Eine helfende Hand

Geschwister

Wir wollen Kinder sein

Kinderpatenschaften bei Dry Lands

Kinderpatenschaften

Bildung und Zukunft schenken

Kinderpatenschaften
spenden ohne einen cent

Kostenlos Helfen

Ohne einen Cent

Nur einen Klick entfernt
Schenke uns einen Teil deiner Zeit

Spende Zeit

Praktikum im Angels Home

Informationen
Neue Projekte verwirklichen

Projektpatenschaften

Hilfe durch Sicherheit und Nachhaltigkeit

Projektpatenschaften

Dry Lands Mitten im Geschehen


Informiert euch über aktuelle Themen, neuste Ereignisse und das Leben vor Ort.

Julia
25 Mai 2018
Mitten im Geschehen
Im Angels Home wird täglich für ca. 70 Personen gekocht und wenn am Mittag um 13 Uhr die Glocke zum Essen läutet, dann ist keiner mehr zu halten! Dabei spielt es keine Rolle, ob Kumari und Sithumini e...
11
Linus
24 Mai 2018
Mitten im Geschehen
News aus Sri Lanka. Wusstest du schon...?
 Bei schweren Unwettern sind auf Sri Lanka elf Menschen ums Leben gekommen. Nach tagelangem Monsunregen in großen Teilen des Inselstaates wurde am Mittwoch im nordwestlichen Bezirk Puttalam ein A...
15

Was sonst noch so passiert


STOP wasting time

Die Frage: "Wenn nicht jetzt, wann dann?" beschäftigt mich schon seit der Entscheidung ein Praktikum im Angels Home zu machen. Doch nun stelle ich mir diese Frage erneut aus einer ganz anderen Perspektive.

Mit ihrer Heimat ist Lisa Lorch eng verbunden. Trotzdem ziehen Hilfsprojekte sie in die Ferne. Jetzt ist sie nach Sri Lanka aufgebrochen. (Foto: Kuhlmann)

Das Studium in Dortmund ist beendet, die Bachelorarbeit abgegeben. Die 23-jährige Lisa Lorch aus Enzkofen überbrückt die Zeit bis zur Ergebnisverkündung und dem Beginn eines Masterstudiengangs auf Sri Lanka.

Nehm mich bei der Hand und zeig mir deine Welt

Jetzt bin ich bereits seit einigen Wochen hier im Angels Home for Children. Mittlerweile habe ich mich gut eingelebt, kenne den Tagesablauf und habe mich mit meinen Aufgaben als Praktikantin vertraut gemacht. Die Mädchen sind mir bereits in dieser Zeit schon sehr ans Herz gewachsen und beglücken mich jeden Tag aufs Neue!

Über uns


In unserem Angels Home for Children und der daran angegliederten Ausbildungsstätte bekommen Mädchen und junge Frauen die Möglichkeit, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen und nach ihren Fähigkeiten und Interessen zu gestalten. Dabei begleiten und unterstützen wir sie mit Liebe, Humor und Vertrauen.

Wir brauchen Volunteers in Sri Lanka


Du wolltest schon immer mal etwas Aufregendes machen? Aus deinem Alltag ausbrechen, dich in ein Abenteuer stürzen und dabei gleichzeitig etwas Gutes tun? Dann ist ein Praktikum in unserem Angels Home vielleicht genau das Richtige für dich! Hier findest du weitere Informationen und wir freuen uns darauf, von dir zu hören!

Viele Fotos rund um das Angels Home

Bilder Galerie

Festgehalten in Bildmaterial

Mehr Bilder
Aktionen für das Dry Lands Projekt

Aktionen

Ballet Factory

Mach mit
Kurzvideos aus dem täglichen Leben

Video Galerie

Momentaufnamen

Kurz- Videos

Jedes Mädchen hat das Recht auf ein selbstbestimmtes Leben!


Gerade in den ländlichen und unterentwickelten Regionen Sri Lankas wird dies oft noch nicht akzeptiert und umgesetzt. Das weibliche Geschlecht hat deutliche Nachteile in den Bereichen Ausbildung, Unabhängigkeit und Chancengleichheit.Gerade in den ländlichen und unterentwickelten Regionen Sri Lankas wird dies oft noch nicht akzeptiert und umgesetzt. Das weibliche Geschlecht hat deutliche Nachteile in den Bereichen Ausbildung, Unabhängigkeit und Chancengleichheit. Hier sehen wir unseren Handlungsbedarf.

Unser Team


Frank Lieneke
Julia Fischer
Lisa Lorch
Tara O’Sullivan
Jerry
Clyde

Nisansala Kumari


 

14.09.07-nisansalaNisansala Kumari wurde am 31.05.1993 geboren und kommt aus Kurunagala. Vor 3 Jahren haben sich ihre Eltern getrennt und ihre Mutter ist mit einem anderen Mann auf und davon. Daraufhin löste sich die Familie vollständig auf. Nisansalas Schwester wurde bei ihrer Tante untergebracht und ihr Bruder sowie ihr Vater gingen in einen buddhistischen Tempel nach Kurunagala. Sie selbst kam in den dazugehörigen buddhistischen Frauentempel und wurde seitdem von den Nonnen dort erzogen und unterrichtet. Zu Besuchen zwischen Nisansala und ihrem Vater sowie Bruder kam es leider nicht und von ihrer Mutter fehlen jegliche Informationen.

