Besuch von Familie Mesenbrock am 24.02.2007


wolfgang.jpg

Unser Besuch in Marawila am 23.-24.02.2007

Bei unserem letzten Urlaub in Sri Lanka hatten wir uns fest vorgenommen unser Patenkind Dilki im Angels Home For Childrens in Marawila zu besuchen.

Am 23.-24.04.2007 war es dann soweit, von Hikkaduwa ging die Fahrt nach Marawila.Und nach einigem Suchen hatten wir das Waisenhaus gefunden. Und wir kamen gerade zur rechten zeit um noch am Mittagessen mit den Kindern teilzunehmen. Wie es in Sri Lanka üblich ist gab es natürlich Reis und Curry, zur Freude von Regina.

Nach dem Mittagessen war dann Zeit die mitgebrachten Geschenke auszupacken. Alles wurde auf einem großen Tisch gepackt und wurde erst mal bestaunt. Nachdem alle Sachen verteilt waren, gab es ein großes Durcheinander, alle redeten und die Freude war jedem anzusehen.

Selten habe ich glücklichere Kinderaugen gesehen. Unser Patenkind hat uns im positiven Sinn sehr überrascht, erst zurückhaltend, aber welches Kind ist das nicht wenn es zum ersten Mal fremde Leute sieht.

Aber nach einiger Zeit taute sie dann doch auf.Natürlich war ein Problem die Verständigung, was dann aber wohl an uns lag.

Anschließend verbrachten wir noch einen gemütlichen Nachmittag und danach wurde es zeit das Angels Home zu verlassen, da ab 18:00 Uhr keine männlichen Personen auf dem Gelände sein dürfen.

Am Abend war dann Frank unser Gastgeber, Frank stellte uns ein Zimmer zur Verfügung. Nach einem guten Abendessen wollten wir auf der Terrasse noch eine Flasche Arrak leer machen, aber leider schlug bei mir ausgerechnet an diesem Abend Monte zumas Rache zu. Da war der Abend für mich zu Ende, leider.

Am nächsten Morgen ging es mir dann besser, so dass wir dann nach einem ausgiebigen Frühstück wieder zum Angels Home gefahren sind.

Dort verbrachten wir noch einen angenehmen Vormittag, wobei natürlich noch viele Fotos gemacht wurden. Bis es dann kurz vor Mittag wieder zurück nach Hikkaduwa ging.

Im Nachhinein denken wir, dass wir mit unserer Patenschaft nichts verkehrt gemacht haben.

Wir freuen uns Dilki mit unserem Geld helfen zu können.

Besonders zu erwähnen gilt dann noch die Sauberkeit im Angels Home sowie die nach unserer Meinung sehr gute Erziehung aller Kinder.

Wir möchten uns hiermit nochmals für die freundliche Aufnahme aller Beteiligten bedanken.

Und wir werden selbstverständlich wieder kommen.

Wir haben uns sehr wohl bei euch gefühlt. Und wir werden versuchen für das Angels Home weitere Spendengelder zu bekommen.

Bis zum nächsten mal,

Mit herzlichen Grüßen

Regina und Wolfgang Mesenbrock