Schnipseljagd: Kaffeekränzchen oder Wettrennen?


Nun hatten die Mädels zwei Tage schulfrei. Somit waren Julia und ich fleißig am planen. Den ersten Tag besuchten wir ja das Vesak-Fest, welches Julia schon genau beschrieben hatte. Am zweiten Tag sollten die Kids - trotz schulfrei - ihre kleinen Köpfchen wieder anstrengen. Denn es war Schnipseljagd angesagt. Nun saßen wir da und überlegten: mmh, was können wir denn alles machen? Und somit verbrachten wir 3 Stunden zusammen und hatten ein Konzept ausgearbeitet, welches uns sehr viel Freude bereitete und wir einfach nur gespannt waren, wie sich die Mädels denn anstellen werden...😀

Nach dem Mittag essen ging es nun los und wir riefen alle Mädchen zusammen, denn sie mussten in den Ausruhraum gehen, damit wir alles vorbereiten können und um natürlich den Schatz zu verstecken... 😀 Eine viertel Stunde später ging es nun endlich los und wir teilten die Mädels in zwei Teams auf: Team „X" und Team „O". Damit sich jedes Kind einsortieren konnte, malten wir ihnen ihr Zeichen auf die Stirn - jeweils zur Belustigung der anderen.

20-05-schnipseljagt-22 20-05-schnipseljagt-21

Der Startschuss fiel am Tor und nun ging es los. Julia betreute Team „X" und ich Team „O". In der ersten Station von Julia ihrem Team ging es darum Fragen zu beantworten und sich jeweils einen Buchstaben heraus zu fischen - am Ende gab es das Lösungswort TukTuk, wo die Kids hin mussten um sich ihren nächsten Tipp abholen zu können.

20-05-schnipseljagt-2020-05-schnipseljagt-19

Meine Gruppe musste als erstes Eierlauf bewältigen und ich glaube sie verstanden den Sinn und Zweck nicht, denn jeder der sich erinnert, weiß, dass es hierbei um Schnelligkeit geht - jedoch nicht so meine Mädels, denn es hat eher an ein Kaffeekränzchen erinnert...

20-05-schnipseljagt-1220-05-schnipseljagt-11

Die zweite Station bestand bei Team „X" aus viel Wasser. Ein Eimer war voll mit Wasser und ein zweiter Eimer stand 10m entfernt. Die Mädels mussten so schnell wie möglich den einen Eimer mit einem Glas leer machen und in den zweiten Eimer tragen ohne viel zu verschütten. Während dessen mussten meine Mädels Mathe-Aufgaben lösen...uiuiui...das hat ganz schön lange gedauert, denn komischerweise kam schon die andere Gruppe auch zu diesem Punkt, denn sie waren mit der dritten Station schon fertig.

20-05-schnipseljagt-1720-05-schnipseljagt-18

Nichts desto trotz wurden auch wir fertig und starteten zu unserer dritten Station: das Wasser. Hierbei waren sie sehr flott und wir hofften somit doch noch eine Chance zu bekommen, den Schatz eher zu finden.

20-05-schnipseljagt-1420-05-schnipseljagt-1520-05-schnipseljagt-16

Leider war die andere Gruppe sehr flink in Mathe und eilte schon zur vierten Station. Diese bestand bei „X" aus Malen und bei uns „O" aus den Fragen - Lösungswort: Kühlschrank. Beim Malen musste sich ein Kind die Augen verbinden und bekam drei Begriffe, die es zeichnen musste und die restlichen Mädels mussten es erraten.

20-05-schnipseljagt-0320-05-schnipseljagt-0220-05-schnipseljagt-01

Nun ging es in die Finalrunde.

20-05-schnipseljagt-13

In Station 5 musste Julias Team Eierlauf bewältigen und mein Team das Malen. Nachdem dies bewältigt war, bekamen sie den Hinweis, dass in der Spielküche sich der Schlüssel befindet für einen Schrank in dem sich der Schatz befand.

20-05-schnipseljagt-0720-05-schnipseljagt-0920-05-schnipseljagt-10

Leider war Team „X" schneller und wartete schon vor dem Schrank. Sie haben Gott sei Dank den Schlüssel wieder in die Küche gelegt, damit mein Team nicht allzu traurig ist, dass es verloren hat. Trotzdem gab es somit zwei Gewinner, denn wir hatten für beide Teams einen Schatz vorbereitet nur von unterschiedlicher Größe.

20-05-schnipseljagt-08

20-05-schnipseljagt-0620-05-schnipseljagt-0520-05-schnipseljagt-04

Alles in allem war es eine sehr gelungene Aktion und wir hatten eigentlich gedacht, dass sie so zwei Stunden andauern wird. Falsch gedacht - nach gut einer halben Stunde waren wir durch. So eine lange Vorbereitungszeit und trotzdem ging es viel zu schnell, womit wir nicht rechneten. Somit blieb uns bis zur Teatime noch ein bisschen Zeit und - oh wunder - die Mädels wollten nicht Cricket spielen, sondern Brennball. Danach waren alle sehr geschafft und auch glücklich...und es war ein guter Abschluss der zwei freien Tage der Kids.

20-05-brennball-0

20-05-brennball-0520-05-brennball-0120-05-brennball-06

20-05-brennball-0420-05-brennball-0320-05-brennball-02

Nach all den langen Vorbereitungen gönnten Julia und ich uns heute einen freien Tag und gingen schwimmen. Somit konnten wir wieder neue Kräfte sammeln und ein wenig entspannen.

Viele Grüße aus der Sonne

STEFFI

 

powered by social2s