Mein Name ist Lisa und ich bin (frisch gebackene) 23 Jahre alt.


Ab dem 10. Mai werde ich für 2 ½ Monate als Praktikantin im Angels Home sein. Die letzten dreieinhalb Jahre habe ich in Dortmund gewohnt und dort vor kurzem mein Studium zur Rehabilitationspädagogin abgeschlossen.

Lisa LorchBevor die Reise nach Sri Lanka losgeht, bin ich noch für ein paar Tage im schönen Oberschwaben bei meiner Familie.

Nach Abschluss meines Studiums hatte ich große Lust ein Praktikum in der weiten Welt zu starten und mein erlerntes Wissen in die Praxis umzusetzen. Das Angels Home habe ich -fast schon durch Zufall- im Internet entdeckt und war sofort begeistert. Ich finde es toll, dass die Mädchen im Angels Home ein neues Zuhause gefunden haben, in dem sich augenscheinlich liebevoll um sie gekümmert wird und sie die bestmöglichen Chancen für ihre Zukunft erhalten können. Ich arbeite sehr gerne mit Kindern zusammen und möchte dies auch beruflich tun, am liebsten in einer internationalen Hilfsorganisation, weshalb ich noch ein Masterstudium in internationaler sozialer Arbeit anstrebe. Ein Praktikum im Angels Home klingt also perfekt. Ich bin mir sicher, dass ich durch die Zeit viele neue Erfahrungen machen und viele neue Dinge lernen werde.

Lisa LorchAuch bin ich überzeugt, dass der klischeehafte ‚Blick über den Tellerrand‘ tatsächlich etwas verändert und man sich selbst besser kennenlernt. Unter anderem aus diesem Grund reise ich sehr gerne und finde es toll, neue fremde Kulturen kennen zu lernen. Bereits nach meinem Abitur konnte ich ein Praktikum in einem Kinderdorf auf den Philippinen absolvieren und werde diese wunderbare Zeit nie vergessen, die mich auch in meinem Berufswunsch gestärkt hat.

Jetzt sind es nur noch ein paar Tage bis ich ins Flugzeug nach Sri Lanka steige. Die Aufregung hält sich bisher noch in Grenzen, da ich in letzter Zeit viel um die Ohren hatte. Das wird sich aber bestimmt spätestens wenn ich im Flugzeug sitze schlagartig ändern.

Ich freue mich sehr auf eine Zeit mit vielen neuen Erfahrungen, Eindrücken, Aufgaben aber auch Herausforderungen.

Von meinen Erlebnissen werde ich hier in meinem Tagebuch berichten.

Bis dahin,

Lisa