert. Bevor ich im Herbst mein Studium mit einem Master fortführe, habe ich mir ein Jahr Pause während des Studiums gegönnt. An dieser Stelle fragt man sich vielleicht, ob das studentische Leben ein derartig anspruchsvolles wäre, dass man sich davon ein ganzes Jahr lang erholen müsste. Nein, in meinem Fall wollte ich dieses Jahr für ein längeres Praktikum im Inland nutzen und ein bisschen mehr von der Welt entdecken. Das Praktikum habe ich absolviert, jetzt wird es Zeit meine Komfortzone zu verlassen und ein bisschen mehr von der Welt kennenzulernen. Dafür gäbe es nun viele verschiedene bekannte Möglichkeiten, aber „einfach nur“ reisen möchte ich nicht. Vielmehr möchte ich Zeit im Ausland verbringen, dort das Leben mit-erleben und etwas tun, mit dem ich auch anderen einen Mehrwert schaffen kann. Gleichzeitig möchte ich eine Kultur kennenlernen, die sich von der westlichen Kultur unterscheidet, und so eine andere Form der Lebensumstände erfahren. So hat sich mein Wunsch an der Mitarbeit an einem sozialen Projekt entwickelt.

Nach ein bisschen Internetrecherche habe ich die Praktikumsmöglichkeit im Angel’s Home in Sri Lanka gefunden. Der erste Eindruck über das Projekt, der sich über die Webseite entwickelt hat, die Berichte von Frank und Julia über die Arbeit im Angel’s Home sowie die Erfahrungsberichte von ehemaligen Praktikantinnen haben mich direkt positiv angesprochen und schnell war die Praktikumsanfrage an Julia verfasst.

Ich habe zwar nicht wie viele andere Praktikantinnen vor mir einen sozialen Studienhintergrund, aber der soziale Aspekt kommt in meinem Alltag in einer Familie mit drei Geschwistern sicherlich nicht zu kurz. Ich glaube ich kann mit meinen Fähigkeiten einen kleinen Beitrag leisten und das Angel’s Home unterstützen.

Ich werde aus meinem fachlichen Hintergrund der „Wirtschaftsinformatik“ heraus nicht die typischen Aufgaben der anderen Praktikantinnen übernehmen. Vielmehr werde ich mich neben der Englischnachhilfe für die Mädchen, vor allem mit technischen Aufgaben befassen. Dazu gehört neben Aufgaben rund um die Webseite auch die Verbesserung der „Findbarkeit“ und Präsenz der Webseite bei Suchmaschinen wie google.de.

In ein paar Tagen geht es für mich los, die Vorfreude wächst jeden Tag ein kleines bisschen. Jetzt ist es an der Zeit die letzten organisatorischen Punkte für die Reise zu erledigen und mich für Sri Lanka einzustimmen. Ich freue mich auf das Land, das für mich sicherlich ein paar Herausforderungen birgt - besonders was das Klima angeht - aber sicher mit vielen spannenden und ereignisreichen Momenten auf mich wartet. Genauso blicke ich mit Vorfreude auf die Arbeit und das Leben im Angel’s Home, auf die Kennenlernen mit den Mädchen und allen anderen Mitwirkenden und bin gespannt auf viele wertvolle Erfahrungen. 

Liebe Grüße und bis bald, Katrin.