Tagebuch Steffi Lippmann. Brennball vs. Cricket „Elle" 18.05.2008


Nach einer sehr schönen Woche melde ich mich wieder zu Wort. Die Tage vergingen wie im Flug und ich half jeden Tag den Kids bei den Hausaufgaben, wobei ich auch immer besser wurde.

Die letzten Tage wurden die Vorbereitungen für das Vesak-Fest getroffen. Dies ist ein buddhistisches Fest mit vielen wunderschönen Lampen, die an jeder Ecke hängen. Nachdem die katholischen Mädels letzten Sonntag zum Pfingstfest am Meer waren, brachten sie viele wunderschöne Muscheln mit. Ich muss sagen, ich sollte auch schnellstmöglich mal an den Strand, denn die Muscheln sind wunderschön und sehr groß, da war ich dann doch schon sehr überrascht. Diese bemalten wir dann nach und nach. Zuerst malte nur Chathumini ihre Muscheln an, aber ich zeigte Ihnen dann, wie man diese Muscheln ganz schnell bemalen kann - nämlich mit den Händen. Das fanden die Kids lustig und machten sich sehr schnell auf und alle holten aus ihren Verstecken ihre Muscheln. Nun kam es zu einem bunten Treiben mit sehr viel Farbe und vielen schmutzigen Händen...Winken macht auch einmal Spaß so richtig rum zu matzen Grinsen

Auch führten Julia und ich ein neues Spiel ein: Brennball. Die letzten Wochen machten wir uns ja so unsere Gedanken, was wir alles mit den Kids spielen könnten und da ich viele Ideen mitbrachte, stand als erstes auf unserer Liste dieses Spiel. Und da die Mädels ja für ihr Leben gerne Rennen und Werfen, passte es wie die Faust aufs Auge. Die Regeln sind eigentlich ganz einfach. Es gibt zwei Teams und ein Spielfeld. In diesem steht das erste Team und das zweite Team muss den Ball in diesen Kreis spielen und um den Kreis drum herum laufen, wo einzelne Punkte sind an denen sie Halt machen können. In der Mitte des Spielfeldes ist ein Kreis und das Team in der Mitte muss den Ball fangen und in den Kreis tun so schnell wie möglich. Wenn von dem anderen Team jemand noch am Rennen ist und der Ball befindet sich schon im Kreis ist er „out", wenn nicht, dann rennt er beim nächsten Wurf weiter.

Ich hätte nicht gedacht, dass dieses Spiel so gut ankommt. Leider gibt es keine Fotos, denn auch Frank war eifrig dabei Punkte zu zählen und selbst mit zu rennen. Das Ende vom Lied war: Julia, Frank und ich waren nach drei Spielen so kaputt, dass wir einfach nicht mehr konnten. Wenn es jedoch nach den Kids gegangen wäre, hätten wir noch fünf Spiele machen können. Alles in allem war es eine super Idee, den Kids das Spiel zu zeigen, denn alle waren begeistert. Vielleicht wird es neben Elle ja zum neuen Sonntagsspiel, denn die Mädels brauchen einfach ihre Bewegung. Und wir hatten natürlich auch unseren Spaß...

Viele liebe Grüße aus Sri Lanka

STEFFI