Engelchen und Bengelchen?!


Können sich hinter den Engelsgesichtern von Dishna und Prijanka auch manchmal kleine Bengelchen verstecken?Wenn man in die großen dunkeln Augen von Asitha schaut, kann man darin versinken, wenn man von Udenika angelächelt wird, schmilzt man dahin und wenn man von Salani einen Nasenkuss bekommt, kann man sich kaum vorstellen dass sich hinter dem Engelsgesicht auch ein kleines Bengelchen verstecken kann.

Man traut Sashini nicht zu, dass sie sich beim täglichen abendlichen Schuluniformcheck einfach die Socken ihrer Schwester schnappt um damit zu verstecken, dass ihre eigenen Socken verschwunden sind.

Man glaubt es nicht, dass Asadi im Englischunterricht ein richtiger Schlingel sein kann und dir das Leben zur Hölle macht, tagelang kein Wort mit dir redet und dir finstere Blicke zuwirft, nur weil sie keinen Sticker bekommen hat.

Man denkt  nicht, dass Achini und Sachini, die süßesten Zwillinge der Welt, die dich mit ihrem Lächeln verzaubern, oft zu faul sind ihre Lunchboxen sauber zu machen, oder ihre Schränke aufzuräumen.

Man kann sich nicht vorstellen, dass die quirlige Sandiya und die fröhliche Achini versuchen sich vorm washing place zu drücken.

Dewmini, Nishama und Sachini zeigen ihre teuflische SeiteDoch nicht nur die kleinen Mädchen haben es hin und wieder faustdick hinter den Ohren. Auch die großen Mädchen können dich mit ihrer netten, unschuldigen Art, um den Finger wickeln.
Zum Beispiel geben sie gerne vor, dass sie traurig sind, weil man sie bald verlassen muss, in Wahrheit munkeln und stellen sie aber Theorien auf, ob und was sie als Abschiedsgeschenk bekommen könnten.

Um einer kleinen Strafe oder einer Ermahnung zu entgehen oder auch um einfach wieder einmal mehr Aufmerksamkeit zu bekommen, drücken die kleinen Mädchen natürlich auch sehr gerne auf die Tränendrüse. Man könnte fast sagen, dass das Angels Home das Zuhause einiger sehr überzeugender unentdeckter Schauspieler ist. Umso überzeugender die Mädchen heulen können, beziehungsweiße umso bezaubernder ihr Lächeln sein kann, umso schwieriger ist es auch sie zu ermahnen oder die passenden Maßnahmen zu ergreifen.

Doch egal wie rebellisch die Mädels manchmal auch sein können, ich hab sie in den letzten Wochen mit all ihren Stärken und Schwächen, Höhen und Tiefen sehr lieb gewonnen, bin froh sie kennen gelernt zu haben und die Zeit mit ihnen verbringen zu können.

Im Großen und Ganzen kann man einfach nur sagen dass die Mädchen des Angels Home wie alle anderen Menschen sind. Jeder hat seine guten und seine schlechten Tage, jeder kann ein Engelchen, aber auch ein Bengelchen sein.

Lieben Gruß aus dem Angels HomeWink

Magdalena.

 

powered by social2s