Eine helfende Hand

Geschwister

Wir wollen Kinder sein

Schenke uns einen Teil deiner Zeit

Spende Zeit

Praktikum im Angels Home

Informationen
Neue Projekte verwirklichen

Projektpatenschaften

Hilfe durch Sicherheit und Nachhaltigkeit

Projektpatenschaften
Kinderpatenschaften bei Dry Lands

Kinderpatenschaften

Bildung und Zukunft schenken

Kinderpatenschaften
spenden ohne einen cent

Kostenlos Helfen

Ohne einen Cent

Nur einen Klick entfernt

Dry Lands Mitten im Geschehen


Informiert euch über aktuelle Themen, neuste Ereignisse und das Leben vor Ort.

Julia
15 August 2018
Mitten im Geschehen
 Hallo liebe Drylands-Freunde,ab Samstag, den 18.08.2018, haben wir eine ganz besondere Aktion für euch. Über eBay for Charity habt ihr die Möglichkeit, ein tolles Wochenende in Julias Heimatstad...
15
Laura G
14 August 2018
Mitten im Geschehen
Singhalesische Rezepte aus dem Angels Home
 Darf ich vorstellen, eins meiner liebsten Favoriten zum Tee.Es wird benötigt:2 Tal Früchte1 EL Salz150 g Zucker100 g Honigc.a 200 ml Kokosmilch150 g Kurakk...
18

Was sonst noch so passiert


Bilder von meiner Reise nach dem Praktikum

Seit meinem letzten Bericht ist jede Menge passiert. Ich habe meine letzten Tage im Angels Home verbracht, mich auf meine Reise vorbereitet, vieles geplant und mich dann letztendlich von allen verabschiedet…

Alina Schroeter, Praktikantin beim Dry Lands Project e.V in Sri Lanka

Münster - Alina Schroeter macht ein Praktikum – in Sri Lanka. Für drei Monate arbeitet die 21-Jährige dort mit Mädchen, die Hilfe gebrauchen, um ihr Leben selbst in die Hand nehmen zu können. Am Montag geht es los. Alinas kleine Schwester ist nicht begeistert. Von Erhard Kurlemann.

Die kleinen Momente

Wenn man mitten im Alltagsgeschehen steckt und manche Dinge schon fast wie von selbst zu passieren scheinen, übersieht man manchmal die kleinen Augenblicke. Genau diese Momente geben einem aber so viel!

Über uns


In unserem Angels Home for Children und der daran angegliederten Ausbildungsstätte bekommen Mädchen und junge Frauen die Möglichkeit, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen und nach ihren Fähigkeiten und Interessen zu gestalten. Dabei begleiten und unterstützen wir sie mit Liebe, Humor und Vertrauen.

Wir brauchen Volunteers in Sri Lanka


Du wolltest schon immer mal etwas Aufregendes machen? Aus deinem Alltag ausbrechen, dich in ein Abenteuer stürzen und dabei gleichzeitig etwas Gutes tun? Dann ist ein Praktikum in unserem Angels Home vielleicht genau das Richtige für dich! Hier findest du weitere Informationen und wir freuen uns darauf, von dir zu hören!

Viele Fotos rund um das Angels Home

Bilder Galerie

Festgehalten in Bildmaterial

Mehr Bilder
Aktionen für das Dry Lands Projekt

Aktionen

Ballet Factory

Mach mit
Kurzvideos aus dem täglichen Leben

Video Galerie

Momentaufnamen

Kurz- Videos

Jedes Mädchen hat das Recht auf ein selbstbestimmtes Leben!


Gerade in den ländlichen und unterentwickelten Regionen Sri Lankas wird dies oft noch nicht akzeptiert und umgesetzt. Das weibliche Geschlecht hat deutliche Nachteile in den Bereichen Ausbildung, Unabhängigkeit und Chancengleichheit.Gerade in den ländlichen und unterentwickelten Regionen Sri Lankas wird dies oft noch nicht akzeptiert und umgesetzt. Das weibliche Geschlecht hat deutliche Nachteile in den Bereichen Ausbildung, Unabhängigkeit und Chancengleichheit. Hier sehen wir unseren Handlungsbedarf.

