Nadine Daubenbüchel. Chili, Curry und Kokosnuss. 08.10.2010


 Auf dem Feuer steht ein schwarzer, etwas verbeulter Blechtopf und daneben ein großer Topf mit Wasser und Reis. Feuerstelle Depani öffnet eine Kokosnuss und ich raspele sie mit einer speziellen Kokosnussraspel. Kokosnussraspel Kumari läuft zwischen durch vorbei und steckt mir ein Stück Kokosnuss in den Mund. Die Kokosnussraspeln werden mit Wasser begossen und ich darf sie kneten. Nachdem sie durch ein Sieb gegossen wurden, um die so entstandene Kokosmilch abzufangen wird der Vorgang noch mal wiederholt. So erhält man pro Kokosnuss ca. 1 Liter Kokosmilch. Die Schale der Kokosnuss legt Depani aufs Feuer unter den Reistopf. DeepaniHier ist die Küche des Angels Home for Children und gekocht wird noch über dieser Feuerstelle. Die Kinder sind größtenteils in der Schule und nur zwei der Großen, Sanduni und Mali, die sich aufs Examen vorbereiten, sitzen draußen und lernen. Ich helfe Depani das Mittagessen zuzubereiten und lerne die Rezepte der verschiedenen Currys. Neben den 8 kg Reis, die täglich in der Küche gekocht werden, gehören zum Lunch zusätzlich immer noch 3-4 Currys. Meisten gibt es  ein Soja-, Chicken- oder Fischcurry, ein Gemüsecurry und ein Kartoffelcurry oder Dahl.

Für mein Lieblingscurry nimmt man rote Zwiebeln und schneidet sie in Ringe Küchenmesser, dazu fügt man Süßkartoffeln und natürlich Kokosmilch, außerdem kommen verschiedene Gewürze hinzu, wie Kurkuma, Dillsamen, Pfeffer, Currypulver, Curryblätter und Salz. Alles zusammen wird nun solange gekocht, bis die Kartoffel gar sind.

GewürzeCurry

Dahl ist hier auch etwas, das sehr häufig gegessen wird. Dazu werden rote Linsen in Wasser eingeweicht, die Linsen gewaschen und mit kochendem Wasser übergossen. Dazu kommt jetzt Kurkuma und Currypulver. Dann werden die Linsen aufs Feuer gestellt und gekocht bis sie weich sind und das Wasser verkocht ist. Anschließend kommen Curryblätter, Zwiebeln, grüne Chilis, Salz und Kokosmilch dazu. Nun wird das ganze noch mal zum Kochen gebracht, sodass ein Brei entsteht. Zusammen mit Reis schmeckt das wirklich köstlich. Grundsätzlich finde ich das Essen hier echt gut, es ist aber auch relativ scharf. Bestimmt werde ich in Deutschland einige Gerichte nachkochen, die Kokosnussraspel dafür habe ich mir schon gekauft.

Rote BeeteFischcurry

Gruß aus Marawila,

Nadine

 

powered by social2s