Zwei Hamburger im Angels Home


Wir, Claudia & Hartmut aus Hamburg, waren Anfang März an 2 Tagen in Marawila bei Euch im Angels-Home for Children, um unser Patenkind Aruni zu besuchen und um uns mal ein Bild vor Ort zu machen.

Normalerweise sind wir die Europa-Reisenden (für uns noch Komfort-Zone), nun kurz gesagt, die Aufregung war ziemlich groß, zum ersten Mal Asien und dann auch noch eine selbst geplante Rundreise durch Sri Lanka.

Claudia & Hartmut aus HamburgWir hatten ein Hotel bei Euch in der Nähe gebucht, damit wir bequem zu Fuß zu Euch gelangen konnten. Also machten wir uns auf den Weg mit einer kleinen Tasche voll Mitbringsel (Süßigkeiten für die Mädchen und diverse Klamotten) und einer gewissen Aufgeregtheit. Als wir vor Eurem schönen Eingangstor standen mussten wir erstmal tief einatmen. Die Klingel betätigt und kurz darauf wurden wir sehr freundlich von einer Betreuerin empfangen und zu Julia ins Büro geleitet, von den Mädchen weit und breit niemand zu sehen. Julia hat uns sehr herzlich begrüßt und nach kurzer Zeit kam dann unser Patenkind Aruni ins Büro. Was für ein schöner Moment für uns und wie zierlich die Kleine doch ist! Oh Gott, ich glaube die mitgebrachten Klamotten sind alle viel zu groß, egal es gibt ja noch viele Mädchen, wird schon irgendjemanden passen. Meine Frau Claudia hat sich dann mit Aruni auf den Boden gesetzt und das mitgebrachte Päckchen ausgepackt. Mmmmmmmmmmh… Kinderschokolade (mag Frank auch sehr gern) und tatsächlich auch ein T-Shirt, was passt. Wir waren doch sehr erstaunt, wie schnell Aruni die anfängliche Skepsis uns gegenüber abgelegt hat, das hat uns natürlich mega gefreut.

Julia hat uns dann überall herumgeführt und alles gezeigt. Die ganze Anlage ist sehr gepflegt und alles ist super durchdacht, wir waren schwer beeindruckt. Dann durften wir mit Euch und den Mädchen gemeinsam Essen, danach hat Aruni uns voller Stolz ihre persönlichen Sachen gezeigt, immer mit Claudia an der Hand. Nachmittags noch ein wenig Garten-Arbeit und sich mit den größeren Mädchen unterhalten, alle waren natürlich neugierig: "What is your name? Where are you come from? How are you?" Zum Abschluss noch einen gemeinsamen Tee und dann bāyi (tschüss), bis morgen. Abends waren wir dann mit den Praktikantinnen und Frank und Julia gemeinsam Essen und haben sehr viel über das gesamte Umfeld erfahren. Danke für einen tollen Abend.

Am nächsten Tag waren wir nochmal zum Tee geladen und es war Sonntag, die Mädchen hatten alle frei. Erst einmal aber Garten-Arbeit und dann Freizeit. Da Claudia Sport und Gymnastiklehrerin ist, dachte ich mir, wieso nicht eine kleine Tanzstunde machen. Fast alle Mädchen haben begeistert mitgemacht, sogar die Betreuerinnen kamen hinzu. (Ich auch bei 35 Grad im Schatten.) Zwischenzeitlich habe ich natürlich viele Fotos gemacht und mit der kleinen Aruni einfach mal zugeschaut, was für ein tolles Erlebnis!

Dann hieß es Abschiednehmen, ganz herzlich wurden wir von allen verabschiedet. Es war nicht leicht, sich umzudrehen und das Angels Home nun zu verlassen. Aruni kam noch einmal zu uns gelaufen, um tschüss zu sagen, ein sehr emotionaler Moment für uns.

Wir möchten uns ganz herzlich bei Euch allen bedanken, dass wir diese 2 Tage mit Euch verbringen durften, es war ein unbeschreiblich schöner Anfang für unsere Rundreise durch Sri Lanka, die dann auch noch alle Erwartungen übertroffen hat.

Ganz herzliche Grüße an Frank & Julia und natürlich an die kleine Aruni und an alle Mädchen von

Claudia & Hartmut aus Hamburg.

PS: Wir kommen natürlich wieder... 😊