Eine helfende Hand

Geschwister

Wir wollen Kinder sein

Will mich Niemand?

 

Dry Lands Project bietet als Kinderhilfe für Sri Lanka Mädchen ein neues Zuhause

Mit Herz, Verstand und der nötigen Portion Transparenz ist mit dem Dry Lands Project e.V. eine anerkannte Kinderhilfe auf Sri Lanka aktiv. Kurze Zeit nach der Gründung konnte die Hilfsorganisation auf Sri Lanka nur wenige Kilometer von der Hauptstadt entfernt mit dem Angels Home for Children ein Kinderheim eröffnen, das Mädchen die Chance gibt, ihre Kindheit wieder zu genießen. Dabei arbeitet der Verein eng mit dem lokalen Amt für Kinderfürsorge zusammen.

Spezielles Hilfsprojekt mit umfassendem Einblick

Dry Lands Project e.V. legt als anerkannte Hilfsorganisation in Sri Lanka größten Wert auf Transparenz und Nachvollziehbarkeit. Sämtliche Spendengelder, die in die Organisation fließen, werden mit ihrer Verwendung offengelegt. Heute unterstützt das Projekt neben dem Angels Home for Children auch weitere soziale Einrichtungen rund um Marawila.

Helfen Sie mit Kinder- und Projektpatenschaften

Werden Sie Teil unserer Kinderhilfe auf Sri Lanka. Mit einer Projekt- oder Kinderpatenschaft können Sie sich individuell an unseren Hilfsangeboten für Mädchen beteiligen. Viele unserer Pateneltern haben unser Kinderheim in Sri Lanka bereits besucht und stehen in ständigem Briefkontakt mit den Mädchen, die sie unterstützen.

Kinderpatenschaften bei Dry Lands

Kinderpatenschaften

Bildung und Zukunft schenken

Kinderpatenschaften
Neue Projekte verwirklichen

Projektpatenschaften

Hilfe durch Sicherheit und Nachhaltigkeit

Projektpatenschaften
Schenke uns einen Teil deiner Zeit

Spende Zeit

Praktikum im Angels Home

Informationen
spenden ohne einen cent

Kostenlos Helfen

Ohne einen Cent

Nur einen Klick entfernt

Dry Lands Mitten im Geschehen


Informiert euch über aktuelle Themen, neuste Ereignisse und das Leben vor Ort.

Ann-Celine
20 November 2018
Mitten im Geschehen
Sachini holt zum Wurf aus. Der unschlagbare Hit in jeder Playtime: Matterball. Als ich im Angels Home angekommen bin war neben den Fragen: Whats your name, How are you, und ...
5
Nadine
19 November 2018
Mitten im Geschehen
Tattoos und Piercings sind in der singhalesischen Kultur unüblich, denn die Sitten in Sri Lanka besagen, dass Tattoos eher von „unreineren" Personen getr...
7
Katharina Ramsperger
18 November 2018
Mitten im Geschehen
Das ganze Leben über lernt man immer etwas Neues dazu. Sei es aus Fehlern zu lernen oder aus Wissbegier oder einfach ganz nebenbei.Hier im Angels Home gebe ich den Mädels in ...
8
Nadine
17 November 2018
Mitten im Geschehen
„Here, here!" (= hier, hier) ruft Omalmi, schaut dabei zu mir, während sie den einen Arm in meine Richtung streckt und der andere Arm an einem Plas...
11

Was sonst noch so passiert


Rebekka Weber besucht das Angels Home.

In den frühen Morgenstunden regnete und windete es ein wenig, das tat der hohen und angenehmen Lufttemperatur (ca. 25°) jedoch keinen Abbruch. Um 8:30 stand schon mein Tourist Guide mit Auto (einem Toyota Prius) in der Auffahrt, obwohl wir erst 9:00 ausgemacht hatten.

Es gibt nicht nur rosarote Wolken

4 Wochen eingepackt in eine knallbunte Überraschungstüte – in meiner gewohnten Umgebung in Deutschland wäre diese Tüte wohl eher rosa ausgefallen. Die in ihr befindlichen Artikel wären von mir sorgfältig dahingehend ausgesucht,

Einfach zusammen

Es ist kaum zu glauben, aber die ersten fünf Wochen hier im Angels Home sind schon vorbei! Ein Arbeitstag kann hier einem schon ziemlich lang vorkommen, aber rückblickend ist die Woche dann doch rasend schnell vorbei. Aber erstmal von vorne! 😊

Über uns


In unserem Angels Home for Children und der daran angegliederten Ausbildungsstätte bekommen Mädchen und junge Frauen die Möglichkeit, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen und nach ihren Fähigkeiten und Interessen zu gestalten. Dabei begleiten und unterstützen wir sie mit Liebe, Humor und Vertrauen.

