Lisa Thomsen. Kleine Veränderungen. 16.09.2011


Perlenkettchen basteln mit LisaDiese Woche gab es einige Veränderungen. Julia ist ab nach Deutschland, wir haben 2 neue Mädels im Heim und ich bin ein Jahr älter geworden.

2 neue Mädels sind diese Woche angekommen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die neue kleine Shanika ist eher ruhig und zurückhaltend, wohingegen unsere neue kleine Sanjena, den Thron des Angels Homes gleich am ersten Tag besteigen wollte. Die Kleine ist sehr temperamentvoll und es wird noch eine Zeit dauern ihr die Regeln des Angels Homes aufzuzeigen. Nachdem ich den beiden ihre neue Schränke gezeigt habe und beide einen Zahnputzbecher und eine Tasse mit ihrem Namen darauf bekommen haben, brachte ich ihnen schon ‘thank you’ und ‘please’ bei. Shanika war begeistert von einer anderen Sprache, Sanjena guckte mich nur verwundert an und dachte wahrscheinlich, was will die denn jetzt von  mir. Aber ich bin mir sicher es kommt alles mit der Zeit.

Perlenkettchen basteln mit LisaPerlenkettchen basteln mit LisaDiese Woche habe ich mit den Mädels Perlenarmbänder gemacht, die riesige Perlendose war danach leer… alle Mädels zeigten mir stolz ihre Kunstwerke aber nach 10 min flogen die Perlen auch schon quer über das Angels Home Gelände. Irgendwie ist das so ein Tick der Mädels wenn sie ein schönes Armband sehen, es entweder demjenigen gleich abzunehmen oder einfach mal dran zu reißen. Als ich hergekommen bin besaß ich auch noch so 1,2 kleine Armbänder mehr, die jetzt nicht mehr auffindbar sind. Aber das waren keine wertvollen Armbänder, daher macht es mir nichts. Auf jeden Fall hatten die Mädels super viel Spaß beim Perlenaufziehen, sogar das Personal (ja erwachsene Frauen) fingen an pinke und rosa Perlen aufzuziehen und die Initialen ihrer Männer einzubauen. Ich hätte mich wegschmeißen können vor Lachen. Aber die Singhalesen sind halt leicht zu begeistern und alles was bunt und für kleine Mädels ist gefällt hier auch den erwachsenen Frauen.

Diese Woche hatte ich ebenfalls Geburtstag welchen ich mit einer neugewonnen Freundin aus Sri Lanka, in einem Hotel am Pool verbrachte. Das war mal sehr schön einfach nur herumzuliegen und mal alles von sich abfallen zu lassen und komplett zu entspannen. Ich hatte einen wunderschönen Tag und fuhr abends noch mal zu den Mädels in Heim, weil einige sehr traurig waren, dass ich an meinem Geburtstag nicht kommen würde. Also beschloss ich noch einmal gute Nacht zu sagen und bekam noch ein tolles Ständchen von allen Mädels. Dazu ganz viele Umarmungen und Freude. Das war dann ein schöner Abschluss für mich und man vergisst, dass man Familie und Freunde heute mal nicht um sich hatte und auch keinen leckeren Geburtstagskuchen von Mama auf dem man Kerzen auspusten konnte ;) Dafür bekam ich viele Postkarten von zu Hause von vielen Menschen, die an mich gedacht haben. Das war auch ein schönes Gefühl und mein 19. Geburtstag hätte nicht schöner sein können Grinsen