„Kathy kommt“


Achini und KathyJetzt bin ich schon vier Wochen im Angel´s Home forChildren und habe bereits sehr viel über das Essen, die Tierwelt, die Vegetation und die Menschen gelernt.  Auch die Kinder sind mir bereits sehr ans Herz gewachsen  und so langsam lerne ich die Charaktere der Kinder immer besser kennen.

Wenn ich mich manchmal beim Beobachten von der verträumten Achini erwische, frage ich mich, was sie denkt und wie ihre Welt wohl aussieht. Kurz nach meiner Ankunft sagte sie bereits zu mir „Kathy come“. „ Nein,nein. Mein Name ist nicht Kathy. Ich heiße Ellen“, war meine Antwort. Doch auch nach einer Woche hörte Achini nicht auf von Kathy zu reden. Wer war bloß diese Kathy?? Wenn ich doch bloß besser Singhalesisch sprechen könnte.  Ich beschloss daher Yvonne und Gesa zu fragen. „Sag mal, wisst ihr, wer diese Kathy ist?“ „Ne. Sagt Achini auch immer Kathy zu dir?“, war die Gegenfrage der Beiden. Aha, also verwechselt mich Achini nicht mit Kathy. Folglich muss der „Kathy come“- Satz eine andere Bedeutung haben. Um diese herauszufinden, fragten wir drei Julia eines Tages beim Mittag und natürlich konnte sie uns helfen. Am 27.03.2015 kommt die Patenmutter,Kathy, um ihr Patenkind Achini zu besuchen.  Achini war somit seit Wochen so aufgeregt, Kathy endlich mal live zu treffen, dass sie es mindestens einer von uns Praktikantinnen pro Tag erzählte.  Die kleine Achini steckte uns richtig mit ihrer Vorfreude an. Vor allem ich freute mich auch richtig Kathy endlich kennen zu lernen, da ich mir ein Zimmer mit ihr teilen werde. Als mir Achini eines Tages ganz stolz das Hochzeitsfoto von Kathy und ihrem Ehemann zeigte, konnte ich mir auch bildlich vorstellen, wie Kathy aussieht. Besonders groß war die Vorfreude bei Achini in den letzten fünf Tagen vor Kathys Ankunft. Jedes Mal, wenn ich Achini sah, kam sie mit einem großen Grinsen in ihrem Gesicht zu mir gelaufen und erzählte mir „Kathy come!!“.Kathy kommt Man musste ihr darauf sagen, wie viele Nächte sie noch bis zu Kathy´s Ankunft schlafen muss.  Als es dann nur noch 24 Stunden waren, beschlossen Achini und ich ein Willkommens Bild für Kathy zu malen. Auch Julia hatte bereits Achini beim Basteln von Armbändern für Kathy und auch Achini von der Bastelkiste, welche Kathy letztes Jahr Weihnachten Achini geschenkt hatte, geholfen.  Achini war folglich mit Willkommens Bild und Armband bestens auf ihren großen Tag vorbereitet.

Am Donnerstag war es dann endlich so weit. Als Achini von der Schule kam, setzte sie sich neben mir auf die Bühne.  Man konnte sich kaum mit ihr unterhalten, weil sie ununterbrochen lächelte und zum Eingangstor blickte.  Und dann kam der Van, welcher Kathy zum Angel´s Home brachte. Vor lauter Aufregung konnte Achini gar nichts mehr sagen und bewunderte Kathy mit großen Augen als sie ausstieg und dann vor ihr stand. Achini ist völlig fasziniert von Kathy und ihren TanzkünstenSchon seit 5 Jahren wussten die Beiden voneinander und  waren auf eine Gewisse Art und Weise mit dem jeweils anderen verbunden. Doch Briefe, gemalte Bilder, Fotos oder auch Statusberichte, können eine reale Begegnung nicht ersetzen.

Schon zwei Tage nach Kathy‘s Ankunft hatte ich das Gefühl, dass sie schon ewig hier ist. Sie war mir und a Kathy beim Tanzenuch Yvonne und Gesa sofort sehr vertraut und wir nahmen sie herzlichst in unserer Praktikantinnen „Wohnung“ auf.  Auch wenn ich mir Achini und Kathy in den Spielzeiten angucke und sehe, wie sehr die Beiden vertraut mit einander sind, bin ich überrascht und gleichzeitig voller Freude.

Ich bin mir sicher, dass die nächsten zwei Wochen, welche Kathy hier verbringen wird, sehr aufregend für Achini, Kathy selbst, den anderen Engeln und auch uns Praktikantinnen sein wird. Es wird mit Sicherheit die eine oder andere Überraschung geben.Auch Achini probiert Kathys Balettschuhe an Gestern Abend zum Beispiel hat Kathy, welche in Deutschland unter anderem eine Ballettschule  leitet, eine Tanzvorführung aufgeführt. Zwar sind die Mädchen total tanzbegeistert, doch mit Ballett sind sie noch nicht sehr vertraut. Was die Aufführung zu einem sehr besonderenund einmaligen Event machte.

Mit ganz lieben Grüßen aus dem heißen und schwülen Sri Lanka,

eure Ellen