Wir brauchen Volunteers in Sri Lanka


Du wolltest schon immer mal etwas Aufregendes machen? Aus deinem Alltag ausbrechen, dich in ein Abenteuer stürzen und dabei gleichzeitig etwas Gutes tun? Dann ist ein Praktikum in unserem Angels Home vielleicht genau das Richtige für dich! Hier findest du weitere Informationen und wir freuen uns darauf, von dir zu hören!

Viele Fotos rund um das Angels Home

Bilder Galerie

Festgehalten in Bildmaterial

Mehr Bilder
Aktionen für das Dry Lands Projekt

Aktionen

Ballet Factory

Mach mit
Kurzvideos aus dem täglichen Leben

Video Galerie

Momentaufnamen

Kurz- Videos

Jedes Mädchen hat das Recht auf ein selbstbestimmtes Leben!


Gerade in den ländlichen und unterentwickelten Regionen Sri Lankas wird dies oft noch nicht akzeptiert und umgesetzt. Das weibliche Geschlecht hat deutliche Nachteile in den Bereichen Ausbildung, Unabhängigkeit und Chancengleichheit.Gerade in den ländlichen und unterentwickelten Regionen Sri Lankas wird dies oft noch nicht akzeptiert und umgesetzt. Das weibliche Geschlecht hat deutliche Nachteile in den Bereichen Ausbildung, Unabhängigkeit und Chancengleichheit. Hier sehen wir unseren Handlungsbedarf.

Unser Team


Frank Lieneke
Julia Fischer
Ann-Celine Schilling
Ann-Celine Schilling
Nadine Pelz
Nadine Pelz
Katharina Ramsperger
Katharina Ramsperger
Jerry
Clyde

Tagebuch Linus. Die mal etwas andere Bewerbung. 14.03.2010


Da wir ja ständig auf der Suche nach Praktikantinnen sind, bekommen wir natürlich auch eine Reihe von Praktikumsanfragen. Die meisten Bewerbungen sind geläufige Standardbewerbungen, umso mehr freut man sich dann natürlich, wenn mal eine auf den Tisch schneit wie diese hier: Bewerbung.doc Grinsen.  Das Foto ist geändert und die Adressdaten habe ich entfernt. Leider müsst ihr euch das Dokument herunterladen, aber ich hoffe, ihr habt genauso viel Spass beim Lesen wie wir Grinsen

Normal 0 false 21 false false false DE X-NONE X-NONE

 

 

Angels Home!

 

Ich möchte das Dry Lands Project unterstützen und für sechs Monate euer Engel und eure Praktikantin im Angels Home for Children in Marawila in Sri Lanka sein.  

 

 

 

 

Und das bin ich:

 

praktis.jpg 

 

 

 

Über mich...

 

Geboren bin ich in einem kleinen Dorf namens Kapitonowka am 27. Oktober 1990. Meinem Personalausweis nach liegt das in der Sowjetunion, geographisch findet man es aber 

...in Kasachstan!

Ein kurzer Zeitsprung in die Vergangenheit:

Im Jahre 1763 siedelte die Zarin Katharina II zum ersten Mal deutsche Bürger in Russland an, um die Agrarwirtschaft zu verbessern - hier beginnt die Geschichte der Russlanddeutschen und mit ihr auch die Geschichte meiner Vorfahren... eine lange Geschichte mit einem Happy End: 1993 siedelte meine ganze Familie nach Deutschland aus. Das Reiseziel hieß Schleswig-Holstein. Zunächst wohnten wir in einer Übergangswohnung in Hemdingen, bis wir unser eigenes Häuschen in Elmshorn bezogen.

            Mit Elmshorn könnte ich eigentlich schon Kristallene Hochzeit feiern. So lange leben wir schon hier. Es liegt 30 km nordwestlich von Hamburg. Mit dem Zug braucht man für die Strecke etwa 20 Minuten. Für einen Ausflug zu den Deichtorhallen oder in die Kunsthalle bin ich immer bereit! Ich glaube, ohne Kunst könnte ich gar nicht leben. Kunst ist Ekstase, Faszination, Freude, Hingabe, Leidenschaft, Manie, Passion, mein Steckenpferd, mein Spezialgebiet. Ich bin der kreative Kopf der Familie und in der Schule der Bühnenbild AG.

