Eine helfende Hand

Geschwister

Wir wollen Kinder sein

Kinderpatenschaften bei Dry Lands

Kinderpatenschaften

Bildung und Zukunft schenken

Kinderpatenschaften
Neue Projekte verwirklichen

Projektpatenschaften

Hilfe durch Sicherheit und Nachhaltigkeit

Projektpatenschaften
Schenke uns einen Teil deiner Zeit

Spende Zeit

Praktikum im Angels Home

Informationen
spenden ohne einen cent

Kostenlos Helfen

Ohne einen Cent

Nur einen Klick entfernt

Dry Lands Mitten im Geschehen


Informiert euch über aktuelle Themen, neuste Ereignisse und das Leben vor Ort.

Lisa L.
20 Juni 2018
Mitten im Geschehen
News aus Sri Lanka. Wusstest du schon...?
Die singalesische Küche basiert zu einem wesentlichen Teil auf Gewürzen. Auf dem täglichen Weg in beziehungsweise durch die Küche fällt mir immer wieder das Gewürzregal auf, das dort steht. Auf die Na...
1
Lisa L.
18 Juni 2018
Mitten im Geschehen
News aus Sri Lanka. Wusstest du schon...?
Was passiert eigentlich an einem Samstagmorgen im Angels Home – wenn die Mädchen nicht in die Schule, in die Kirche oder in den Tempel gehen und ein bisschen Zeit für sich haben… ?Schlafen die Mädchen...
10

Was sonst noch so passiert


Sri Lanka, immer ein Besuch wert.

Nach einer etwas längeren Zeit, die mir rückblickend doch relativ kurz vorkommt, in der ich jedoch mit sehr viel Neuem konfrontiert wurde und aus der ich einiges mitnehmen konnte, sitze ich jetzt wieder in Frankfurt und versuche mich in meinem Alltag einzufinden.

Die Aussage, der Einzelne sei nur Schaum auf der Welle, welche seinerzeit von Georg Büchner in einem seiner zahlreichen Briefe niedergeschrieben wurde, schwirrt in meinem Kopf herum, während ich am Meer sitze und sich die Wellen geräuschvoll am Ufer brechen.

Laura Grünheid

Langsam steigt die Aufregung und die Nervosität, denn es dauert nicht mehr lange bis ich im Angels Home ankomme. Dann heißt es für mich „derzeitige Praktikantin“. Also stell ich mich am besten mal vor:

Hi! Ich bin Laura, 19 Jahre alt und komme aus Leverkusen.

Über uns


In unserem Angels Home for Children und der daran angegliederten Ausbildungsstätte bekommen Mädchen und junge Frauen die Möglichkeit, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen und nach ihren Fähigkeiten und Interessen zu gestalten. Dabei begleiten und unterstützen wir sie mit Liebe, Humor und Vertrauen.

Wir brauchen Volunteers in Sri Lanka


Du wolltest schon immer mal etwas Aufregendes machen? Aus deinem Alltag ausbrechen, dich in ein Abenteuer stürzen und dabei gleichzeitig etwas Gutes tun? Dann ist ein Praktikum in unserem Angels Home vielleicht genau das Richtige für dich! Hier findest du weitere Informationen und wir freuen uns darauf, von dir zu hören!

Viele Fotos rund um das Angels Home

Bilder Galerie

Festgehalten in Bildmaterial

Mehr Bilder
Aktionen für das Dry Lands Projekt

Aktionen

Ballet Factory

Mach mit
Kurzvideos aus dem täglichen Leben

Video Galerie

Momentaufnamen

Kurz- Videos

Jedes Mädchen hat das Recht auf ein selbstbestimmtes Leben!


Gerade in den ländlichen und unterentwickelten Regionen Sri Lankas wird dies oft noch nicht akzeptiert und umgesetzt. Das weibliche Geschlecht hat deutliche Nachteile in den Bereichen Ausbildung, Unabhängigkeit und Chancengleichheit.Gerade in den ländlichen und unterentwickelten Regionen Sri Lankas wird dies oft noch nicht akzeptiert und umgesetzt. Das weibliche Geschlecht hat deutliche Nachteile in den Bereichen Ausbildung, Unabhängigkeit und Chancengleichheit. Hier sehen wir unseren Handlungsbedarf.

Unser Team


Frank Lieneke
Julia Fischer
Lisa Lorch
Laura Grünheid
Jerry
Clyde

Voluntarily active with a relief organization


Tara1Hello everyone!

My name is Tara O’Sullivan, I am 18 years old and Julia and Frank gave me the special opportunity to begin a two-and-a-half-month internship at the “Angels Home for Children” in Sri Lanka which will start around the fifth of March, this year.

I was born and raised in Frankfurt am Main, where I also completed my exams last year and therefore finished with my school studies.
After this stage of life ended for me I was confronted with various questions.
One of these questions was which direction I wanted to take in the future for myself.
The most obvious solution would have been to write some applications and send the documents to different universities within Germany with the intent to start my studies as soon as possible.

But instead, my application ended up with Julia and Frank in Sri Lanka.
Already during the period of graduation I was considering to actively contribute to the work of a non-governmental organization as a volunteer.
Therefore, I was really glad to eventually come across the “Dry Lands Project e.V.”.

After I dealt more closely with Frank’s organization and learned more about the “Angels Home for Children” through the contact with Julia, I finally decided to try my luck and apply for the internship in Sri Lanka- and ultimately it worked out!

Tara2I feel delighted to have received the opportunity to travel to Sri Lanka and form part of an organization that seems to attach value to the sustainability of its work.
And this is the precondition to enable the possibility of seizing new future opportunities with the girls and broaden their professional perspective together.
Because this is the way which enables us, not only to venture but also take the step towards more self-responsibility, autonomy and independence.

Despite all the euphoria and delight, I am still aware of the fact that the “Angels Home for Children” is an institution for orphaned and neglected girls that already had to see themselves confronted with difficult situations during their childhood which leave a lasting impression.
Nevertheless, besides all the challenges that remain, I am still looking forward to all the fantastic moments that can arise within the company of the girls.
I am looking forward to not only learn with, but also from them.
How will the following weeks with the girls develop?
Secretly, I hope that I can share my enthusiasm for music and literature with them and therefore get the opportunity to create the first connection. ????

In the upcoming weeks I will write about the experience I will share with the girls, here in Marawila.
I decided to publish my articles both in English and German, to make it possible for friends and family from outside Germany to follow my journey- if they should get curious ????

See you soon,
Tara

Wir waren da