Kind sein


Sandiya, Nirosha & Nawanjena bei einer SpielpauseWährend der ersten Tage meines Praktikums konnte ich viele neue Eindrücke gewinnen. Unter anderem auch, was es bedeutet hier in Sri Lanka im Angels Home ein Kind zu sein.

Kind sein bedeutet zunächst stark zu sein. Die Kinder haben in ihrer Vergangenheit einiges meist negatives in ihrem familiären Umfeld erlebt, bevor ihre Eltern oder das Jugendamt entschieden hat, dass sie im Angels Home untergebracht werden. Sie müssen stark sein und lernen mit ihren individuellen Verlusten, Enttäuschungen und Schicksalen umzugehen. Am Montag begann die Ferienzeit. Das heißt für die meisten Kinder: Sachen packen und auf die Eltern (oder andere Verwandte) warten, um die Ferien dort zu verbringen. Viele Kinder werden von ihren Eltern abgeholt. Einige warten in der Hoffnung abeholt zu werden... doch keiner kommt. Andere wissen, das nie jemand kommen wird. Dies ist eine der Situationen, wo jedes Kind Stärke aufbringen muss um mit den Enttäuschungen im familiären Umfeld umgehen zu können.

Die große Sashini beim Kuscheln Ein Kind im Angels Home zu sein bedeutet auch Zusammenhalt. Die älteren Kinder helfen
den jüngeren. Entscheidungen werden im Team getroffen. Jeder schaut auf jeden und niemand wird zurück
gelassen. Alles wird gerecht geteilt. Die anderen Kinder sind wie ein Stück Familie, die es zu beschützen gilt.

Außerdem bedeutet Kind sein im Angels Home Chancen ergreifen zu können. Die Kinder bekommen hier im
Heim die Chance einen guten Schulabschluss zu machen. Sie werden zusätzlich durch Nachhilfeunterricht gefördert.

Sashini beim Erkunden der KameraSie lernen viele alltägliche und zugleich wichtige Dinge. So beispielsweise, wie ein Haushalt zu führen ist,
wie man kocht, putzt, näht, wäscht, den Garten pflegt und vieles mehr. Beim Verlassen des Angels Home haben sie somit die Chance, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen und sich im Berufsleben zu integrieren.

Kind sein heißt aber auch, sich anzupassen und die festgelegten Regeln zu beachten. Ohne Regeln ist es nicht möglich den Alltag für alle strukturiert und reibungslos zu gestalten.

Abschließend bedeutet Kind sein viel und laut zu lachen. Vor allem in der Ferienzeit kann der Tag mit vielen Spielen und Aktivitäten gefüllt werden. Dabei wird viel gelacht... und es gibt nichts schöneres, als Kinder lachen zu sehen. Smile

Alles Liebe Helena.