            Seit 13 Jahren besuche ich nun die Schule. Neun davon auf dem Gymnasium. Jetzt heißt es für mich: ABITUR. Die zentrale Abiturprüfung in Mathe habe ich hinter mir. Im März stehen noch Physik, Erdkunde und Latein an. Drückt mir die Daumen! Und ja, ihr habt euch nicht verlesen: Mathe und Physik sind meine Leistungskursfächer. Eine ungewöhnliche Kombination für ein Mädchen?! Papperlapapp! Kunst ist Freude, aber Naturwissenschaften sind nützlich. Wo aber ist ein Nutzen ohne Freude, wo eine Freude, die nicht nützlich ist? (Ernst Raupach) Lassen wir das Philosophieren, ich spiele eigentlich mit dem Gedanken Flugtechnik zu studieren und habe mich deshalb an diese Kombination herangewagt. Denn

!

Reisen hat etwas Magisches, es verheißt die Faszination fremder Länder und Kulturen. Indem man die "Spielregeln" einer fremden Kultur kennen lernt und sich auf diese einlässt, gewinnt man einen veränderten Blickwinkel auf die eigene Kultur, sieht Dinge in einem neuen Licht und erweitert so seinen persönlichen Horizont. Die Welt ruft, und... ich antworte: auf Deutsch, Russisch, Englisch, Latein, Spanisch oder Chinesisch. Kleine Kostprobe?

 

你好! Me llamo Elvira B. Ego... äh...

I am 19 years old. я родилась в 27.10.1990. 再见!

 

Ich spiele auch gerne die Lehrerin für meine Nachhilfeschülerin im Fach Mathe und Englisch. Lust auf eine kurze Fragestunde zu meiner Person? Ich habe da was vorbereitet:

LIEBLINGS-
-getränk:                                                         KAFFE, Wasser ohne Sprudel, KAFFEE,         Wasser mit Sprudel, hatte ich KAFFEE                                                          schon? Ich jobbe als Aushilfe bei Jim            Coffey. Latte Macchiato, Hot Chocolate,                                                      Blonde Verführung... unser Motto:      Coffee, Snacks - and a smile!                                                                        Kundenfreundlichkeit gibt´s also frei Haus mitserviert. Vielleicht lässt ihr                                                                        euch auch mal von mir verführen?!
-sport:                                                             In meiner Freizeit spiele ich Volleyball in       der Elmshorner Volleyball Gemeinschaft.

-spruch:                                                          Was wir wissen, ist ein Tropfen; was wir nicht wissen, ein Ozean. (Isaac                                                                        Newton)


HAST DU JEMALS...
...einen medizinischen Notfall gehabt?           Als Kind bin ich im Badezimmer        ausgerutscht. KLATSCH - mit dem                                                                        Gesicht voraus auf die Lippe. Es musste        mit mehreren Stichen genäht werden.                                                          Die Narbe ist aber kaum zu sehen.

...das Gesetz gebrochen?                               Die Polizei hat mich schon mal nach Hause bringen müssen - weil ich in der                                                                  11ten Klasse ein Praktikum bei der     Polizei gemacht habe. (:

Hast du Geschwister?                                     Eine Schwester, Kristina. Sie ist ein   Jahr älter als ich und ich bin froh, dass                                                               ich sie habe!
                                                                      

Raucher oder Nichtraucher?                           Nicht-


Single oder vergriffen'?                                  Single

 

Optimist oder Pessimist?                               Ein Pessimist zu sein hat den Vorteil,            dass man entweder recht behält oder                                                     angenehme Überraschungen erlebt.    (Georg Will)

 

Dein Lebensmotto:                                         Du lächelst - und die Welt verändert    sich. (Buddha)

                                                                      
Wo würdest du gerne mal sein?                     Im Angels Home for Children in          Marawila, Sri Lanka.

 

Wen würdest du gerne mal treffen?                Linus und Julia ;)

 

            Vor zwei Jahren habe ich an einem Austauschprogramm unserer Schule teilgenommen und durfte für 2 Wochen bei einer Gastfamilie in St. Petersburg in Russland leben. Es ist eine wichtige Erfahrung, auch selbst einmal der oder die Fremde zu sein. Man kann die Lokalbevölkerung auf eine ganz andere Weise als im Urlaub kennenlernen, trifft neue Menschen und baut ein internationales Kontaktnetz auf. Kurz und knapp: Man kann durch Reisen Erfahrungen machen, die man nie vergessen wird!

            Dry Lands Project e.V. bietet mir die einmalige Chance, den eigenen Träumen zu folgen. Und last but not least: Gibt es mir die Möglichkeit einen kleinen Beitrag für eine bessere Welt zu leisten und dabei Räume der Begegnung und des interkulturellen Austausches und des wechselseitigen Lernens zu schaffen.

           

Wir waren da