Tagebuch Valeska. Das Haarstübchen...09.08.007


39. Tag.

Nach dem Essen hat mir Latta eine Schere und einen Kamm in die Hand gedrückt. Ein paar Tage vorher hatte Frank mich gefragt, ob ich den Kindern die Haare schneiden könnte da der Friseur nicht kommen konnte.

Dishna hat sich als Erste getraut mir ihre Haare zu überlassen. Als ich ihr gesagt habe, dass ich das zum ersten Mal mache hat sie ganz große Augen bekommen. Sie hat aber sehr ruhig gesessen und die abgeschnittenen Haare haben sie nicht weiter gestört. Als die anderen Kinder mit dem Ergebnis zufrieden waren wollten auch sie sich ihre Haare schneiden lassen.

09.08.haarschnitt-0109.08.haarschnitt-0209.08.haarschnitt-03

Dishna hat ununterbrochen gezappelt, weil ihr die Haare zu sehr gepiekst haben. Dafür habe ich so getan, als ob ich mich verschnitten hätte, aber als Antwort hat sie mich nur ungläubig angegrinst. Als ihre Haare fertig geschnitten waren ist sie sofort in den Waschraum geflitzt. Nach ihr kamen Dilki und Anne an die Reihe. Beide haben angenehm ruhig gesessen und sich keiner Veränderung der Sitzposition widersetzt.

Alle anderen Kinder und auch das Personal hatten sich im Kreis um uns gestellt und jeden einzelnen Schnitt mitverfolgt. Das ist so wie beim Einkaufen im Supermarkt in dem bestimmt 12 Mitarbeiter angesellt sind. Egal was du suchst oder ob du gerade etwas anprobieren möchtest, es stehen immer mindestens 2 hinter dir. Aber wenn man nach etwas fragt, dann ist der ganze Laden aufgeregt. Jedenfalls waren sogar Latta, Diphani und Katherine mit dem Harschnitt zufrieden...zum Glück.

Morgen wollen sich noch Dinesha, Shankina und Nadisha ihre Haare schneiden lassen. Ich habe schon vorgeschlagen, dass es doch mit einem Rasiergerät viel schneller gehen würde, aber irgendwie hatten sie etwas dagegen.

Grüße von Valeksa