Tagebuch Linus. Einladung zu einem Event der besonderen Art. 24.06.2007

 Als erstes mal haben wir Jacqueline am Samstag um 11 Uhr wieder sicher zum Flughafen gebracht Grinsen. Es war doch ein sehr kurzer Besuch im Angels Home und ich glaube, sie war auch froh als sie wieder nach Hause fliegen konnte. Vielleicht war das doch ein zu großer Schritt für ein junges Mädchen, die das erste mal so weit weg von zu Hause war. Auf jeden Fall ist sie nun um eine Erfahrung reicher. 

Anschließend ging es weiter in Richtung Colombo, wo wir zu einem Event der besonderen Art eingeladen worden sind.  Sri Lanka hat eine Jahrtausend alte Kampfkunst Namens Chinadi, die in den Jahren immer mehr in Vergessenheit geraten ist! Mehr Infos über Chinadi findet ihr hier

Saman, der seit über 25 Jahren in Deutschland, dort  Inhaber mehrerer Kampfschulen ist und einer der wenigen, die Chinadi noch lehren, wurde nun von der Singhalesischen Regierung gebeten, die alte Kampfkunst hier in seinem Heimatland wieder zu erwecken. 

Aber bevor wir zu dem Event gefahren sind, haben wir noch Eike, einen Bekannten, abgeholt, der seit 2 Wochen in Sri Lanka ist und für das nächste Jahr in Colombo arbeitet. Dadurch, dass wir unvorhergesehen unsere Praktikantin zum Flughafen bringen mussten und das schon die Hälfte der Strecke war, beschlossen wir, Eike noch kurz das "Majestic City" (die Shopping-Meile in Colombo) zu zeigen. Obwohl ich der Meinung bin, dass Colombo bis auf ein paar alte Regierungsgebäude nicht viel zu bieten hat, was sich anzuschauen lohnt.

23.06.event-0823.06.event-0723.06.event-09

Und nun mal wieder typisch Sri Lanka: Die Veranstaltung sollte gegen 18 Uhr stattfinden und ich weiß auch nicht, wie oft man mich vorher schon angerufen hat, ob wir auch wirklich pünktlich kommen würden. Der letzte Anruf war dann kurz bevor wir losgefahren sind, wo man uns mitteilte, dass sich der Ort und das Hotel aus Sicherheitsgründen (Besuch eines Ministers) geändert haben. Pünktlich um 17 Uhr waren wir dann am Veranstaltungsort, allerdings fing das Event dann erst gegen 19:30 anWinken. Aber dafür hat es sich dann auch gelohnt, nachdem uns dann eine Kandy-Dance-Vorführung und anschließend einige alte Chinadi-Kampfkünste vorgeführt worden sind.

23.06.event-0623.06.event-0523.06.event-04

  Leider waren die Lichtverhältnisse nicht so optimal. Schade, es war sehr schön anzusehen!

23.06.event-0323.06.event-0223.06.event-01

  So gegen 3 Uhr waren wir dann wieder zurück und ich war froh, als ich endlich in meinem Bett lag. Der nächste Morgen war dann nicht ganz so schön, da mich schon wieder das Fieber erwischt hat. Aber Dank Samahan... (Nein, nein... das ist nicht der Name von meinem Bekannten, sondern das super Heilmittel gegen Fieber und Erkältung. Es besteht aus Chili, Pfeffer, Ginger, Coriander und einer Menge exotischer Gewürze. Man gießt es mit heißem Wasser auf und schwitz sich anschließend zu Tode ...grins. Aber es hilft!)

So nun werde ich noch kurz eine Mail an die nächsten Praktikantinnen schreiben und sie nochmal etwas über Sri Lanka und die Arbeit in einem Kinderheim aufklären...grins

in Tagebuch 2007
Zugriffe: 2322
Author: Linus