Fernsehen im Angels Home


Madushika und Subani, bekennende Fans der Merlin-DVDsIst am nächsten Tag keine Schule, heißt es für die Mädels im Angels Home hin und wieder: Fernsehen! Egal, was kommt, nach dem Abendessen drängeln sich dann 51 Kinder vor dem Bildschirm, genauso begeistert wie wahrscheinlich alle Kinder beim Thema Fernsehen. Fragt man die Mädchen nach ihren Hobbies, lautet die Antwort neben „Volleyball“ oder „Elle“ mit Sicherheit mehr als einmal „watching TV“.

Bei den vielen Sendern fällt es oft nicht leicht, sich für ein Programm zu entscheiden und es wird unablässig hin- und hergeschalten. Mal bleiben die Mädels bei einem Musiksender hängen (ein singender Singhalese blickt leidend in die Kamera und singt seinem Gesichtsausdruck zufolge von Herzschmerz und Liebeskummer), mal fesselt sie eine der Soaps (ähnlich wie im deutschen Fernsehen haben ausdrucksstarke Schauspieler mit alltäglichen Problemen jeglicher Art zu kämpfen), mal werden Nachrichten geschaut.

Auch Internationales wird ausgestrahlt, besonders beliebt sind im Angels Home beispielsweise die Harry-Potter-Filme. Bei solchen Hollywood-Blockbustern ist das singhalesische Fernsehen allerdings sorgfältig auf das Wohl der jüngeren Zuschauer bedacht: Kussszenen werden geschwärzt, sieht man einen der Charaktere rauchen oder trinken werden Warnungen eingeblendet, die auf Gefahren von Alkohol und Tabak hinweisen.

Gedrängel vor dem FernseherUnd an einem Thema kommt man im Angels Home auf gar keinen Fall vorbei: Merlin. Eine britische Fernsehserie über den jungen Zauberer Merlin und seine Freundschaft zum Prinzen Arthur, welche gemeinsam so manch brenzlige Situation meistern müssen. Flimmert der Vorspann über den Bildschirm, rücken manchmal sogar die Matrons ihre Stühle näher zum Bildschirm und in riskanten Momenten hält das gesamte Publikum entsetzt den Atem an.

Doch nicht nur der Freitag- oder Samstagabend gehört oft Merlin: Das Thema ist im Angels Home allgegenwärtig: Am Nachmittag sieht man die kleineren Mädels häufig durch den Garten flitzen und die neusten Folgen nachspielen. Das Thema von Unterhaltungen der Mädchen versteht man immer dann, wenn mal wieder die englischen Namen der Hauptcharaktere fallen und nutzt man in der Englischnachhilfe Beispielsätze mit Merlin, gerät die gesamte Klasse meist völlig aus dem Häuschen. In letzter Zeit ist zudem das große Sammeln von Merlin-Karten ausgebrochen, ständig werden einem stolz Stapel der neusten Errungenschaften gezeigt.

Eine besondere Ehre gebührt außerdem Dinesha: Als Älteste und aufgrund ihres scheinbar grenzenlosen Serienwissen darf sie den Spitznamen „Merlin“ tragen.

Liebe Grüße aus dem Angels Home
Nina.