Zwar bekam Nisansala im Tempel eine gute Schulausbildung (sie spricht sehr gut Englisch), dennoch gefiel ihr der Aufenthalt dort nicht mehr, da sie sich eingesperrt fühlte und sie die Lebensweise nicht mochte. Deshalb entschloss sie sich nach ihrem 14. Geburtstag, den Tempel zu verlassen. Das zuständige Amt in Kurunagala verwies sie dann an unser Angels Home.

Hier scheint Nisansala nun richtig aufzuleben. Sie versteht sich gut mit allen anderen Kindern und hilft unserem Personal leidenschaftlich gerne beim Kochen. Außerdem mag Nisansala Musik und spielt gerne Fußball... mal was ganz anderes {#emotions_dlg.wink}. Seit dem 13.09.07 geht sie gemeinsam mit den anderen Mädels zur Schule und besucht dort die 6. Klasse. Ihr Lieblingsfach ist Englisch.

Nun haben wir auch für Nisansala Pateneltern gefunden! Recht herzlichen Dank! {#emotions_dlg.smile}

 

Die Entwicklung von Nisansala im Jahr: 2007, 2008, 2009, 2010

 

Entwicklung Nisansala (September 2007, geschrieben von Julia Fischer)

Nisansala ist 14 Jahre alt und erst seit dem 29. August 2007 im Angels Home. Inzwischen hat sie sich aber schon recht gut eingewöhnt und auch Anschluss bei den anderen Kindern gefunden, von denen sie als große Schwester behandelt wird, die man immer um Hilfe bitten kann. Zu ihren guten Freundinnen zählen Chanchala und Saduni.

Sie ist froh, im Angels Home zu sein, auch wenn sie ab und zu noch ein wenig ihren Vater vermisst.

Seit kurzem geht Nisansala hier nun auch in Schule und besucht mit Dilki zusammen die 6.Klasse. Die Schule scheint ihr sehr viel Spaß zu machen, da sie sehr wissbegierig ist und durch ihre gute vorherige Schulausbildung in einem buddhistischen Tempel sehr gute Englisch- und Mathematikkenntnisse besitzt. Da man sich mit ihr schon sehr gut auf Englisch unterhalten kann, verwundert es auch nicht, dass ihr Lieblingsfach Englisch ist. Sie hat eine schnelle Auffassungsgabe und sogar auch schon mal versucht, etwas Deutsch zu lernen. Später möchte Nisansala gerne studieren und Ärztin werden.

Die Pflichten im Heim, wie z.B. Wäsche waschen oder beim Kochen helfen, erledigt sie ebenfalls mit großem Eifer und Freude. Nisansalas Lieblingssport ist Volleyball und ihre Lieblingsfrucht Woodappel.

Nisansala ist sehr hilfsbereit und verantwortungsbewusst, besonders im Bezug auf ihre Aufgaben und den Umgang mit den anderen Kindern. Dadurch wird ihr auch viel Respekt zuteil und auch das Personal ist von ihrer großen Mithilfe begeistert.

 

Interview Nisansala (Juni 2008, geschrieben von Stefanie Lippmann)

1. Was isst du gerne?

Nisansala: Mango.

2. Was trinkst du gerne?

Nisansala: Coca Cola.

3. Welche Farbe magst du am liebsten?

Nisansala: Rot.

4. Wen magst du am liebsten von den Mädels im Heim?

Nisansala: Ich kann mich nicht entscheiden, denn ich mag alle sehr gerne.

5. Wen magst du am liebsten von den Angestellten im Heim?

Nisansala: Metren und Latta.

6. Wenn du fliegen könntest, wo würdest du für zwei Wochen bleiben?

Nisansala: Ich würd nach Indien fliegen.

7. Welches Tier magst du?

Nisansala: Hunde, Katzen, Vögel und Fische.

8. Was möchtest du später werden?

Nisansala: Ich möchte zur Armee gehen.

9. Was magst du in der Schule und im Angels Home?

Nisansala: In der Schule mag ich Mathe, Englisch und Musik. Im Heim liebe ich die Freizeit.

10. Was spielst du gerne in deiner Freizeit?

Nisansala: Ich mag es, Elle zu spielen.

11. Welchen Platz würdest du gerne einmal von Sri Lanka sehen?

Nisansala: Noch einmal den botanischen Garten in Kandy.

12. Welche berühmte Person möchtest du einmal treffen?

Nisansala: Salman Kann, der spielt in Dramen mit.

13. Wenn du viel Geld hättest, was würdest du machen?

Nisansala: Ich würde mir ein großes Haus ganz für mich alleine kaufen.

