Tagebuch Linus. Die Hochzeit. Teil 2. 20.07.2008

  Weiter geht es mit unserem 2. Teil der Hochzeitsfeier.

In der Außenküche liefen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Das Buffet sollte um 13 Uhr eröffnet werden. Tsumit grinste nur und sagte "kein Problem". Schließlich ist das nicht seine erste Veranstaltung und von der Personenzahl her eher eine kleine Feier. 

18-07-hochzeit-joe-3718-07-hochzeit-joe-36

  Mittlerweile läuft die Zeremonie schon knappe 3 Stunden und man sieht dem Brautpaar schon an, dass es ganz schön stressig ist. Vor allem das ständige Fotografieren und die Videoaufnahmen sind sehr anstrengend. Aber dafür heiratet man ja auch nicht alle Tage.  So langsam kamen auch mal die meisten Gäste reingeschneit. Naja, es war mittlerweile auch schon 13 Uhr und wenn der Hunger ruft...grins. Hier in Sri Lanka ist es häufig so üblich, dass man erst in letzter Minute kommt, also kurz bevor es was zu essen gibt.  Versiegelt  Die Kinder hatten ihren Spaß und kamen aus dem Stauen gar nicht mehr heraus. Wie schon gesagt, war es für viele auch das erste mal, dass sie an so einer große Feier teilnehmen durften. 

18-07-hochzeit-joe-3218-07-hochzeit-joe-3118-07-hochzeit-joe-30

  Nach ein paar kleinen Snacks ging es dann ab in die Garderobe, wo sich die Kids für ihren großen Auftritt fertig machten. Das Brautpaar hatte immer noch keine Ahnung von unserer kleinen Show-Einlage. So langsam schienen die Mädchen doch ein wenig nervös zu werden, da sich der Auftritt um ca. 45 Minuten verschoben hatte.

18-07-hochzeit-joe-2718-07-hochzeit-joe-2818-07-hochzeit-joe-29

18-07-hochzeit-joe-2318-07-hochzeit-joe-2218-07-hochzeit-joe-21

  Nun war es endlich soweit und die Kids konnten zeigen, was sie in den letzten Wochen alles beim Tanzunterricht gelernt hatten. Von Nervosität war plötzlich überhaupt nichts mehr zu merken, als wenn sie schon seit Jahren auf der Bühne stehen würden. Ich habe zwar die Generalprobe gesehen und fand diese schon super schön, aber was die Mädels hier gezeigt haben, war faszinierend. Selbst das Publikum war muksmäuschenstill, was in Sri Lanka nicht unbedingt üblich ist. Was die Kinder zum Glück nicht wussten, war, dass die Braut eine professionelle Tanzlehrerin ist. Desto mehr freuten sie sich hinterher darüber, als die Braut sich bei ihnen für diese tolle Show bedankte. Der erste Tanz (traditioneller Kandy-Dance) wurde von Jeeva, Surangika und Chanchala aufgeführt.

18-07-hochzeit-joe-2018-07-hochzeit-joe-19

18-07-hochzeit-joe-1718-07-hochzeit-joe-1618-07-hochzeit-joe-15

  Die Comedy-Einlage wurde von Saduni und Dinesha präsentiert. Kaum jemand unter den Gästen konnte sich das Lachen verkneifen. Die beiden könnten jetzt schon so manch einem Comedy-Star das Wasser reichen. Lachen

18-07-hochzeit-joe-1418-07-hochzeit-joe-1318-07-hochzeit-joe-12

 18-07-hochzeit-joe-0718-07-hochzeit-joe-0818-07-hochzeit-joe-09

   Auch Julia kam aus dem Stauen nicht mehr heraus.

 18-07-hochzeit-joe-0618-07-hochzeit-joe-1118-07-hochzeit-joe-10

  Nach der Comedy-Einlage hielt Chathumini für das Brautpaar eine Rede auf Singhalesisch. Leider gab es kein Mikrofon, aber da Chathumini eine sehr starke Stimme hat, konnte man ihre Rede sehr gut verstehen. Eigentlich sollte Chanchala noch eine Rede auf Englisch vortragen, da Joe und seine Familie kein Singhalesisch verstehen. Aber kaum hatte Chathumini ihre Rede beendet, stand auch schon wieder das Kamera-Team auf der Matte, um weitere Aufnahmen vom Brautpaar zu machen. Also wurde die Rede von Chanchala erstmal nach hinten verlegt.

18-07-hochzeit-joe-0418-07-hochzeit-joe-05

  Zum Schluss gab es dann noch einen weiteren Tanz von Mali, Jeeva und Surangika. Mir fehlen einfach die Worte, es war wunder schön!!!

18-07-hochzeit-joe-0318-07-hochzeit-joe-0218-07-hochzeit-joe-01

  Als das Kamera-Team mit den Aufnahmen fertig war, ging alles recht schnell und das Brautpaar war plötzlich verschwunden. Chanchala fing plötzlich ganz doll an zu weinen, da sie einige Tage an ihrer Rede gesessen hat und sie nun nicht vortragen konnte. Schön war der Anblick nicht!  Also beschloss ich, Joe anzurufen um zu fragen, wo er sich aufhält. Mittlerweile verließen auch schon sämtliche Gäste den Saal und ich hörte von jemandem, dass die Beiden schon in Richtung Flitterwochen sind. Stirnrunzeln Zum Glück bekam ich Joe noch ans Telefon und er sagte, dass er in wenigen Minuten wieder zurück kommt. Das fand ich wirklich nett und rechne den Beiden das ganz hoch an. Kurze zeit später standen die Beiden wieder im Saal und Chanchala konnte doch noch ihre Rede vortragen. 

 18-07-hochzeit-joe-2518-07-hochzeit-joe-24

  Als sie damit fertig war, konnte man wieder ein kleines Lachen in ihrem Gesicht erkennen. Aber dafür war es nun um den Bräutigam geschehen. Er konnte sich die Tränen nicht mehr verkneifen und bedankte sich noch einmal ganz herzlich bei den Kindern.

Ich hoffe, ich konnte euch einen kleinen Eindruck von einer sehr schönen Buddhistischen Hochzeit vermitteln.

in Tagebuch 2008
Zugriffe: 10685
Author: Linus