If you´re happy and you know it clap your hands


If you´re happy and you know it clap your handsNach einem entspannenden zweiwöchigen Urlaub in Sri Lanka habe ich nun meine Familie mit einem weinenden und einem lachenden Auge verlassen und bin in Marawila im Angels Home angekommen.

Nach einem gemütlichen ersten Abend mit Lisa, Helena und Nina, die mir Geschichten über die Kinder, ihre Arbeit, Marawila, ihrem Süßigkeiten Entzug und von Männern die in den Palmen sitzen und sie beobachten erzählten fühlte ich mich, bis auf die männlichen Besucher aus den Bäumen, ziemlich wohl und freute mich auf den ersten Tag mit den Kindern.

Am nächsten Morgen war es dann so weit, mein Praktikum begann. Neugierig schauten immer wieder Kinder zur anderen Seite des Frühstückstisches um mich, die Neue zu beobachten, wagten es aber noch nicht mich anzusprechen und fragten lieber Nina, Helena oder Lisa nach meinem Namen.

Magda hilft den Kids bei der GartenarbeitDoch nachdem die Kinder von der Schule zurückkamen, trauten sich schon einige mich persönlich anzusprechen, oder mich zu fragen ob ich ihnen bei den Hausaufgaben helfen könnte und auch bei gemeinsamen Volleyballspielen oder bei der Gartenarbeit hatte ich die Möglichkeit den Kindern näherzukommen und sie etwas besser kennenzulernen.

Als ich dann an meinem ersten Wochenende im Angels Home meine Gitarre auspackte und ein paar Lieder anstimmte trauten sich auch die letzten Kinder bei „If you´re happy and you know it clap your hands“ in meine Nähe und klatschten oder sangen mit und stellten mir singalesische Lieder vor.

Liebe Grüße
Magdalena