Tagebuch Elvira Butschbach. Ende gut, alles gut. 11.08.2010


 Irgendetwas kommt auf mich zu. Ein Windzug zieht auf. Es kommt näher. Ich höre einen Schrei – doch die Worte verblassen im Wind. Es ist da. Es schaut mich an – doch seine Blicke bleiben blind.  Es schäumt. Die Sonne geht langsam unter. Meine Füsse versinken. Ein warmes Gefühl steigt in mir auf. Wie im Zeitraffer sehe ich meine letzten Tage an mir vorüberziehen:

“Happy birthday to you,

happy birthday to you,

happy birthday dear Mauri,

happy birthday to you!”

Applaus. Die Kerze wird ausgepustet. Die Torte wird angeschnitten. Wir sitzen im Stuhlkreis. In der Mitte das Geburtstagskind. Die Haare wunderschön nach hinten gebunden, das Festtagskleid aus dem Kleiderschrank gekramt, geht sie rum und lässt jeden einmal von ihrem Tortenstück abbeissen. - Mhhh ich schmecke Buttercreme. Versuchungen sollte man nicht wiederstehen, wer weiss, wann sie wiederkommen -  Jeder soll sein Stück vom Kuchen bekommen. Irgendwer verlangt nicht nur ein Stück, sondern die ganze Bäckerei! Die Torte wird in mehr oder weniger gerechte Stücke geschnitten. Eher weniger. Kinderlachen. Glückwünsche werden ausgesprochen. Einige lassen ihre selbstgebastelten Glückwunschkarten für sich sprechen. Küsschen links – Küsschen rechts. Die Plätze werden wieder eingenommen. Es wird um Ruhe gebeten. Eines der Mädchen tritt in die Mitte. Musik ertönt aus einem anderen Raum. Das Mädchen fängt an zu tanzen. Es ist Hasini, Mauris kleine Schwester. Alle klatschen zum Takt der Musik. Ein anderes Mädchen tritt nach vorne. Eine zarte Stimme erklingt und löst die Musik ab. Ein Kinderlied. Es folgt ein Duo: Vihanga feat. Nadisha. Irgendwann hält es keinen mehr auf den Stühlen – das Tanzfieber hat uns gepackt. Vor, zurück, Seite, …

… mehr nach links. Ja Stop! Und jetzt etwas höher. Perfekt! Das Mobile hängt. Ich stehe auf einem Stuhl. Essraum. Angels Home. über mir schweben zweiundzwanzig Schmetterlinge. Einer schöner als der andere.

Mobile

Zum Nachmachen: Bewaffne dich mit einer Heckenschere und mache dich auf die Suche nach einem verzweigten Ast von 1 – 2 m Länge. Merke: Wer suchet, der findet! Entferne die Blätter. Drucke Bastelvorlagen aus oder male selber welche. Als Motiv wähle einen Schmetterling in unterschiedlichen Grössen und Formen und eine Blume. Zur Gestaltung benötigst du: Nadel und Faden, Kleber, Pappe, Perlen, Sticker, Schere und Stift, Wachsmalstifte. Jetzt ist deine Kreativität gefragt. Male bunt an, beklebe, besticke mit Perlen, schneide aus...

... schnip-schnap, schnip-schnap, schnip-schnap, kleben, kleben, kleben, kleben, kleben, Bücher wegbringen, Bücher holen, schnip-schnap, schnip-schnap, schnip-schnap, kleben, kleben, kleben, kleben, kleben, Bücher wegbringen, Bücher holen, schnip-schnap, schnip-schnap, schnip-schnap, kleben, kleben, kleben, kleben, kleben, Bücher wegbringen, Bücher holen, schnip-schnap, schnip-schnap, schnip-schnap, kleben, kleben, kleben, kleben, kleben, Bücher wegbringen, Bücher holen, schnip-schnap, schnip-schnap, schnip-schnap, kleben, kleben, kleben, kleben, kleben, Bücher wegbringen, Bücher holen, schnip-schnap, schnip-schnap, schnip-schnap, kleben, kleben, kleben, kleben, kleben, Bücher wegbringen, Bücher holen, [..., ..., ...]  Das machen Bücherwürmer wie wir in der Bibliothek. Gestern, den Tag davor und heute...

... stehe ich am Strand. Eine Welle kommt auf mich zu. Der Wind pfeift in meinen Ohren. Seit Tagen sehe ich das Meer Wellen schlagen, fahre dran vorbei, kann es riechen, und fahre doch dran vorbei, schmecke das Salz auf meinen Lippen und spüre plötzlich den Sand unter meinen Füssen. Das Wasser ist warm. Am Horizont sehe ich die Sonne untergehen. Und bekomme Lust auf Meer.

Strand von Marawila, Sri Lanka

Ende gut, alles gut,

eure Elvira