Unser Team


Frank Lieneke
Julia Fischer
Lisa Lorch
Laura Grünheid
Sophie Reinhard
Jerry
Clyde

Eine außergewöhnlich tierische Begrüßung


Schlangentanz im Angels HomeMein erster Tag im Angels Home in Marawila startete besonders aufregend. Ich erreichte mein neues Zuhause für die kommenden 10 Wochen gegen 13 Uhr mittags an einem sonnigen Samstag.

Valentina und Marla, die anderen zwei Praktikantinnen empfingen mich überaus freundlich und zeigten mir das ganze Kinderheim. Auch die kleinen kamen aufgeregt angerannt. Ein neues Gesicht im Angels Home – das musste erstmal ausgekundschaftet werden. Das schön angelegte Mädchenheim gefiel mir sofort. Lachende Kinder, freundliche Gesichter mitten in einer paradiesischen Kokusnussplantage unweit vom Meer.

Nach der herzlichen Begrüßung plötzlich helle Aufregung: Am klein angelegten Teich des Angels Home waren zwei große Schlangen zu beobachten, die sich einem leidenschaftlichen Tanz hingaben.

Schlangentanz im KinderheimSo etwas hatten ich bislang noch nicht gesehen. Die Kinder standen staunend mit sicherem Abstand am Rand, während Julia und ich schnell unsere Handys zückten um das Schauspiel festzuhalten. Schnell war klar, dass die Schlangen definitiv nicht giftig waren und wir beruhigt das mindestens eine halbe Stunde andauernde Spektakel ansehen konnten.

Nach dem aufregenden Empfang ging die Führung durch die Anlage und das Heimgebäude weiter. Die Praktikantinnen sind im obersten Stockwerk untergebracht und haben ihren eigenen kleinen Bereich. Alles ist in hellen Farben gestrichen, wirkt freundlich und sehr sauber. Die Wärme tut gut, vor allem wenn man an die Liebsten im kalten Deutschland denkt. Die nachfolgenden Tage lernte ich viel und erfuhr Stück für Stück mehr über die Kinder, die Abläufe und Mitarbeiter aber auch über die Herausforderungen in einem Mädchenwohnheim in Sri Lanka. Die Tage sind strukturiert folgen einem genauem Plan. Es braucht sicher seine Zeit bis man sich an all das „Neue“, die Kultur, Sprache, Klima sowie Tier- und Pflanzenwelt gewöhnt hat. Meine erste Begrüßung durch die tanzenden Schlangen wird mir dabei sicher lange in Erinnerung bleiben. Endlich angekommen!

Wie bereits erwähnt befindet sich das Angels Home in einem kleinen Ort, der auch als „Geheimtipp“ an Sri Lankas Westküste bezeichnet wird. Der kleine Fischerort liegt 20km nördlich von Negombo, besitzt naturbelassene Strände und ist Zentrum der Batikproduktion in Sri Lanka. Zu Fuß ist einer der Strande in nur wenigen Metern zu erreichen. Palmen säumen die Beachroad und lokale Fischer legen hier ihre Netze aus.

Ein kurzer AugenblickAm dritten Tag meines Praktikums machte ich morgens einen kurzen Ausflug an den Strand. Ich kam aus der Frühschicht, d.h. mein Tag hatte bereits um 5 Uhr morgens mit dem Wecken der Kinder begonnen. Jetzt war es 8 Uhr und die Kinder waren in die Schulen aufgebrochen. Ein kurzes Durchatmen, einige Augenblicke für mich. Die ersten Tage waren aufregend gewesen. Ein bisschen Zeit alles Revue passieren zu lassen und zu verarbeiten tat gut. Ich freue mich auf die neue Herausforderung, das neue Leben und die Zeit mit den Kindern. Ich kann mir nicht vorstellen meine Zeit sinnvoller zu investieren, als die kommenden 10 Wochen hier in Sri Lanka im Angels Home.

Herzliche Grüße aus Marawila,

Jana.

 

Wir waren da