Grüße aus Deutschland


 Glückliche GesichterImmer etwas Besonderes für die kleinen und großen Engel ist es, wenn Post aus Deutschland ankommt. Egal ob Briefe von den Pateneltern, Grüße von ehemaligen Praktikantinnen oder einfach ein Paket, von jemanden der den Mädels eine Freude machen will.

Um Pakete, die an alle adressiert sind, sammelt sich eine ganze Schar von Neugierigen, die unbedingt schauen wollen, was da so tolles aus Deutschland ankommt. Sofort wird alles ausgepackt und glänzende Kinderaugen bestaunen jedes Teil: Bücher werden sofort durchgeblättert, Spiele getestet,... Eine Spannung wie an Weinachten!beim Paket einer ehemaligen Praktikantin

Private Grüße an die Mädels werden meist erstmal im Stillen und in einer ruhigen Ecke gelesen bzw. bei den Jüngeren von einer Praktikantin vorgelesen. Dann wird in aller Ruhe jedes einzelne mitgeschickte Foto und jede Seite des Briefs bewundert und inspiziert und wenn sie alles Details in sich aufgezogen haben, geht die Runde durchs Angels Home los, in der stolz die Fotos und kleinen Aufmerksamkeiten präsentiert werden.

Hohe KonzentrationDoch es ist auch etwas Besonderes selbst Grüße zu verschicken. So zum Beispiel Dankeskarten an die freundlichen Paketeschicker oder an die Pateneltern; aber auch bei Geburtstagskarten für die jeweiligen Pateneltern können die Mädels ihre Kreativität komplett ausleben. Es kommt immer große Freude auf, wenn man an die bevorstehenden Geburtstage erinnert. Die Mädels dürfen dann nämlich meist vollkommen ungestört die Bastelvorräte durchstöbern um so eine individuelle Grußkarte zu kreieren. Als Praktikantin hat man das Gefühl, die Mädels genießen diesen Moment abseits des Trubels und bei manch einer wirkt die Konzentration beim Basteln beinahe schon meditativ. Dabei zeigen sich teilweise versteckte kreative Talente und viele arbeiten mit Perfektionismus auf Hochtouren.

Kreative AuswahlDie Mädels arbeiten dann mit allem was zu finden ist um ihre Vorstellungen umzusetzen und so wird gestempelt und geklebt was das Zeug hält, gemalt bis die Stifte qualmen und geschrieben bis die Hände wehtun. Oftmals glitzern danach nicht nur die Karten, sondern auch die Mädels sind mit Glitter überzogen, wenn sie zufrieden ihre Werke betrachten.

Die Qual der WahlIn den nächsten Tagen wird man dann immer wieder gefragt, ob man denn den Brief schon zur Post gebracht hat. Und die Mädels geben erst nach, wenn sie ein „yes" gehört haben. Dann sind sie zufrieden und freuen sich schon auf eine Antwort.

Es ist schön mitzuerleben, wie sehr sich die Mädels über Grüße aus Deutschland freuen, egal in welcher Form. Und noch rührender ist es zu sehen mit welcher Hingabe und Kreativität sich einige an Antworten machen. Dabei haben sie die tollsten Ideen, wie sie ihren Pateneltern Grüße übermitteln können.

Somit verbleibe ich mit freundlichen Grüßen aus Sri Lanka nach Deutschland,

Eure Nadja