VESAKH 2016 Helfen statt Feiern 2

Überschwemmungen Sri Lanka 2016Auch am Samstag und Sonntag machten wir uns noch einmal auf den Weg nach Nattandiya, um weitere 50 Hilfspakete mit den nötigsten Lebensmitteln und Hygieneartikeln zu verteilen. Außerdem haben wir wieder einige Kinder mit neuen Anziehsachen versorgt und besonders süß war ein kleines Mädchen, die gar nicht darüber hinweg gekommen ist, dass sie auf einmal so viele neue Sachen bekommen hat.

Wir waren sehr erstaunt darüber, dass viele Menschen trotz ihrer momentanen Lage ihr Lächeln nicht verloren haben und den Eindruck machen, als ob sie das Beste aus ihrer Situation machen. Dennoch stehen vielen Menschen die Erlebnisse der letzten Woche ins Gesicht geschrieben.

Zum Glück scheint seit 3-4 Tagen wieder die Sonne und der Wasserspiegel ist vielerorts zurückgegangen. Dennoch sieht es in vielen Höfen und Straßen noch katastrophal aus. Für viele Menschen wird es harte Arbeit und eine Geldfrage sein, ihre einstigen Häuser wieder so herzurichten, wie sie vorher aussahen. Zwar ist momentan die Freude über einen Sack Reis und ein paar Lebensmittel noch groß, doch schon bald werden viele helfende Hände dringender benötigt, um die zahlreichen Schäden zu beheben.

Überschwemmungen Sri Lanka 2016Überschwemmungen Sri Lanka 2016        

Überschwemmungen Sri Lanka 2016Überschwemmungen Sri Lanka 2016

Überschwemmungen Sri Lanka 2016Überschwemmungen Sri Lanka 2016

Überschwemmungen Sri Lanka 2016Überschwemmungen Sri Lanka 2016

In einem ersten Schritt haben wir dank eurer großzügigen Spenden ca. 400 Menschen in Nattandiya geholfen, die Flutkatastrophe zu überstehen. Nun kann man auch in unseren Gesichtern die Erfahrungen der letzten Tage erkennen und wir hoffen sehr, dass diese Aktion vor allem bei unseren Mädchen einen bleibenden Eindruck hinterlässt.

Vielen Dank für eure Hilfe und beste Grüße aus Marawila,

Linus & Juila.

Hier geht es zum ersten Teil des Berichts Helfen statt Feiern

in Tagebuch 2016
Zugriffe: 857
Author: Frank Lieneke