14. Wenn du für einen Tag der Chef vom Angels Home wärst, was würdest du im Heim anders machen?

Nisansala: Den Kindern mehr Freizeit geben.

15. Welche Musik magst du?

Nisansala: Indische Musik.

16. Wenn du den singhalesischen Präsidenten treffen könntest, was würdest du ihm sagen?

Nisansala: „Mach ein Lächeln auf die Gesichter der Menschen."

 

Entwicklung Nisansala (August 2009, geschrieben von Daniela Anton)

nisansala-august-2009Nisansala ist 16 Jahre alt und eine unglaublich lebensfrohe und lustige junge Frau, die fast immer zu Späßen aufgelegt ist und die sich ebenso schnell für sportliche Aktivitäten und Spiele wie für ein lustiges und informatives Schwätzchen mit den Praktikanten begeistern kann.

Die Arbeit mit ihr macht schon deshalb Spaß, da sie eines der einzigen Mädchen ist, die auch über sich selbst und ihre Fehler herzlich lachen kann und die so gut Englisch versteht, dass sie es sogar schafft, mit uns Praktikanten ihre Späßchen zu treiben. Vor allem mit Dinesha neckt sie sich leidenschaftlich gerne und die beiden verfolgen sich aus Spaß gelegentlich durch den ganzen Garten. Jedoch kann Nisansala auch sehr ernst sein und man merkt ihr an, dass sie in Vielem schon sehr erwachsen ist und sehr verantwortungsbewusst denkt. Sie ist immer hilfsbereit und unterstützt uns Praktikanten sehr häufig, wenn es darum geht, etwas für die anderen Kinder zu übersetzen oder ihnen etwas zu erklären. Nisansala ist ein sehr offener Mensch und sie interessiert sich auch sehr für das Leben und die Denkweise der Praktikanten und die Gebräuche in anderen Ländern, die sie jedoch häufig im Vergleich mit den singhalesischen unverständlich und lustig findet. So konnte sie nicht nachvollziehen, dass man das Essen mit den Fingern in Deutschland als schlechte Eigenschaft ansieht und dass es möglich ist, Gerichte ohne die Zugabe von Kokosnüssen zu kochen. Hier wird deutlich, dass Nisansala eine richtige Patriotin ist, die zwar wissen möchte, warum man beispielsweise England oder Deutschland mag, die sich jedoch nie vorstellen könnte, ihr Heimatland zu verlassen, an dem sie sehr hängt. Sie hat noch keine genauen Pläne für die Zukunft, kann sich jedoch vorstellen, eine Familie zu haben und als Lehrerin zu arbeiten. Allerdings brauchte sie einen ganzen Tag, um sich diese Antwort zu überlegen. Es scheint also eher als gehöre sie zu den Mädchen, die nicht gerne über die Zeit nach dem Angels Home nachdenken.

Nisansala besucht momentan mit Dilki und Shanika die achte Klasse der nahegelegenen öffentlichen Schule. Sie ist Klassenbeste, obwohl ihre Noten vermutlich im landesweiten Durchschnitt nicht überdurchschnittlich gut sind. Aber wir sind uns sicher, dass Nisansala, wenn sie weiterhin gefördert wird und möglicherweise, wenn sie den Eingangstest besteht, auf eine private Schule gehen kann, ihr Potential, das sie definitiv besitzt, schnell ausbauen kann. Vor allem in Englisch, das auch ihr Lieblingsfach ist, ist Nisansala sehr gut und sie hat auch keine Scheu, dieses anzuwenden und von sich aus auf uns Praktikanten zuzugehen.

Nisansalas Hobbys sind Lesen und Musik hören, wobei sie besonders gerne singhalesische Rap-Musik mag. Wenn sie am Computer arbeitet, dreht sie deshalb auch gelegentlich die Musik laut auf und singt vor sich hin. Um ihrem anderen Hobby, dem Lesen, noch besser nachgehen zu können, wünscht sich Nisansala für das neue Angels Home eine Erweiterung der Bibliothek um einige singhalesische Bücher.

Nisansala scheint sich im Heim generell sehr wohl zu fühlen und sie wird von Allen als „große Schwester" akzeptiert und respektiert, die man immer um Hilfe bitten kann und zu der man aufblicken kann.

 

Auszug (Januar 2010)

In den Weihnachtsferien 2009 hatte Nisansala zum ersten Mal seit ihrer Ankunft im Angels Home die Möglichkeit, die Ferien bei Verwandten zu verbringen. Auf Drängen des Amtes machte der Vater eine weitläufige Tante ausfindig, die sich bereit erklärte, das Mädchen über Weihnachten aufzunehmen. Keiner hätte damit gerechnet, dass sich Nisansala und ihre Tante in dieser Zeit so gut verstanden und lieb gewonnen, dass sie beschlossen, Nisansala soll das Heim verlassen und ganz zu ihrer Tante ziehen. Natürlich kam die Nachricht für uns sehr überraschend, trotzdem freuen wir uns natürlich für Nisansala, dass sie nun ein normales Leben außerhalb des Heims führen kann.

Wir waren da