Tagebuch Valeska. Ein neues Kind & Schlaftag. 23.07.2007


20. & 21. Tag.


Der Samstag und Sonntag verlief eher ruhig. In den letzten Tagen hat es angefangen zu regnen und Mali und Sujeewa sind wieder krank. Die Luft ist zwischendurch etwas feuchter als sonst, deswegen sind die Kinder am Sonntag fast alle nach dem Essen eingeschlafen. Aber nach einer Schulwoche, in der man immer um 5:30 Uhr aufstehen muss, ist es verständlich.

Am Samstag war ich erst um 2 Uhr im Heim und gegen 3 Uhr ist ein Mitarbeiter von einer NGO (Nongoveroment Organisation) vorbeigekommen. Bei diesen Organisationen muss man z. B ein neues Waiseneim anmelden sowie neue Mitglieder aus dem Komitee. Einer von der NGO kommt dann ab und zu mal vorbei und schaut sich die Zustände in dem Heim an. Am Dienstag werde ich zusammen mit Latta nach Puttalam fahren um bei einem Treffen verschiedener NGO dabei zu sein.

Um 4 Uhr durften die Kinder dann endlich wieder Scobidoo schauen. In dem Zeitpunkt sind sie nicht mehr anzuspechen, bis auf Asadi, die manchmal unermüdbar ist. Sie liebt es, alles an zu fassen, zu bemalen und nicht wieder her zu geben. Wenn sie merkt, dass sie etwas zu fest gekniffen hat sagt sie auch gleich ganz leise sorry. Mit ihrem Alter kann sie schon recht gut Englisch. Sie ist sehr wissbegierig und nimmt jedes Wort auf das sie gerade neu gelernt hat...und sie ist nur am zappeln.

Gerade als Frank und ich zu Hause waren und einkaufen fahren wollten kam ein Anruf aus dem Heim, dass die Polizei dort wäre. Also hat uns Christi (ein Tuk Tuk-Fahrer) direkt zum Heim gefahren. Wir haben gedacht, dass irgendetwas mit den Kinden passsiert wäre. Vor dem Angel’s Home stand ein Gefängnisbus und im Haus haben zwei Mitarbeiter aus dem Büro vom Gefängnis und ein kleines Mädchen gewartet.

21.07.new-girl

Da das Englisch von Diphani zum Übersetzten nicht ausgereicht hat musste Latta angerufen werden. Das Kind soll die letzte Nacht im Gefängnis verbracht haben, aber wo es die Tage davor war ist noch unklar. Die Eltern leben zwar noch, aber haben sich getrennt und neu geheiratet. Oft ist es dann so, dass die neue Ehefrau bzw. der neue Ehemann das Kind nicht akzeptiert. Da die Papiere des Kindes ungenügend sind und unverständlich ist, warum es ohne Vorankündigung zum Heim gebracht wurde muss Frank am Montag mit dem Amt klären. Auch fehlen sämtliche Schulsachen. Erst hieß es das die Schulsachen noch in der schule sind, später haben wir dann rausbekommen das die kleine das ganze letzte Jahr gar nicht in der Schule war! Die beiden aus dem Büro meinten, dass das Gericht das Kind zu Frank geschickt hätte weil das Angel’s Home ein sehr guter Platz ist. Nichtsdestotrotz wäre es schon angemessen Frank vorher zu informieren.

Das Kind wird aber solange im Heim bleiben, bis Frank alle Einzelheiten geklärt hat. Ob es Dann auch dort bleiben kann steht noch offen. Weiteres dazu in Kürze.

Am Sonntag, an dem Tag als alle geschlafen haben und es so ruhig im Haus war, habe ich mit Jeeva und und Shanika erstmal die Englischhausaufgaben gemacht. Vorallem weil de Lehrerin mir schon inderekt gesagt hat, dass ich mehr aufpassen soll, dass die Kinder ihre Aufgaben machen. Die beiden sind etwas faul was Englisch angeht, aber zusammen mit einem Englisch-Singhalesisch Wörterbuch haben sie es ganz gut hinbekomen. Es war für sie nicht gerade leicht, mit dem Wörterbuch umzugehen, aber daran werden wir noch arbeiten.

Grüße aus Marawila

Valeska

powered by social2s